Das aktuelle Wetter Lüdenscheid 2°C
Blitzmarathon

310 Vorschläge für Blitzmarathon erreichen Polizei im Märkischen Keis

27.06.2012 | 17:58 Uhr
310 Vorschläge für Blitzmarathon erreichen Polizei im Märkischen Keis
Geschwindigkeitsmessung an der L 692 bei Lüdenscheid-Nord. Ein Messpunkt für den Blitzmarathon? Foto: Guido Raith/WR

Märkischer Kreis.   Mehr als 300 Bürger aus dem Märkischen Kreis folgten bis Mittwoch dem Aufruf des Innenministeriums und äußerten am Telefon oder per Email Vorschläge, wo die Polizei dringend mal blitzen sollte. Die Beamten waren von der großen Resonanz überrascht.

Ein ganz neues Gefühl für die Beamten der Märkischen Kreispolizei: Statt im Zusammenhang mit Radarkontrollen wie sonst üblich als Raubritter oder Wegelagerer beschimpft zu werden, hörten und lasen sie in den vergangenen drei Tagen das genaue Gegenteil.

Bis Mittwochmittag folgten 310 Bürger dem Aufruf des Innenministeriums und äußerten am Telefon oder per Email Vorschläge, wo die Polizei dringend mal blitzen sollte. Neben den bekannten Raserstrecken und Unfallschwerpunkten sei von den Teilnehmern oft auch der persönliche Bereich genannt worden, berichtet der Leiter der Direktion Verkehr, Dieter Bruder aus den Gesprächen.

Doch nicht nur Raser ärgern viele Bürger. „Uns erreichten auch Klagen über Beschleunigungsrennen, gefährliche Überholmanöver und aggressives Verhalten im Straßenverkehr“, erklärt der Beamte. Einige der von Bürgern vorgeschlagenen Stellen sollen bereits am kommenden Dienstag beim 2. Blitzmarathon kontrolliert werden. Erklärtes Ziel sei es jedoch, so Bruder, dass jeder Teilnehmer eine Rückmeldung bekommt. „Im Nachgang werden Bezirksbeamte zu den Leuten gehen und schauen, was vor Ort getan werden kann.“

Jörg Jung



Kommentare
27.06.2012
19:29
Mehr als 300 Märker wünschen sich eine Radarkontrolle
von pilzy | #1

300 von 300.000.

Aus dem Ressort
Schützen wandern rund um Heedfeld
Jahresabschlusswanderung
Zur Jahresabschlusswanderung traf sich die Senioren-Wandergruppe des Hülscheider Schützenvereins am Schützenplatz in Heedfeld.
Ostereiermarkt bleibt Gästegarant des Heimatmuseums
Jahresbilanz
Im vergangenen Jahr wurde die 2000er-Marke noch knapp überschritten, diesmal jedoch verfehlten Rudi Olson und Peter Bell ihr Ziel: Mindestens so viele Besucher wollen sie jährlich ins Heimatmuseum locken,
Halveraner zu guten Vorsätzen
Neujahr
Das Rauchen aufgeben, Gewicht verlieren oder mehr für die Gesundheit tun. Wenn der Jahreswechsel da ist, stehen bei vielen Menschen gute Vorsätze an, die sie im neuen Jahr umsetzen wollen. Auch in Halver spielen gute Vorsätze eine Rolle.
Arbeiten rund ums Ehrenmal dauern länger
Mauer-Sanierung
Abdeckplanen flattern im Wind, der Zaun rund um das Ehrenmal steht noch, Bäume sind zum Schutz an den Stämmen mit Puffern umwickelt. Die Sanierung der Mauer zieht sich entgegen den ursprünglichen Zeitplan doch noch länger hin als erwartet.
Vorverkauf für zweite Saisonhälfte der Altstadtbühne beginnt
Theater
„Liebling, ich bin da“ – so heißt die Komödie von Jack Popplewell, mit der die Lüdenscheider Altstadtbühne in dieser Saison aufwartet. Schon am 4. und 5. Januar endet die Theaterpause. Karten für Termine der ersten Saisonhälfte gibt es noch vereinzelt.
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 25
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion