Das aktuelle Wetter Lünen 12°C
Ermittlungen gegen Polizeibeamten aus Lünen

Verdacht der "Körperverletzung im Amt"

28.11.2008 | 15:26 Uhr

Wegen des Vorwurfs der „Körperverletzung im Amt” hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen einen 39-jährigen Polizeibeamten der Polizeiinspektion 3 eingeleitet.

Der Beamte soll in einer Gewahrsamszelle der Polizeiwache gegen einen randalierenden  Dortmunder eingeschritten sein, der sich dort zur Ausnüchterung befand. Nach bisherigem Ermittlungsstand soll der Beamte dem 39-Jährigen einen Fußtritt versetzt haben, woraufhin dieser zu Fall kam. Bei einer ärztlichen Untersuchung sei eine Schädelverletzung festgestellt worden. „Nach dem Ergebnis einer unverzüglich veranlassten rechtsmedizinischen Begutachtung dürfte diese Verletzung allerdings auf einen vorangegangenen Sturz im häuslichen Umfeld zurückgehen”, teilte die Polizei mit. „Dessen ungeachtet ist zu untersuchen, ob der Einsatz des Beamten gegenüber dem stark alkoholisierten Mann angemessen und verhältnismäßig war.”

Eigener Bericht



Kommentare
Aus dem Ressort
NRW-Umweltminister besucht das Lippe Bad
Video und Fotostrecke
14 Millionen Euro hat der Bau des Lippe Bades in Lünen gekostet - ein Teil des Geldes kam aus NRW-Fördertöpfen. Ob das Geld in dem Schwimmbad in Passivhausbauweise gut angelegt war, überprüfte Umweltminister Johannes Remmel am Mittwoch. Wir waren mit der Kamera dabei.
Absage an Lünen für CDU "ein schlechter Witz"
Sparkassen-Akademie
Für Lünen ist das Rennen um die Ansiedlung der NRW-Sparkassen-Akademie gelaufen. Die Stadt erhielt am Montagabend eine Absage. Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick drückte am Dienstag sein Bedauern aus. Der Bauverein zu Lünen gab sich kämpferisch. Die CDU-Ratsfraktion war "fassungslos".
Masken-Aktion der VKU erwies sich als Flop
Kaum Interessenten
Man suchte sie vergeblich, die Menschen mit der grünen Maske. An der Haltestelle, im Bus nirgends waren sie zu finden. An der Werbeaktion der VKU für das neue Tagesticket nahmen kaum Menschen teil, obwohl eine kostenlose Fahrt winkte.
Geschäftsleute in Gahmen fürchten um ihre Existenz
Kein Geldautomat mehr
Es brodelt entlang der Gahmener Straße, die Geschäftsleute schlagen Alarm: Seit vor einigen Wochen der Geldautomat der Sparkasse im Lüner Stadtteil abgebaut wurde, müssen sie teils deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen. Manch einer sieht sogar seine Existenz gefährdet.
Lippebrücke in Lünen entweder teurer oder abgespeckt
400.000 Euro im Gespräch
Wird die Lippebrücke wie geplant gebaut oder möglicherweise nur in abgespeckter Variante? Dieser Frage muss sich die Lüner Politiker jetzt stellen. Klar ist allerdings: Die geplante Variante ist für den ursprünglichen Preis nicht zu haben.
Fotos und Videos
Die Lüner Kneipennacht 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilometerlange Ölspur in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke