Das aktuelle Wetter Mülheim 19°C
Altmetall

Transporter zu klein – Schrotthändler halbierten Fiat auf Gehweg

15.05.2012 | 15:26 Uhr
Transporter zu klein – Schrotthändler halbierten Fiat auf Gehweg
Eine Hälfte des rabiat zersägten Fiat Punto. Die Feuerwehr Mülheim nahm später die Schadstoffe auf.Foto: Polizei

Mülheim/Essen.   Ein 23-jähriger Mülheimer schenkte zwei Altmetallhändlern seinen Fiat Punto. Der passte nicht in den Transporter der Essener Geschäftsleute. Die kehrten mit einem Schleifer zurück – und trennten das Auto auf dem Gehweg in Saarn einfach durch.

Zu einer speziellen Form der „Fahrzeugentsorgung“ wurde die Polizei Essen/Mülheim am Montagnachmittag an die Markenstraße in Saarn gerufen. Bereits beim ersten Blick auf den dort abgestellten, halbierten Schrottwagen alarmierten die Beamten auch die Mülheimer Feuerwehr.

Nach ersten Ermittlungen hatte der am Einsatzort wohnende 23-jährige Besitzer des grünen Fiat Punto den Wagen vor einigen Tagen an Altmetallhändler verschenkt. Mit der Zusage den Wagen zu entsorgen, verabschiedete sich der junge Mülheimer von den Männern. Den Punto mussten sie zunächst zurücklassen: Der Wagen passten nicht in den Iveco-Transporter der beiden in Essen wohnenden Schrotthändler (50 und 55 Jahre alt).

Lärm des Schleifers schreckte Nachbarn auf

Am Montagabend kehrten sie zu ihrem Schrottauto zurück, und sie hatten Werkzeug mitgebracht, um das Auto für den Transport zu präparieren: Mit einem Trennschleifer halbierten die Männer den Wagen regelrecht auf dem Gehweg der Markenstraße. Durch den Lärm wurden die Nachbarn aufgeschreckt, die die Polizei alarmierten. Als die Beamten eintrafen, hatten die Schrotthändler die vordere Hälfte des Autos bereits in ihren Transporter geladen.

Dass bei ihrer Form der Entsorgung Kraftstoff, Öle und Hydraulikflüssigkeiten austraten, betrachteten die Männer nicht als problematisch. Die Feuerwehr half schließlich, die Leitungen zu schließen und Teile der Stoffe mit speziellen Bindemitteln aufzunehmen.

Wegen des Umweltdeliktes erstatteten die Beamten Anzeige gegen die beiden Essener Schrotthändler und den Mülheimer Fahrzeugbesitzer. Der Fahrzeugrest wurde ordnungsgemäß von dem angeforderten Abschleppdienst geborgen.


Kommentare
16.05.2012
03:05
Transporter zu klein – Schrotthändler halbierten Fiat auf Gehweg
von Madde | #3

Ich denke der Wagen wurde den Schrotthändlern geschenkt?
Damit wären die doch die neuen Besitzer.
Warum erhält dann der Vorbesitzer eine Anzeige?

16.05.2012
02:14
warum wundert mich das nicht,
von trickflyer | #2

wenn lolek und bolek einen auf peter lustig pimpt löwenzahn machen.

15.05.2012
22:55
Transporter zu klein – Schrotthändler halbierten Fiat auf Gehweg
von Jaqueline1970 | #1

Warum wundert mich das nicht? Weil ich häufig in unserer Gegend abgeladene Autoreifen finde.Den einen oder anderen erwischt man dann halt mal. Hier fahren sehr viele Altmetalhändler rum. Ladungssicherung ist weitgehend unbekannt, vermutlich auch, dass der LKW den man fährt in einem passablen Zustand und vor allem TÜV-fähig sein sollte. Das Sonntags ein Fahrverbot für LKW`s besteht ist zum Teil auch unbekannt, oder einfach ignoriert. Da bin ich gerade nicht so sicher.

1 Antwort
Transporter zu klein – Schrotthändler halbierten Fiat auf Gehweg
von Madde | #1-1

Ja das mit den Reifen / Rädern habe ich auch schon mehrfach in einem Feldweg hier beobachtet.
Sowohl Privatleute als auch einmal ein Transporter aus dem während der Fahrt eine große Anzahl Räder in den Straßengraben befördert wurden.

Das Selbe mit Sperrmüll und das obwohl man den an einem ganz nahegelegenen Wertstoffhof kostenlos vorbeibringen kann.

Aus dem Ressort
Feuer und Flamme für Kleinkunst
Freilichtbühne
Das Festival „Stage 1“ feierte eine gelungene Premiere auf der Freilichtbühne. Spontan-Komik, schriller Pop und Feuershow begeisterten das Pulikum. Heute und morgen geht’s weiter mit der Kleinkunst open air.
75-jährige Fußgängerin bei Unfall in Mülheim schwer verletzt
Unfall
Ein 19-jähriger Autofahrer übersah am Donnerstag in der Mülheimer Altstadt eine Seniorin an einem Fußgängerüberweg und fuhr sie an. Die Frau kam nach dem Zusammenstoß mit dem Wagen zu Fall und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
Kunstwerke aus Glas
Kultur
Kunstverglaser Uwe Peichert restauriert und kreiert seit 25 Jahren Fensterbilder. Viele der farben-prächtigen Mosaike stammen aus der Zeit des Jugendstils. Der Speldorfer kauft und verkauft europaweit.
Curry Art bleibt für immer geschlossen
Innenstadt
In den vergangenen Monaten hat „Curry Art“-Chefin Ursula Fischer versucht, Nachmieter für ihren Betrieb zu finden. Doch alle wurden von Vermieter Thorsten Ritter abgelehnt. Der wünscht sich für sein Ladenlokal einen Imbiss, bei dem es hochwertige, gutbürgerliche Gerichte gibt.
Autismus Therapie Zentrum Mülheim setzt Video-Behandlung ein
Autismus
Die so genannte Marte Meo-Behandlung wurde ursprünglich für Autisten entwickelt, ist aber auch in vielen anderen Therapiefeldern einsetzbar, zum Beispiel auch bei jungen Müttern. Fortbildungen zum Therapeuten werden im Autismus Therapie Zentrum in Mülheim angeboten.
Umfrage
Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun . Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun. Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

 
Fotos und Videos
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Weltmeister!
Bildgalerie
Mülheimer Jubel
WM Finale in Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing
WM am Flughafen Essen/Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing