Das aktuelle Wetter Kleve & Region 15°C
Gericht

Falscher Verbraucherschützer soll Kunden abgezockt haben

19.02.2013 | 16:53 Uhr
Falscher Verbraucherschützer soll Kunden abgezockt haben
Selbst von Leuten, die die Mitgliedschaft abgelehnt hätten, habe der Verein den Beitrag abgebucht.Foto: dapd

Kleve.  Er kassierte 89,95 Euro von den Mitgliedern seines Vereins - die versprochene Gegenleistung erbrachte er nie: In Kleve muss sich seit Dienstag ein falscher Verbraucherschützer vor Gericht verantworten. Der Prozess könnte aufwändiger werden: Allein 60 Zeugen sollen vernommen werden.

Ein angeblicher Verbraucherschutzverein am Niederrhein soll Tausende Menschen in ganz Deutschland mit wertlosen Versprechungen betrogen haben. Der 40-jährige Vereinsvorsitzende steht seit Dienstag wegen gewerbsmäßigen Betrugs in knapp 9500 Fällen in Kleve vor Gericht. Der Mann habe zwischen März und Oktober 2009 knapp 850 000 Euro an Mitgliedsbeiträgen kassiert, ohne dass der Verein die versprochenen Leistungen erbracht habe, stellte die Staatsanwaltschaft in der Anklage fest. Nach Angaben des Gerichtssprechers bestritt der Angeklagte die Vorwürfe.

Der Verein aus dem niederrheinischen Rees habe unter anderem mit dem Schutz vor unseriösen Akquise-Anrufen geworben. Mitarbeiter des Vereins oder ein beauftragtes Call-Center hätten die neuen Mitglieder per Telefon geworben. Die Mitgliedschaft sollte es für einen jährlichen Beitrag von 89,95 Euro geben. Selbst von Leuten, die die Mitgliedschaft abgelehnt hätten, habe der Verein den Beitrag abgebucht.

60 Zeugen sollen gehört werden

Der Verein habe nie die Absicht gehabt, für den Beitrag eine Leistung zu erbringen. Er habe nur abkassieren wollen, stellte die Staatsanwaltschaft fest. An den acht Verhandlungstagen sollen rund 60 Zeugen gehört werden. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
17-jährige Radfahrerin bei Unfall in Goch schwer verletzt
Unfall
Beim Versuch, mit ihrem Rad eine Straße zu überqueren, ist eine 17-Jährige am Donnerstag in Goch schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte das Mädchen in eine Unfallklinik. Sie hatte einen herannahenden Wagen zu spät bemerkt. Der Autofahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht.
Am Anfang war Frau Renner
Blatt und Blüte
Mit Hilfe der erfahrenen Dame begann der Start in die Gartenjahre. Ihre Impulse haben die Konzeption unserer Anlage bis heute geprägt
Es wird geackert wie früher
Landwirtschaft
Die Arbeit auf dem Feld hat ihn immer beeindruckt. Als Bauernsohn führte für Josef Angenendt auch kein Weg daran vorbei. Seine Begeisterung ist geblieben
Elf Schweinemasten wegen Antibiotika im Tierfutter gesperrt
Landwirtschaft
Weil Kontrolleure ein verbotenes Antibiotikum im Tierfutter entdeckt haben, sind elf Schweinemastbetriebe in NRW vorerst gesperrt, drei davon im Kreis Kleve. Das betroffene Futter stammt aus den Niederlanden. Die Behörden prüfen nun, ob verunreinigtes Fleisch bereits in den Handel gelangt ist.
Mehr Platz für Kunst
Kultur
Mit der Kunsthalle Kalkar wollen die Kunstsammler Bottenbruch und Rickes die Monrestraße beleben. Die Stadt sei ein guter Ort für eine Kunsthandlung
Fotos und Videos
A57-Decke durch Hitze geplatzt
Bildgalerie
Blow-Up
WM 2014
Bildgalerie
Der 4. Stern