Das aktuelle Wetter Lünen 15°C
Bilanz Blitzermarathon

Viele Raser auf Stadttorstraße

04.07.2012 | 19:23 Uhr
Viele Raser auf Stadttorstraße

Lünen. Der Blitz-Marathon von Polizei und Verkehrsüberwachung der Stadt ist vorbei, jetzt hagelt es Zahlen.

Jeder vierte Autofahrer auf der Stadttorstraße war zu schnell unterwegs – diesen Schwerpunkt hat nach Auskunft von Stadt-Pressesprecherin Simone Kötter die Auswertung der Verkehrsüberwachung ergeben. Insgesamt 1 563 Fahrzeuge erfasste die Stadt, deren Blitzwagen über den gestrigen Tag verteilt abwechselnd an fünf Standorten im Einsatz war (Bahnstraße, Dortmunder Straße, Kreuzstraße, Preußenstraße und Stadttorstraße). Von ihnen seien 107 zu schnell gefahren, berichtet Kötter, „und das in Tempo-30-Zonen“.

Anzeige und Punkt

Die meisten Temposünder mussten ein Verwarngeld in Höhe von 15 bis 35 Euro zahlen. Zwei Autofahrer erwarte jedoch eine Anzeige und außerdem ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg: „Sie waren dort mit 54 Stundenkilometern unterwegs“, so Kötter. Mit der Polizei und den Bürgern, die sich an der Blitz-Aktion beteiligt hatten, werde die Stadt nun über künftige Standorte für Verkehrskontrollen beraten.

Die Polizei war in Dortmund und Lünen sowie auf den Autobahnen unterwegs – an insgesamt 146 Messstellen. Genau 69 658 Fahrzeuge seien kontrolliert worden, so die Bilanz. 3 118 Fahrzeugführer haben sich nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten“, heißt es im Polizeibericht. Sie wurden verwarnt, beziehungsweise angezeigt. Das sei jeder 22. Fahrer. Beim Blitzmarathon im Februar sei es noch jeder 53. Fahrer gewesen.

Vier Raser müssen nach dem Blitzmarathon mit einem Fahrverbot rechnen. Mit 156 km/h sei ein Autofahrer auf der A 45 im Bereich Dortmund-Süd unterwegs gewesen – bei erlaubten 80 km/h.

Jutta Wieloch



Kommentare
Aus dem Ressort
Detektiv fand 16-jährige Lünerin auf dem Duisburger Strich
Prostitution
Sie war groß, trug eine auffällige Mütze und rote Schuhe: So hat ein Privatdetektiv die 16-jährige "Jenny" aus Lünen auf dem Duisburger Straßenstrich gefunden. Das berichtete er am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund. Ihr angeklagter Freund saß in einem Auto in der Nähe.
Rolf Möller wird Kandidat der SPD
Bürgermeisterwahl 2015
Vom stellvertretenden Bürgermeister zum Bürgermeister: Auf diesem Weg hat Lünens langjähriger SPD-Fraktionschef Rolf Möller am Mittwochabend eine wichtige Hürde genommen.
Kröger leitet künftig Vom-Stein-Gymnasium Lünen
Nachfolger für Czischke
Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Lünen bekommt einen neuen Chef: Heinrich Kröger soll ab 1. Februar Schulleiter werden. Der Nachfolger des im Juli in Ruhestand gegangenen Dr. Jürgen Czischke kommt von einer Schule aus Werl - ist in Lünen aber keineswegs ein Unbekannter.
Detektiv fand 16-jährige Lünerin auf dem Strich
Zur Prostitution...
Sie war groß, trug eine auffällige Mütze und rote Schuhe: So hat ein Privatdetektiv die 16-jährige "Jenny" aus Lünen auf dem Duisburger Straßenstrich gefunden. Das berichtete er am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund. Ihr angeklagter Freund saß in einem Auto in der Nähe. Der Vater des Mädchens...
600 Flüchtlinge in Lünen - Unterkünfte sind fast voll
Zustrom an Asylbewerbern
Der Zustrom an Flüchtlingen hält an - auch in Lünen: In den ersten zwei Oktoberwochen kamen 20 Asylbewerber in der Lippestadt an, zum Wochenende erwartet die Stadt zehn Neuankömmlinge. Die Gesamtzahl steigt damit auf knapp 600. Man sei trotz nahezu voller Unterkünfte aber "gewappnet", heißt es bei...
Fotos und Videos
5. Kultparty im Bürgerhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
NRW-Umweltminister besucht Lippe Bad
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Lüner Kneipennacht 2014
Bildgalerie
Fotostrecke