Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 15°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

"Kirmes bewahrt ein Stück Heimat"

12.08.2008 | 15:25 Uhr

Puderbach. (buk) Mit zahlreichen Gästen aus Nah und Fern und befreundeten Burschenschaften feierte die Burschenschaft "Vergißmeinnicht" Puderbach am vergangenen Wochenende und am Montag ihre 61. Nachkriegs-Kirmes.

Festlicher Höhepunkt der 61. Puderbacher Nachkriegs-Kirmes war der Große Festzug am Sonntag, bei dem auch befreundete Burschenschaften mitmarschierten. (Foto: Björn-Uwe-Klein)

Die Burschen hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das sich auch in diesem Jahr als voller Erfolg erwies. Bereits am Samstag kochte bei den Klängen der "Ederrebellen" die Stimmung im prall gefüllten Festzelt. Burschenschaftsführer Arne Kohlberger konnte die Gast-Burschen aus Niederlaasphe, Wallau, Richstein und Achenbach begrüßen.

Die 2. stellv. Laaspher Bürgermeisterin Waltraud Schäfer, die anstelle des aus persönlichen Gründen verhinderten Puderbacher Ortsvorstehers Herbert Marczoch ein Grußwort sprach, freute sich, dass die Puderbacher Kirmes weiterhin alle Generationen anspreche. Sie lobte das Engagement der Puderbacher Burschen und Mädchen und betonte, dass mit der Fortführung der Kirmestradition auch ein Stück Heimat bewahrt werde. Auch ein Liedbeitrag des MGV Puderbach stand auf dem Programm.

Der Sonntag stand im Zeichen des Festzugs durch die liebevoll geschmückte Ortschaft. Trotz einiger Regentropfen säumten zahlreiche Passanten die Straßenränder, um diesen feierlichen Höhepunkt mitzuerleben. Mit dabei waren die Dorfjugend Hesselbach, die Burschenschaften aus Arfeld und Lixfeld sowie die "Wild Life Fun Tour" aus Bad Laasphe. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Feuerwehrkapelle Dodenau.

Nach einem Ständchen und einer kurzen Stärkung beim ehemaligen Ortsvorsteher Helmut Schäfer und der Kranzniederlegung am Ehrenmal wurde in das Festzelt einmarschiert. Lautstark angekündigt wurde der Einmarsch vom 1. Wittgensteiner Böllerverein Puderbach, der es aus der Böllerkanone krachen ließ.

Im Festzelt stand dann auch eine Ehrung an. Burschenschaftsführer Arne Kohlberger ist seit zehn Jahren Mitglied und konnte sich über eine Medaille freuen, die ihm Kevin Dietrich überreichte. Bei der Auslosung der Kirmes-Gecks waren Antonia Pfeil und Tim Scheuer die Glücklichen. Am Montag wurde zünftig weitergefeiert. Nach einem Frühschoppen sorgte die "Sunset-Band", die wie die "Ederrebellen" und die Feuerwehrkapelle Dodenau längst ein fester Bestandteil der Puderbacher Kirmes ist, für den harmonischen Ausklang des Kirmesfestes.



Kommentare
Aus dem Ressort
Zahl der Flüchtlinge bleibt begrenzt
Notunterkunft
In der ehemaligen Rothaarklinik am Spielacker in Bad Berleburg wird neben Bielefeld und Dortmund bekanntlich die dritte Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge in Westfalen eingerichtet. Vorbereitende Gesprächen zwischen Kreis und dem RP in Arnsberg sind bereits geführt worden; denn der Kreis...
SPD folgt Landrat bei Wisent-Projekt nicht
Kreistag
So hatte sich Landrat Andreas Müller die ersten wechselnden Mehrheiten wahrscheinlich nicht vorgestellt. In der Kreistagssitzung stimmten die eigenen Parteifreunde der SPD gegen seine Vorlage zum Thema Wisent. Besonders interessant: Während alle anderen Fraktionen geschlossen einer Beteiligung des...
Förderverein rockt in die Einheit
Event
Der Jugendförderverein rockt am heutigen Donnerstag ab 19.30 Uhr nicht nur in die Einheit, es gibt an diesem Tag noch weitere triftige Gründe, um die Herrenwiese anzusteuern. Gegenüber vom Möbelhaus Hackenbracht wird an diesem Abend die neue Lagerhalle des Dachverbands eingeweiht.
Über Kalevala und finnische Besonderheiten
Literaturpflaster
Literatur als Droge – humorvoll soll sie zumindest für die Zeit des 21. Literaturpflasters in Berleburg ins Methadon-Programm aufgenommen werden, stellt Apotheker und Gastgeber Karsten Wolter fest. In den Räumen der Kur-Apotheke tummelte sich jetzt wieder einmal die breite Masse der Bücher- und...
Erfahrenes Team leitet künftig die Feuerwehr
Ernennung
Eine bessere Kulisse hätten sich die vier Feuerwehr-Kameraden am Montagabend nicht wünschen können: Auf der Zuhörer-Tribüne im großen Saal des Bürgerhauses verfolgten beinahe 100 Mitglieder der gesamten Wehr – allesamt in feiner Ausgeh-Uniform – die feierliche Zeremonie, die Bürgermeister Bernd...
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
Gestürzter Kletterer schwer verletzt
Bildgalerie
Kletterunfall
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM