Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 13°C
Wisentprojekt

36 Seiten mit Fotos oder T-Shirts

29.06.2012 | 10:00 Uhr
36 Seiten mit Fotos oder T-Shirts
Der Trägerverein des Wisentprojektes hat Merchandisingartikel herausgebracht. Dazu zählen auch diese drei verschiedenen T-Shirts.

Bad Berleburg.  Die Eröffnung der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ und die geplante Freisetzung der Wisent-Wald-Herde Ende des Jahres, werfen ihre Schatten voraus. Denn jetzt hat der Verein einen Wisent-Bildband vorgestellt. Er zeigt auf 36 Seiten eindrucksvolle und ganz unterschiedliche Facetten aus dem Leben der Bad Berleburger Wisente.

Die Eröffnung der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ und die geplante Freisetzung der Wisent-Wald-Herde Ende des Jahres, werfen ihre Schatten voraus. Denn jetzt hat der Verein einen Wisent-Bildband vorgestellt. Er zeigt auf 36 Seiten eindrucksvolle und ganz unterschiedliche Facetten aus dem Leben der Bad Berleburger Wisente.

Und auch hochwertig bedruckte T-Shirts werben für das einzigartige Wisent-Projekt. Der Wisent-Bildband und das T-Shirt bilden den Auftakt einer kleinen und qualitativ hochwertigen Produktpalette rund um die Wittgensteiner Wisente. „Wir wollen keinen Kitsch“, unterstreicht Bernd Fuhrmann, der erste Vorsitzende des Trägervereins Wisent-Welt-Wittgenstein: „Aber wir möchten natürlich dem Bedürfnis vieler Menschen gerecht werden, ein Andenken an die außergewöhnlichen Tiere mit nach Hause nehmen zu können.“

Der Trägerverein des Wisentprojektes hat Merchandisingartikel herausgebracht. Dazu zählt ein Bildband.

Der Bildband ist eine Möglichkeit. Er ist ab sofort für den Preis von 3,50 Euro zu haben. Erhältlich ist das DIN A 5-formatige Produkt in der Wisent-Ausstellung in der Poststraße 40 in Bad Berleburg, über den Tourismusverein Bad Berleburg, Bad Berleburger Buchhandlungen, die Rentkammer im Schloss Berleburg und in der Agentur Rothaarimmobilien sowie im Rahmen der Wisent-Wanderausstellung, die zur Zeit durch Städte des Kreises Siegen-Wittgenstein und des Hochsauerlandkreises tourt. Mit der Eröffnung der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ werden die Produkte dann auch vor Ort den Besuchern angeboten.

„Wir setzen auf qualitativ hochwertige Werbe-Produkte“, betont Bernd Fuhrmann. Deshalb werde es auch nur eine kleine Palette so genannter Merchandise-Artikel geben. Neben dem Bildband ist ein weiteres Souvenir fertiggestellt: Ein T-Shirt mit der Aufschrift „Wo die Gutelaune wohnt“, in Anspielung auf die Wisentkuh Gutelaune, die in der Wisent-Wildnis Zuhause

ist, für die Erwachsenen und zwei verschiedene T-Shirt-Motive für Kinder. Diese tragen die Aufschriften: „Königliche Hoheit“, mit Bild Queen vom Rothaarsteig und „Unschuldskalb“ mit einem Foto des jüngsten Familienmitgliedes der Berleburger Wisente. Die T-Shirts können zum Preis von 9 Euro (Kinder) und 13 Euro (Erwachsene) erworben werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Aue punktet mit Museum, Pfad und Brücke
Dorf-Wettbewerb VI
Viel Verbindendes und zwei Orte, die jeweils ihr Profil zeigen sollen – „das ist eine Herausforderung“, sagt Thomas Jung. Als Jury-Mitglied hat er ein Auge auf den Bereich „Konzeption und deren Umsetzung“: „Für beide Orte ist das schwer darzustellen – und für uns, das zu bewerten.“
Wingeshausen: Heimatlied mit Werbung als Morgengruß
Dorf-Wettbewerb V
Fakten pur im Gemeindehaus: Helmut Keßler, Vorsitzender des Dorfvereins Aue-Wingeshausen, hat die knifflige Aufgabe, dem 1800-Einwohner-Ort Wingeshausen allein Profil zu geben. Aber genau das hat der Ort, wie ein Rundgang durch die Straßen eindrucksvoll beweist.
Bei sechs Grad mit Heizstrahler im Zelt
Freizeit
Die Kinderfreizeit der DLRG Bad Berleburg führte die 24 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren nach Aue-Wingeshausen. Trotz des durchwachsenen Wetters gab es ein buntes Programm. Nach einem Kennenlernspiel wurden das Gruppendenken und der Zusammenhalt im Spiel „Schiffe versenken“ gefestigt.
Jung und Alt setzen an zum gemeinsamen Gesang
Projekt
Singen ist ein optimales Training für Selbstreferenz, Selbstkontrolle, Selbststeuerung und Selbstkorrektur. Aber wer singt, lernt auch auf andere einzugehen. „Manchmal sind die Dinge, die wir einfach so tun, die weltbesten,“ sagt Erzieherin Melanie Thiel-Rieger.
450 Asylbewerber in ehemaliger Rothaarklinik
Notunterkunft
In der seit November 2013 durch die Bezirksregierung Arnsberg betriebenen Notunterkunft für Asylbewerber in der ehemaligen Klinik am Spielacker in Bad Berleburg werden ab sofort mehr Asylsuchende untergebracht. Die bisherige Kapazität wird durch die Bezirksregierung Arnsberg von bisher 300 Plätzen...
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel