Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 4°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Dem Schmerz auf der Spur

08.04.2008 | 16:26 Uhr
Funktionen

Bad Berleburg. (ha) Die Helios Klinik Bad Berleburg veranstaltete anlässlich der Gründung des Helios Schmerzzentrums das erste Bad Berleburger Schmerzsymposium in der Herz Kreislauf Klinik in Bad Berleburg.

Dr. Michael Stiehl (WR-Bild: ha)

Das Symposium, das unter der Leitung von Dr. Michael Stiehl, leitender Oberarzt in der Helios Klinik und Regionalbeauftragter für Schmerztherapie, stand, richtete sich an Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenpflegekräfte, Mitarbeiter des Sozialdienstes und Therapeuten, die mit Schmerzpatienten arbeiten. "Wir haben in den letzten zwei Jahren die stationäre Schmerztherapie in Bad Berleburg aufgebaut und weiterentwickelt", erklärte Dr. Stiehl.

Der Start des Zentrums solle gebührend gefeiert werden. Für das Schmerzsymposium habe man zahlreiche anerkannte Schmerzforscher gewinnen können. Die etwa 100 Teilnehmer seien aus ganz Deutschland angereist, so Dr. Stiehl weiter. Höhepunkt waren unter anderem ein Vortrag von Professor Dr. Dr. h.c. Manfred Zimmermann zu "Aktuellen Konzepten der Schmerzphysiologie." Zudem erläuterte Professor Dr. med. Stefan Quasthoff den Gästen das Thema Schmerzen aus neurologischer Sicht und Dr. med. Ralph Klein berichtete über den Zusammenhang von Schmerzen und daraus resultierenden Ängsten.

"Das Schmerzsymposium soll eine Fortbildung und ein Austausch für die verschiedenen Fachkräfte sein, um Patienten in Zukunft noch besser helfen zu können", so der Anästhesist und Schmerztherapeut.

Patienten durch verschiedene Therapien helfen

Das Ziel des Schmerzzentrums sei, Patienten zu helfen und mithilfe verschiedener Therapiemöglichkeiten auftretende Schmerzen erträglich zu machen, so Dr. Stiehl. Man wolle die Kompetenzen der verschiedenen Fachgebiete der Helios Klinik und der Rehakliniken zum Nutzen der Schmerzpatienten zusammenführen.

Über den Verlauf der Tagung zeigte sich Dr. Stiehl zufrieden: "Die Vorträge waren sehr interessant und hilfreich für die weitere Arbeit mit dem Thema Schmerz." Zudem sei die Teilnehmerzahl deutlich höher gewesen als erwartet. Er hoffe, dass die Tagung im nächsten Jahr wiederholt werde.

Da auch die Resonanz der Patienten für dieses Symposium sehr groß gewesen sei, plane man ein Patientenseminar, um auch die Bedürfnisse der Patienten für diese Thematik zu decken.

Kommentare
Aus dem Ressort
Weihnachtsgeld wird breit gestreut
Spenden
Vorweihnachtliche Bescherung im vierten Obergeschoss der Sparkasse Wittgenstein am Nachmittag. Wie in den Vorjahren durften sich erneut zahlreiche...
Flüchtlinge werden zur finanziellen Belastung
Bad Laasphe.
In der Bad Laaspher Haushaltsdebatte wird eine mangelnde Unterstützung durch die Bundesregierung beklagt. Der Bürgermeister warnt vor Risiken in den...
Wuppertal will Windpark kaufen
Energie & Umwelt
Derzeit verhandelt eine Tochter der Wuppertaler Stadtwerke mit dem Projektentwickler Juwi über die komplette Anlage mit sieben Windrädern. Die Rede...
Bewährungsstrafe für Siegener
Volksverhetzung
Robin S.ist wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz zu 16 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.
Abenteuerdorf Wittgenstein jetzt online
Freizeit
Der frische Internet-Auftritt für das frühere Freizeitzentrum Wemlighausen ist aktiv. Das Marketing für die Einrichtung vor dem großen Umbau 2015...
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 31
Bildgalerie
Leserfotos
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion