Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 12°C
Drehbeginn erst im Herbst

Tannöd - Sechsfacher Mord in Wittgensteiner Einöde

21.02.2008 | 17:07 Uhr
Tannöd - Sechsfacher Mord in Wittgensteiner Einöde

Bad Berleburg. (jüpo) Mörderische Szenen werden sich im Wittgensteiner Land abspielen: Der Bestsellerroman „Tannöd” von Andrea Maria Schenkel soll auf dem Hof Rüsselsbach bei Wemlighausen verfilmt werden. Drehstart: Herbst 2008.

Die Krimi-Autorin Andrea Maria Schenkel

Ursprünglich hatte sich die Filmcrew um Darstellerin Monica Bleibtreu im März auf dem Hof Rüsselsbach bei Wemlighausen einquartieren wollen. Doch laut Produktionsfirma Wüste Film West in Köln ist das Filmprojekt bis zum Herbst verschoben.

Die Handlung von Andrea Maria Schenkels mehr als 400 000-Mal verkauftem Buch basiert auf einem unaufgeklärten sechsfachen Mord, der 85 Jahre zurückliegt. Das Verbrechen geschah auf einem bayrischen Einsiedlerhof.

Der Roman Tannöd von Andrea Maria Schenkel soll auf dem bei Bad Berleburg gelegenen Einzelgehöft Rüsselsbach verfilmt werden. Nach Angaben der Kölner Filmproduktionsfirma soll Monika Bleibtreu die weibliche Hauptrolle spielen. Das Einzelgehöft ist unbewohnt und stark baufällig. Für die Dreharbeiten sollen die Fachwerkteile und Verschieferten-Fassaden-Teile verblendet werden, da diese Baustoffe in der Oberpfalz dem Spielort des Romanes nicht vorkommen. Die Produktionsgesellschaft heißt Wüste Film West.

Der Hof Rüsselsbach entsprach den Vorstellungen der Schauplatz-Sucher perfekt. Er ist einsam gelegen und von finsterem Fichtenwald umgeben.

Jürgen Potthof/Lars-Peter Dickel



Kommentare
Aus dem Ressort
Gemeinsamer Gesang schult soziale Kompetenz
Jubilarehrung
„Singen im Chor ist wie eine Sauna für die Seele.“ So formuliert es Hermann Otto,Präsident des Chorverbandes NRW, bei seiner Festrede zur großen Jubilarehrung des Sängerkreises Wittgenstein. Insgesamt 65 Aktive aus fast allen Wittgensteiner Vereinen waren zu ehren – und so gut wie alle waren ins...
„Ich bin ganz gerührt“
Schützenkönigin 2014
Mit 212 Stimmen hatte es Anne Benfer vor mehr als einer Woche geschafft: Schützenkönigin für die Region Siegen-Wittgenstein. Am Sonntag wurde die 25-Jährige vom Schützenverein Glashütte in Sundern-Langscheid dafür offiziell geehrt. Glückwünsche gab’s auch von André Schweins aus der WP-Chefredaktion.
Drogen-Paar: Gericht will weitere Beweise
Justiz
Woher kamen die 1000 Euro, für die ein Bad Berleburger Ehepaar Drogen aus den Niederlanden gekauft und nach Deutschland geschmuggelt haben soll? Jetzt entschieden die Richter in Siegen: Die Konten der beiden Angeklagten werden auf Abhebungen vor ihrer Holland-Fahrt überprüft.
Anna Kampmann aus Langscheid ist WP-Schützenkönigin 2014
WP-Schützenkönigin
Freibier, Freudentränen und Fanfaren: Das WP-Königinnen-Fest 2014 in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius in Sundern-Langscheid geriet am Sonntag zu einem fröhlichen Heimat-Fest. Den ersten Platz belegte Anna Kampmann von der Schützenbruderschaft langscheid/Sorpesee.
Autos kollidieren auf B 480 – zwei Schwerverletzte
Polizeibericht
Auslöser der schweren Verkehrsunfalls auf der B 480 zwischen Raumland und Weidenhausen war nach Angaben der Polizei eine 70-jährige Autofahrerin aus dem Rhein-Sieg-Kreis. Sie war mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten – und hier mit dem Auto eines 55-jährigen Fahrlehrers kollidiert.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion