Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 12°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

"Kirmes bewahrt ein Stück Heimat"

12.08.2008 | 15:25 Uhr

Puderbach. (buk) Mit zahlreichen Gästen aus Nah und Fern und befreundeten Burschenschaften feierte die Burschenschaft "Vergißmeinnicht" Puderbach am vergangenen Wochenende und am Montag ihre 61. Nachkriegs-Kirmes.

Festlicher Höhepunkt der 61. Puderbacher Nachkriegs-Kirmes war der Große Festzug am Sonntag, bei dem auch befreundete Burschenschaften mitmarschierten. (Foto: Björn-Uwe-Klein)

Die Burschen hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das sich auch in diesem Jahr als voller Erfolg erwies. Bereits am Samstag kochte bei den Klängen der "Ederrebellen" die Stimmung im prall gefüllten Festzelt. Burschenschaftsführer Arne Kohlberger konnte die Gast-Burschen aus Niederlaasphe, Wallau, Richstein und Achenbach begrüßen.

Die 2. stellv. Laaspher Bürgermeisterin Waltraud Schäfer, die anstelle des aus persönlichen Gründen verhinderten Puderbacher Ortsvorstehers Herbert Marczoch ein Grußwort sprach, freute sich, dass die Puderbacher Kirmes weiterhin alle Generationen anspreche. Sie lobte das Engagement der Puderbacher Burschen und Mädchen und betonte, dass mit der Fortführung der Kirmestradition auch ein Stück Heimat bewahrt werde. Auch ein Liedbeitrag des MGV Puderbach stand auf dem Programm.

Der Sonntag stand im Zeichen des Festzugs durch die liebevoll geschmückte Ortschaft. Trotz einiger Regentropfen säumten zahlreiche Passanten die Straßenränder, um diesen feierlichen Höhepunkt mitzuerleben. Mit dabei waren die Dorfjugend Hesselbach, die Burschenschaften aus Arfeld und Lixfeld sowie die "Wild Life Fun Tour" aus Bad Laasphe. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Feuerwehrkapelle Dodenau.

Nach einem Ständchen und einer kurzen Stärkung beim ehemaligen Ortsvorsteher Helmut Schäfer und der Kranzniederlegung am Ehrenmal wurde in das Festzelt einmarschiert. Lautstark angekündigt wurde der Einmarsch vom 1. Wittgensteiner Böllerverein Puderbach, der es aus der Böllerkanone krachen ließ.

Im Festzelt stand dann auch eine Ehrung an. Burschenschaftsführer Arne Kohlberger ist seit zehn Jahren Mitglied und konnte sich über eine Medaille freuen, die ihm Kevin Dietrich überreichte. Bei der Auslosung der Kirmes-Gecks waren Antonia Pfeil und Tim Scheuer die Glücklichen. Am Montag wurde zünftig weitergefeiert. Nach einem Frühschoppen sorgte die "Sunset-Band", die wie die "Ederrebellen" und die Feuerwehrkapelle Dodenau längst ein fester Bestandteil der Puderbacher Kirmes ist, für den harmonischen Ausklang des Kirmesfestes.



Kommentare
Aus dem Ressort
Gericht sagt: Betreten für Wisente verboten
Natur & Umwelt
Ein Waldbauer aus Schmallenberg hat es jetzt erreicht: Per einstweiliger Verfügung des Schmallenberger Amtsgerichts muss der Trägerverein Wisentwelt Wittgenstein ab sofort dafür sorgen, dass Tiere der freilaufenden Wisent-Herde mit Bulle Egnar sein Waldgrundstück nicht mehr betreten. Ansonsten...
Bürgermeister hebt Denkmalschutz auf
Industriebrache
Bürgermeister Bernd Fuhrmann hat die Aufhebung des vorläufigen Denkmalschutzes am Verwaltungsgebäude der vor über 10 Jahren in Insolvenz gegangenen ehemaligen Schuhleistenfabrik Georg Hartmann verfügt. Damit ist der Weg für die Beseiti-gung der gefahrenbringenden Industriebrache in Arfeld frei...
Trödelking soll Kreutter-Kunst in neue Hände vermitteln
Kultur
Es ist eine Mammutaufgabe, der sich „Trödelking“ Roland Beuge und sein Partner Timo Aufgebauer zusammen mit der Künstler- Tochter Angelika Kreutter und deren Familie stellen. In den letzten vier Tagen hatten sich Beuge und Aufgebauer im Atelier des bekannten Künstlers Wolfgang Kreutter häuslich...
Partnerschaft besiegelt
Gastronomie
Es war ein kleiner Auftakt zum Altstadtfest: Am Donnerstagabend haben sich die britischen Besucher, die zum Fest nach Bad Laasphe gekommen sind, am Altstadtbrunnen getroffen, um gemeinsam zum Restaurant Zum Hirsch zu ziehen. Dort wurde die urkundliche Besiegelung der Gastronomie-Partnerschaft...
Nachfolgerin für Stefan Kreher gefunden
Politik
„Wir haben einige Baustellen in Balde, in einer sitzen wir gerade“, formulierte es Erndtebrücks stellvertretender Bürgermeister Steffen Haschke bei der sehr gut frequentierten Einwohnerversammlung am Donnerstag.
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel