Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 8°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Dem Schmerz auf der Spur

08.04.2008 | 16:26 Uhr

Bad Berleburg. (ha) Die Helios Klinik Bad Berleburg veranstaltete anlässlich der Gründung des Helios Schmerzzentrums das erste Bad Berleburger Schmerzsymposium in der Herz Kreislauf Klinik in Bad Berleburg.

Dr. Michael Stiehl (WR-Bild: ha)

Das Symposium, das unter der Leitung von Dr. Michael Stiehl, leitender Oberarzt in der Helios Klinik und Regionalbeauftragter für Schmerztherapie, stand, richtete sich an Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenpflegekräfte, Mitarbeiter des Sozialdienstes und Therapeuten, die mit Schmerzpatienten arbeiten. "Wir haben in den letzten zwei Jahren die stationäre Schmerztherapie in Bad Berleburg aufgebaut und weiterentwickelt", erklärte Dr. Stiehl.

Der Start des Zentrums solle gebührend gefeiert werden. Für das Schmerzsymposium habe man zahlreiche anerkannte Schmerzforscher gewinnen können. Die etwa 100 Teilnehmer seien aus ganz Deutschland angereist, so Dr. Stiehl weiter. Höhepunkt waren unter anderem ein Vortrag von Professor Dr. Dr. h.c. Manfred Zimmermann zu "Aktuellen Konzepten der Schmerzphysiologie." Zudem erläuterte Professor Dr. med. Stefan Quasthoff den Gästen das Thema Schmerzen aus neurologischer Sicht und Dr. med. Ralph Klein berichtete über den Zusammenhang von Schmerzen und daraus resultierenden Ängsten.

"Das Schmerzsymposium soll eine Fortbildung und ein Austausch für die verschiedenen Fachkräfte sein, um Patienten in Zukunft noch besser helfen zu können", so der Anästhesist und Schmerztherapeut.

Patienten durch verschiedene Therapien helfen

Das Ziel des Schmerzzentrums sei, Patienten zu helfen und mithilfe verschiedener Therapiemöglichkeiten auftretende Schmerzen erträglich zu machen, so Dr. Stiehl. Man wolle die Kompetenzen der verschiedenen Fachgebiete der Helios Klinik und der Rehakliniken zum Nutzen der Schmerzpatienten zusammenführen.

Über den Verlauf der Tagung zeigte sich Dr. Stiehl zufrieden: "Die Vorträge waren sehr interessant und hilfreich für die weitere Arbeit mit dem Thema Schmerz." Zudem sei die Teilnehmerzahl deutlich höher gewesen als erwartet. Er hoffe, dass die Tagung im nächsten Jahr wiederholt werde.

Da auch die Resonanz der Patienten für dieses Symposium sehr groß gewesen sei, plane man ein Patientenseminar, um auch die Bedürfnisse der Patienten für diese Thematik zu decken.



Kommentare
Aus dem Ressort
Beim Aufbau sogar an die Wandfarbe gedacht
Kunst & Kultur
Jedes Werkzeug mindestens doppelt vorhanden, sogar „Alpina-Weiß“ zum Übermalen der Spuren früherer Ausstellungen fehlt nicht. Kein Zweifel: Die erste Ausstellung des Künstlers Karl-Karol Chrobok aus Köln in der Bad Berleburger Sparkassen-Galerie ist perfekt durchgeplant. Aber auch wirklich...
Plangebiet „Wald“ bereits gerodet
Natur & Umwelt
Im Verfahren für den Bau des neuen Museums für Landwirtschaft und Brauchtum am Sengelsberg kommt die Untere Landschaftsbehörde des Kreises mit ihrer Bitte um eine Artenschutz-Prüfung zu spät. Grund: Der Brauchtumsverein hatte bereits ganze Arbeit geleistet – und das Areal gerodet.
Neue Mundart-Varianten für die Weihnachtsevangelien
Brauchtum
Das Online-Mitmachwörterbuch „Wittgensteiner Platt“ macht’s möglich: Für eine ganze Reihe von Wittgensteiner Ortschaften gibt’s die Weihnachtsevangelien nach Lukas und Matthäus jetzt in ihrer ganz ureigenen Platt-Variante. Und es könnten bald noch mehr Orte werden – mitmachen lohnt sich.
Wechsel bei Abteilungsleitern in der Verwaltung
Personalien
Rotation im Rathaus: Frei gewordene Stellen hat die Stadt Bad Berleburg mit eigenen Mitarbeitern besetzt. So leitet nach dem Wechsel von Andreas Reinéry ins Kirchhundemer Bürgermeister-Amt künftig Christoph Koch die Abteilung Wohnen, Stadt- und Dorfentwicklung.
Abgesägter Gitarrenhals an Gulaschdose
„Rehlele“
Die Bezeichnung „Unikat“ wird oft überstrapaziert, auf das Werk von Dirk Jungbluth trifft sie aber zu 100 Prozent zu. Seine so genannte „Rehlele“ ist aus Mahagoni, hat ein Palisander-Griffbrett, Verzierungen aus Perlmutt, und der Sattel ist aus Rinderknochen angefertigt. Der Steg ist aus Riegelahorn...
Fotos und Videos
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
Gestürzter Kletterer schwer verletzt
Bildgalerie
Kletterunfall