Das aktuelle Wetter Lüdenscheid 11°C
donum vitae

Schwangerschaftsberatung unter Druck

05.07.2012 | 21:00 Uhr
Schwangerschaftsberatung unter Druck
donum vitae:11. Mitgliederversammlung. Im Bild: v.r.n.l. Gerhard Brüser(Kassierer), Anita Lüsebrink (stellv. Vorsitzende), Andreas Lüsebrink (Vorsitzender)

Lüdenscheid. Andreas Lüsebrink, Vorsitzender des Vereins „donum vitae – Märkisches Sauerland“, ist in den Landesvorstand berufen worden. Als Schriftführer wird er sich fortan auch auf Landesebene für die Belange von Frauen in Schwangerschaftskonflikten engagieren. Mit 570 Beratungen in 2011 liegt die Lüdenscheider Beratungsstelle deutlich über dem Durchschnitt in NRW.

500 Beratungsgespräche

Landesweit führt „donum vitae“ durchschnittlich 360 Beratungen durch. Zum siebten Mal in Folge wurden in der Bergstadt mehr als 500 Beratungsgespräche geführt. Nach Begrüßung durch Anita Lüsebrink (stellvertretende Vorsitzende) schlüsselte Andreas Lüsebrink am Mittwoch bei der Jahreshauptversammlung im Café „Der kleine Prinz“ die Zahlen auf. „Rund 450 Erstberatungen und 120 Folgegespräche. Auch wieder weit mehr Konfliktberatungen, nämlich 250 zu 200 allgemeinen Beratungen“, erklärte er. Wie in den letzten Jahren seien finanzielle und wirtschaftliche Gründe sowie familiäre Probleme, die psychische Verfassung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Ursache für die Schwangerschaftskonflikte vieler Frauen. „Trotz vieler Anstrengungen bleiben die Gründe für die Konflikte seit Jahren gleich. Was aber auch sehr auffällig ist: Menschenhandel und Prostitution, Gewalt in Familien.“ Die wirtschaftliche Not zeige sich auch daran, dass die Beratungsstelle erneut ihren Ansatz an Bundesstiftungsmitteln (rund 60 000 Euro) ausgezahlt habe, „allerdings in immer kleineren Margen, da immer mehr Antragstellerinnen kommen.“ Angesichts dieser Problematik habe die Beratungsstelle im letzten Jahr ihre Bemühungen um einen Verhütungsfonds verstärkt. Aus der Praxis berichteten die Beraterinnen Daniela Klaas (Verhütungsfonds), Martina Kluge (Präventionsarbeit) und Marlies Körner (Beziehungs- und Krisensituationen). In welchen Notsituationen Klientinnen stecken, kam plastisch und nachvollziehbar zum Vorschein.

Dankeschön an die Spender

Einstimmig wurde Gerhard Brüser, der den Kassenbericht verlas, bei der Jahreshauptversammlung zum Kassierer wiedergewählt. Für drei weitere Jahre kümmert er sich um die Finanzen. Als Kassenprüferin bleibt Mechthild Börger im Amt. Die Spendenbereitschaft der Mitglieder habe sich 2011 leicht reduziert, so Brüser. Dies habe durch allgemeine (einmalige) Spenden jedoch aufgefangen werden können. Allen Spendern und Mitgliedern galt der Dank des Vorstands. Über die Vorstandswahlen des Landesverbandes informierte abschließend Andreas Lüsebrink die Runde.

Von Jakob Salzmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 25
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
article
6847866
Schwangerschaftsberatung unter Druck
Schwangerschaftsberatung unter Druck
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-luedenscheid-halver-und-schalksmuehle/schwangerschaftsberatung-unter-druck-id6847866.html
2012-07-05 21:00
--- Nachrichten aus Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle ---