Das aktuelle Wetter Lüdenscheid 9°C
Betreuungsangebot

Zehn Jahre Spielmäuse

11.03.2012 | 10:00 Uhr
Zehn Jahre Spielmäuse
Die Spielmäuse feiern Geburtstag

Lüdenscheid. Die Spielmäuse feiern in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen.

Gegründet hat sich der Verein, um Eltern und Arbeitgebern ein flexibles Betreuungsangebot für U3-Kinder anzubieten. Durch die in Lüdenscheid einmalige Form (Eltern können zwischen drei und fünf Betreuungstagen wählen) wird dem Elternwunsch entsprochen. Die Konzeption ist auf die Förderung der Kleinkinder ausgerichtet. Ebenso werden die Kinder auf den Kindergartenalltag vorbereitet.

2004 Umzug in den Danziger Weg

„Rückblickend waren die zehn Jahre sehr ereignisreich“, sagt Monika Eckmann, die den Verein selbst mitgründete. Im November 2001 setzten sich sechs Eltern mit den Teammitgliedern des noch bestehenden Betreuungsvereins Luftabong - Monika Eckmann, Ingrid Gallemann und Gaby Jahnke - zusammen, um über eine Neuorientierung zu sprechen. Grund dafür war die Auflösung des bisherigen Vereins.

An diesem Abend wurde der Grundstein für den dann am 1. Januar 2012 neu gegründeten Verein Spielmäuse gelegt. In den folgenden Monaten festigte der Verein mit viel Engagement seinen Sitz in der Freiherr-vom-Stein-Straße.

Trotz jährlichem Wechsel des Vorstandes wurde die Vereinsarbeit immer zielgerichtet fortgesetzt. So konnte im Jahr 2003 zur Unterstützung des Vorstandes einen Förderkreis ins Leben rufen. Dieses Gremium - bestehend aus Eltern und Mitarbeitern - bemüht sich seitdem um Spendengelder. Zudem wurde eine eigene Homepage erstellt.

Dann, 2004, die erste große Sorge: Zum einen verloren die Spielmäuse ihr bisheriges Domizil und mussten für die bestehende Spielgruppe schnell eine neue Bleibe suchen. Mit großem Presseaufwand und Hilfe der hiesigen Behörden wurden passende Räume im Danziger Weg 10 gefunden. Nach einem großen Arbeitseinsatz der Eltern und des Teams konnte im Juni die Einweihungsparty stattfinden.

Gleichzeitig stimmte das Jugendamt der Stadt Lüdenscheid dem Antrag des Vereins auf Anerkennung als „freier Träger der Jugendhilfe“ zu.

Erweiterung der Öffnungszeiten

Durch die Erweiterung der Öffnungszeiten um 1,5 Stunden pro Tag konnten die Spielmäuse 2006/2007 weiteren Elternwünschen entsprechen.

Im März 2007 konnte der Verein nach siebenjährigem Bestehen die erste befristete Teilzeitstelle vergeben. Mittlerweile wurden bis heute neben den geringfügig Beschäftigten zwei Arbeitsplätze in Teilzeit geschaffen.

Der Verein Spielmäuse bietet neben der fachgerechten pädagogischen Betreuung der Kinder auch eine fachorientierte Ausbildung von Erziehern im Anerkennungsjahr an. Ebenso werden immer Praktikantenstellen für Schüler angeboten.

Durch eine gute Zusammenarbeit mit Institutionen, wie der Arge, der Euro-Schule, und der Gesellschaft zur Förderung der Arbeitsaufnahme, konnten in den letzten Jahren zwei Arbeitslosengeld -2-Empfänger in feste Stellen vermittelt werden. Des Weiteren hat der Verein junge Menschen begleitet, die nach einem Praktikum bei den Spielmäusen eine Ausbildung begonnen haben.

Ziel der Spielmäuse ist es, zukünftig finanziell unabhängig zu werden und sich den Anforderungen des Marktes zu stellen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schützen wandern rund um Heedfeld
Jahresabschlusswanderung
Zur Jahresabschlusswanderung traf sich die Senioren-Wandergruppe des Hülscheider Schützenvereins am Schützenplatz in Heedfeld.
Ostereiermarkt bleibt Gästegarant des Heimatmuseums
Jahresbilanz
Im vergangenen Jahr wurde die 2000er-Marke noch knapp überschritten, diesmal jedoch verfehlten Rudi Olson und Peter Bell ihr Ziel: Mindestens so viele Besucher wollen sie jährlich ins Heimatmuseum locken,
Halveraner zu guten Vorsätzen
Neujahr
Das Rauchen aufgeben, Gewicht verlieren oder mehr für die Gesundheit tun. Wenn der Jahreswechsel da ist, stehen bei vielen Menschen gute Vorsätze an, die sie im neuen Jahr umsetzen wollen. Auch in Halver spielen gute Vorsätze eine Rolle.
Arbeiten rund ums Ehrenmal dauern länger
Mauer-Sanierung
Abdeckplanen flattern im Wind, der Zaun rund um das Ehrenmal steht noch, Bäume sind zum Schutz an den Stämmen mit Puffern umwickelt. Die Sanierung der Mauer zieht sich entgegen den ursprünglichen Zeitplan doch noch länger hin als erwartet.
Vorverkauf für zweite Saisonhälfte der Altstadtbühne beginnt
Theater
„Liebling, ich bin da“ – so heißt die Komödie von Jack Popplewell, mit der die Lüdenscheider Altstadtbühne in dieser Saison aufwartet. Schon am 4. und 5. Januar endet die Theaterpause. Karten für Termine der ersten Saisonhälfte gibt es noch vereinzelt.
Fotos und Videos