Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 15°C
Drehbeginn erst im Herbst

Tannöd - Sechsfacher Mord in Wittgensteiner Einöde

21.02.2008 | 17:07 Uhr
Tannöd - Sechsfacher Mord in Wittgensteiner Einöde

Bad Berleburg. (jüpo) Mörderische Szenen werden sich im Wittgensteiner Land abspielen: Der Bestsellerroman „Tannöd” von Andrea Maria Schenkel soll auf dem Hof Rüsselsbach bei Wemlighausen verfilmt werden. Drehstart: Herbst 2008.

Die Krimi-Autorin Andrea Maria Schenkel

Ursprünglich hatte sich die Filmcrew um Darstellerin Monica Bleibtreu im März auf dem Hof Rüsselsbach bei Wemlighausen einquartieren wollen. Doch laut Produktionsfirma Wüste Film West in Köln ist das Filmprojekt bis zum Herbst verschoben.

Die Handlung von Andrea Maria Schenkels mehr als 400 000-Mal verkauftem Buch basiert auf einem unaufgeklärten sechsfachen Mord, der 85 Jahre zurückliegt. Das Verbrechen geschah auf einem bayrischen Einsiedlerhof.

Der Roman Tannöd von Andrea Maria Schenkel soll auf dem bei Bad Berleburg gelegenen Einzelgehöft Rüsselsbach verfilmt werden. Nach Angaben der Kölner Filmproduktionsfirma soll Monika Bleibtreu die weibliche Hauptrolle spielen. Das Einzelgehöft ist unbewohnt und stark baufällig. Für die Dreharbeiten sollen die Fachwerkteile und Verschieferten-Fassaden-Teile verblendet werden, da diese Baustoffe in der Oberpfalz dem Spielort des Romanes nicht vorkommen. Die Produktionsgesellschaft heißt Wüste Film West.

Der Hof Rüsselsbach entsprach den Vorstellungen der Schauplatz-Sucher perfekt. Er ist einsam gelegen und von finsterem Fichtenwald umgeben.

Jürgen Potthof/Lars-Peter Dickel



Kommentare
Aus dem Ressort
„Ich hab’ ein paar Mal richtig Glück gehabt“
80. Geburtstag
Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist am Mittwoch 80 Jahre alt geworden. Im Interview offenbarte der Naturschützer und Forstwirt, was er von der Reform des Landesjagdgesetzes oder Listen mit den reichsten Familien Deutschlands hält. Und er erklärte seine Sicht zum Rechtsstreit um die...
Runder Tisch hat Bewohner zu Gast
Flüchtlingsunterkunft
Zwei Syrer aus der Notunterkunft am Spielacker berichten im Bad Berleburger Bürgerhaus über ihre ganz persönlichen Eindrücke. Das DRK als Betreiber stellt ein neues Beschäftigungskonzept vor – und auch die Polizei vor Ort meldet sich zu Wort: mit steigenden Diebstahl-Zahlen, aber auch mit dem...
Uhrentest zeigt die Krankheit an
Themenabend Demenz
„Keine Krankheit wirft so viele Fragen auf und verändert auch gleichzeitig das Leben der Angehörigen.“ Mit diesen Worten hat Rüdiger Saßmannshausen am Dienstagabend seinen Vortrag zum Themenkomplex Demenz eingeleitet – und das nicht nur vor einem überschaubaren Kreis an Interessierten.
Mehr als 70 Vorschläge werden jetzt zu Projekten „verdichtet“
Region
Wittgenstein startet in seine eigene Zukunft – und muss für Bewerbung um Leader-Fördergelder des NRW-Umweltministeriums jetzt klares Profil zeigen. Der Ideen-Reichtum vor Ort ist groß. Jetzt gilt es, daraus möglichst realistische Projekte zu machen.
Erneut starke Premiere
Heimatbühne
Manuela van de Weterings Vorahnung sollte sich nach ihrem schwungvollen Einmarsch in die Fest- und Kulturhalle samt ihren Nordic-Walking-Stöcken bestätigen: „Das könnte ein lustiger Abend werden“, so die beliebte Darstellerin, die dann anschließend in die Rolle der Rosel Reh schlüpfte.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion