Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 30°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Dem Schmerz auf der Spur

08.04.2008 | 16:26 Uhr

Bad Berleburg. (ha) Die Helios Klinik Bad Berleburg veranstaltete anlässlich der Gründung des Helios Schmerzzentrums das erste Bad Berleburger Schmerzsymposium in der Herz Kreislauf Klinik in Bad Berleburg.

Dr. Michael Stiehl (WR-Bild: ha)

Das Symposium, das unter der Leitung von Dr. Michael Stiehl, leitender Oberarzt in der Helios Klinik und Regionalbeauftragter für Schmerztherapie, stand, richtete sich an Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenpflegekräfte, Mitarbeiter des Sozialdienstes und Therapeuten, die mit Schmerzpatienten arbeiten. "Wir haben in den letzten zwei Jahren die stationäre Schmerztherapie in Bad Berleburg aufgebaut und weiterentwickelt", erklärte Dr. Stiehl.

Der Start des Zentrums solle gebührend gefeiert werden. Für das Schmerzsymposium habe man zahlreiche anerkannte Schmerzforscher gewinnen können. Die etwa 100 Teilnehmer seien aus ganz Deutschland angereist, so Dr. Stiehl weiter. Höhepunkt waren unter anderem ein Vortrag von Professor Dr. Dr. h.c. Manfred Zimmermann zu "Aktuellen Konzepten der Schmerzphysiologie." Zudem erläuterte Professor Dr. med. Stefan Quasthoff den Gästen das Thema Schmerzen aus neurologischer Sicht und Dr. med. Ralph Klein berichtete über den Zusammenhang von Schmerzen und daraus resultierenden Ängsten.

"Das Schmerzsymposium soll eine Fortbildung und ein Austausch für die verschiedenen Fachkräfte sein, um Patienten in Zukunft noch besser helfen zu können", so der Anästhesist und Schmerztherapeut.

Patienten durch verschiedene Therapien helfen

Das Ziel des Schmerzzentrums sei, Patienten zu helfen und mithilfe verschiedener Therapiemöglichkeiten auftretende Schmerzen erträglich zu machen, so Dr. Stiehl. Man wolle die Kompetenzen der verschiedenen Fachgebiete der Helios Klinik und der Rehakliniken zum Nutzen der Schmerzpatienten zusammenführen.

Über den Verlauf der Tagung zeigte sich Dr. Stiehl zufrieden: "Die Vorträge waren sehr interessant und hilfreich für die weitere Arbeit mit dem Thema Schmerz." Zudem sei die Teilnehmerzahl deutlich höher gewesen als erwartet. Er hoffe, dass die Tagung im nächsten Jahr wiederholt werde.

Da auch die Resonanz der Patienten für dieses Symposium sehr groß gewesen sei, plane man ein Patientenseminar, um auch die Bedürfnisse der Patienten für diese Thematik zu decken.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bildung kommt ins Gleichgewicht
Bewegung & Bildung
„Die Kinder können nicht balancieren, sind unkonzentriert, hibbelig, sie haben Probleme mit dem Lesen, Schreiben oder Rechnen“ - so definiert die...
Basiswissen für den Pflegealltag vermittelt
Pflege
Sowohl in Krankenhäusern als auch in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen wird ein bestimmter Teil der notwendigen Pflege von Menschen...
Bei Henkels ist der Garten keine Privatsache
Freizeit
Er ist das farbenfrohe Ergebnis jahrzehntelanger Arbeit und Liebe zur Pflanzenwelt: der Garten von Else und Walter Henkel in Saßmannshausen. Bereits...
Holzwirtschaft klagt über Gesetze
Politik & Tourismus
Die Kritik beim Minister-Besuch im Wisent-Gehege kam vom Forstdirektor der Rentkammer. Und Garrelt Duin signalisiert. Ich werde mich in der...
VW Polo angehoben und quer auf die Straße gestellt
Polizei
Gefährlicher Aktion in Benfe. Unbekannte Täter platzieren VW Polo nachts quer auf die Fahrbahn. Passiert ist nichts.
Fotos und Videos
Gutes Miteinander aus Garnison und Gemeinde
Bildgalerie
Bundeswehr
Jan Delay rockt Kultur Pur
Bildgalerie
Kultur Pur 25
Kultur Pur 25 begeistert Besucher
Bildgalerie
Kultur Pur 25
UB 40 - Reggae auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur
article
1741951
Dem Schmerz auf der Spur
Dem Schmerz auf der Spur
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/dem-schmerz-auf-der-spur-id1741951.html
2008-04-08 16:26
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück