Das aktuelle Wetter Lünen 16°C
Lünen

Trainer-Unterstände mutwillig zerstört

20.01.2008 | 17:10 Uhr

"Eine Katastrophe" kommentierte Platzwart Erwin Wagner den Anblick, der ihn gestern Morgen erwartete. Die Überdachungen der Trainerbänke in der Glückauf-Arena sind von Unbekannten schwerstens beschädigt worden. ...

... "Die müssen viel Gewalt dafür angewendet haben", glaubt Wagner. Er vermutet, dass die Täter am Samstagabend zugeschlagen haben müssen. "Ich habe während des Handball-Länderspiels einen Anruf bekommen, dass verdächtige Geräusche aus dem Stadion kommen." Die Polizei sei dann vor Ort gewesen, habe aber niemanden entdecken können. Am Sonntagmorgen fiel der Schaden auf, die Polizei ermittelt. Die Verursacher müssen über den Zaun geklettert sein, glaubt Erwin Wagner, der hofft, dass Passanten vielleicht etwas Verdächtiges bemerkt haben könnten. Er bittet Zeugen, sich an die Polizei zu wenden.

(Bild: Jochen Linz/PiLi)


Kommentare
Aus dem Ressort
Junge Künstler werten Schule mit Graffiti-Mauer auf
Wittekindschule in...
Sie heißen "King Rema" und "Einsa", sind 19 und 28 Jahre alt, und haben Brambauer verschönert: Graffiti der beiden Künstler zieren seit einigen Monaten die Mauer an der Wittekindschule. Jetzt sind die Künstler für ihre Arbeit prämiert worden.
Lüner Firmen setzten über 4 Milliarden Euro um
Wirtschaftszahlen für...
Lünen ist ein echtes wirtschaftliches Schwergewicht im Kreis Unna. Fast 20 Prozent der Firmen im Kreis kommen aus Lünen und sie machten 2012 Umsätze in Höhe von insgesamt mehr als vier Milliarden Euro. Das geht aus Zahlen des statistischen Landesamtes hervor, die wir grafisch aufgearbeitet haben.
Geistviertel: Zwei Autos standen in Flammen
Brandstiftung möglich
Gleich zwei Autos standen am Dienstagabend im Geistviertel in Flammen. Sowohl an der Behringstraße als auch an der Graf-Haeseler-Straße war die Feuerwehr im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung. Eine Zeugin gab einen ersten Hinweis.
Wagen stürzt um ein Haar von Brücke auf die A2
Spektakulärer Unfall
Riesiges Glück hatte ein 18-jähriger Lüner bei einem Unfall am späten Dienstagabend auf der Lanstroper Straße zwischen Dortmund und Lünen. Um ein Haar wäre er mit seinem Wagen von einer Autobahnbrücke auf die darunter liegende A2 gestürzt. Teile des Geländers brachen heraus und fielen hinab. Die...
Stadthafen: Brandursache noch nicht geklärt
Proben werden untersucht
Noch ist ungeklärt, wieso am frühen Sonntagabend im Stadthafen mit Holzvergaserstaub gefüllte "Big Bags" (Kunststoffbehälter) in Brand geraten sind. Die Polizei ermittelt nicht. Zwei Speziallabors wollen die Brandursache klären.
Fotos und Videos
So entstehen die Quilling-Kunstwerke
Bildgalerie
Fotostrecke
Spektakulärer Unfall in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke
Unfall auf der Alstedder Straße
Bildgalerie
Fotostrecke