Das aktuelle Wetter Lennestadt 2°C
Nachrichten aus Lennestadt und Kirchhundem

"100": Imker wollen ganz groß feiern

22.08.2008 | 16:36 Uhr

Altenhundem. 100 Jahre Imkerverein Altenhundem - das ist für die Bienenzüchter Grund genug, ganz groß zu feiern: Am Samstag, 30. August, beginnt das zwei-tägige Festprogramm. Zum Jubiläum wurde eine Chronik mit über 100 Seiten erstellt.

Vorstand (v. li.) Kurt Schade, Alexander Kuschel, Margret Cordes, Georg Wrede, Edgar Neuhaus und Bernhard Luke. (Foto: privat)

Das Büchlein dokumentiert die Vereinsgeschichte und enthält viele Informationen zur Bienenhaltung in der Region. Zur Zeit zählt der Verein 67 Mitglieder, die im wesentlichen aus Lennestadt und der Gemeinde Kirchhundem kommen. Aber auch Imker aus Nachbarkommunen sind vertreten.

Mit ein Grund dürfte der Lehrbienenstand in Altenhundem sein. Dieser wird von den heimischen Imkern nun schon im 12. Jahr betreut. Aktuelle erste Vorsitzende ist Margret Cordes.

Blick zurück: Im Jahr 1908 verfasste Pfarrer Scholemann die 1. Satzung des Vereins. Mit amtlichem Stempel vom 11. Juni 1908 wurde diese Satzung beim damaligen Amt Kirchhundem registriert. Der heutige Verein besitzt eine Kopie des Gründungsdokuments, das Original liegt im Archiv des Kirchhundemer Rathauses. Die Wurzeln des Vereins liegen wahrscheinlich wesentlich früher in der Gründung des sogenannten "Filialvereins Hundem" aus dem Jahr 1864. Dieser Verein trat 1865 dem "Westfälisch-Rheinischen Verein für Bienen- und Seidenzucht" bei. Seine Spuren verlieren sich nach dem Jahr 1879.

Dass die Bienenzucht in der Region früh eine bedeutende Rolle gespielt hat, wird durch das Buch von J. Andreas Hecker aus Heinsberg - Titel: "Anleitung zur Bienenpflege" - dokumentiert, das schon 1823 erschien.



Kommentare
Aus dem Ressort
Promis packen spannende Geschichten aus
Vorlesewettbewerb
Altenhundem.Gebannte Stille herrschte auf den Sitzreihen der Mediothek, als lokale Prominente aus dem Sauerland zusammen mit den Schülern des Gymnasiums Maria Königin den bundesweiten Vorlesetag gestalteten. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen den...
Strom von der Küste bis in den Süden
Hochspannung
In Altenkleusheim wird gebaut, was das Zeug hält. Höchstspannungsleitungen müssen gebaut werden.
Kreis entschärft gefährliche Kreuzung
Unfallhäufungspunkt
In nur elf Monaten hatte es an der Ausfahrt Gerberstraße zur Benolper Straße fünfmal gekracht. Jetzt hat der Kreis eingegriffen und will die Situation weiter im Auge behalten.
Kein gutes Pflaster für Zockerbüros
Lennestadt.
„Wetten, dass...“ wird bald eingestellt, Wettbüros dagegen gibt es immer mehr. Deshalb wird sich der Lennestädter Haupt- und Finanzausschuss heute Abend mit einem ungewöhnlichen Antrag befassen: der Einführung einer Wettbürosteuer.
Rezept gesucht
Parkchaos
Vor Grundschulen und KIndergärten ein altbekanntes Problem: Eltern bringen oder holen ihre Kinder ab, parken aber oftmals unkorrekt, manchmal mit teuren Folgen.
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
Elspe-Festival und Pyramiden von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM