Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 12°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Veränderungen bei der Abfuhr

06.12.2007 | 18:46 Uhr

Bad Berleburg. 2008 gibt es Veränderungen bei der Organisation der Abfalleinsammlung im Stadtgebiet. ...

... Als Folge der diesjährigen Ausschreibung des Dualen Systems Deutschland -DSD- sind neue Entsorgungsunternehmen für die Sammlung von Altglas und Leichtverpackungen (Gelber Sack) zuständig. Die Altglassammlung, so teilte die Stadt Bad Berleburg weiter mit, erfolgt ab 1. Januar 2008 durch die Olper Firma Remondis. Kontakt bei Hinweisen und Beschwerden ist über die gebührenfreie Telefonnummer 0800 / 1223255 möglich.

Wegen einer Forderung der DSD zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit bei der Sammlung von Altglas entfallen zum Jahresende 2007 verschiedene Wertstoffsammelplätze. Betroffen sind die Standorte Trufterhainstraße in Bad Berleburg, Unterm Bockshorn in Wemlighausen, Im Opferhof (Friedhofsparkplatz) in Girkhausen, Berghäuser Straße in Berghausen und Friedhofsstraße in Raumland.

Künftig wird ebenfalls aus wirtschaftlichen Gründen bei der Altglassammlung eine Trennung in Weißglas, Grünglas und Braunglas erforderlich. Deshalb werden die verbleibenden öffentlichen Standorte zusätzlich mit Sammelbehältern für Grünglas bestückt. Textliche und farbige Aufkleber auf den Einkammer- bzw. Mehrkammerbehältern weisen auf die jeweils einzuwerfende Glassorte hin.

Die Einsammlung der Verkaufsverpackungen im "Gelben Sack" übernimmt ab Januar die Essener Firma Alba. Kontakt ist über die kostenfreie Telefonnummer 0800 / 2232555 möglich.

Die Abfuhrbezirke und die Abfuhrtage "Gelber Sack" ändern sich nicht. Feiertagsregelungen sind im Abfuhrkalender 2008 der Stadt Bad Berleburg enthalten.

Ab 31. Dezember 2007 wird Restmüll und ab 7. Januar 2008 Bioabfall im Stadtgebiet nach einem geänderten Tourenplan eingesammelt. Betroffen sind die Bürger in den Ortschaften Alertshausen, Christianseck, Diedenshausen, Dotzlar, Elsoff, Girkhausen, Hemschlar, Raumland, Rinthe, Sassenhausen, Schüllar, Stünzel, Weidenhausen, Wemlighausen und Wunderthausen. Die nachfolgende Aufstellung beinhaltet die neuen Bezirkszuteilungen und Abfuhrtage.

Abfuhr der Restmüllgefäße (graue Tonne):

Bezirk Normale Abfuhr Arfeld, Beddelhausen, Richstein, Schwarzenau 1. Abfuhr am Montag, 31. Dezember montags (ungerade Wochen) Aue, Wingeshausen, Berghausen, Raumland 1. Abfuhr am Mittwoch, 2. Januar 2008 dienstags (ungerade Wochen) Bad Berleburg (Kernstadt komplett) 1. Abfuhr am Donnerstag, 3. Januar mittwochs (ungerade Wochen) Girkhausen, Schüllar, Wemlighausen, Dotzlar, Hemschlar, Rinthe, Sassenhausen, Stünzel, Weidenhausen 1. Abfuhr am Freitag, 4. Januar donnerstags (ungerade Wochen) Wunderthausen, Diedenshausen, Alertshausen, Elsoff, Christianseck 1. Abfuhr am Samstag, 5. Januar freitags (ungerade Wochen) Abfuhr der Biomüllgefäße (braune Tonne) BezirkNormale Abfuhr I Arfeld, Beddelhausen, Richstein, Schwarzenau, Dotzlar, Sassenhausen, Stünzel, montags (gerade Wochen) II Aue, Wingeshausen, Berghausen dienstags (gerade Wochen) III Bad Berleburg (Kernstadt komplett) mittwochs (gerade Wochen) IV Weidenhausen, Rinthe, Raumland, Hemschlar donnerstags (gerade Wochen) V Girkhausen, Schüllar, Wemlighausen, Wunderthausen, Diedenshausen, Alertshausen, Elsoff, Christianseck freitags (gerade Wochen) Der detaillierte Tourenplan steht im Abfallkalender 2008, der per Post noch vor Jahresende an alle Haushalte verteilt wird.

Das im kommunalen Auftrag praktizierte Holsystem (Anforderungskarten) für Sperrmüll, Grünabfall (Zeiträume sind im Abfuhrkalender enthalten) und Elektro-/ Elektronikschrott kann auch zukünftig in Anspruch genommen werden. Anforderungen können auch per Internet über www.badberleburg.de vorgenommen werden (Pfad: Rathaus / Rathaus online / Bauverwaltungsamt; gewünschte Anforderungskarte anklicken, ausfüllen und "senden").

Elektro- und Elektronikabfälle (Haushaltsgroßgeräte, automatische Ausgabegeräte, Kühlgeräte, Informations- und Telekommunikationsgeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik, Gasentladungslampen, Haushaltskleingeräte, Beleuchtungskörper, elektrische und elektronische Werkzeuge, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte, Medizinprodukte, Überwachungs- und Kontrollinstrumente) aus Haushalten können aber auch auf dem Wertstoffhof der Firma Dirks, Auf der Roten Wiese 4 in Schameder, montags bis freitags 7.30-12.30 und 13.30-17 Uhr, samstags 9-12 Uhr kostenfrei angeliefert werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Sanierungsarbeiten: K 17 ab Montag voll gesperrt
Straßensperrung
Kreisstraßen rund um den Ort Lindenfeld müssen in den nächsten Wochen abschnittsweise gesperrt werden, um dort Unwetterschäden beseitigen zu können. Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Netphen mit. Die Schäden waren im vergangenen Sommer entstanden, als große Regenwasser-Mengen aus den...
Bad Laasphes Kö darf nicht zur „Einbahnstraße der Wünsche werden“
Leerstand
Die gute Stube ist renovierungsbedürftig, aber mit Tapete und Farbe ist es nicht getan. Es muss mehr passieren, da sind sich an diesem Stammtisch in den Lahnstuben alle einig. Uneinigkeit besteht allerdings dabei, welches Problem das drängenste ist oder was getan werden muss, um die Bad Laaspher...
Mieten und Pachten
Ein Grundproblem
Eine Ursache für Leerstand sind laut Bernd Petzold von der Händlergemeinschaft Pro Bad Laasphe auch zu hohe Mieten, die Geschäftsleute unter Druck setzen oder ganz abschrecken.
Schüler dürfen Pascal Kroh als Vorbild sehen
Ausbildung
Dass das Team der Firma Berge-Bau regelmäßig „Berge versetzt“, ist bekannt. Es kommt aber auch vor, dass Auszubildende des Unternehmens Mitglieder des Prüfungsausschusses sogar in Erstaunen versetzen.
Juwi baut Windräder weiter – trotz Übernahme
Energie & Umwelt
Der Einstieg der Mannheimer MVV Energie AG habe „keinerlei Auswirkungen“ auf das Bad Laaspher Projekt, betont Juwi-Firmensprecher Michael Löhr. Schließlich habe die MVV bereits signalisiert, die bisherige Juwi-Firmenpolitik zu unterstützen.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion