Das aktuelle Wetter Lünen 8°C
Lünen

"Herzenskaiserin" mit tiefen Abgründen in der Seele

23.05.2008 | 19:26 Uhr

Lünen. (floh) Eine Kaiserin im Trainingsanzug, joggend, ihren Lauf nur für Aerobic-Übungen unterbrechend, verbissen in ihrer Bewegung: Diese Kaiserin ist Elisabeth von Österreich, dargestellt von Tirzah Haase im ersten Bild ihrer szenischen Lesung "Sissi

Schauspielerin auf den Spuren einer Kaiserin: Tirzah Haase mischte für ihre szenische Lesung über Elisabeth von Österreich Fiktives, Biographisches und Autobiographisches. (Bild: F. Adam)

... - Leben und Mythos der Herzenskaiserin" - am Mittwochabend im Cafe? vom Steintor. Natürlich, es ist nicht die "klassische" Sissi, auch wenn die rotbraune Lockenperücke als Reminiszenz unverkennbar ist. Es ist eine moderni-sierte Version, "Sissi reloaded" sozusagen. "Wie wäre Sissi heute?", fragt die Dortmunder Schauspielerin, während sie sich aus dem Sport-Aufzug schält und schließlich in weißer Hose und knallrotem Tüll-Oberteil dasteht. Haases Antwort: Elisabeth würde unsere heutige Welt sicher rasch zu schätzen wissen; eine moderne Welt, voller Angebote zur sportlichen Körperstählung und mit den vielen Möglichkeiten der kosmetischen Chirurgie.

"Sie war zu Lebzeiten schon ein Mythos, das hat sie prima hingekriegt", betont Tirzah den Reiz ihres selbstgewählten Themas - ebenso wie seine Schwierigkeiten. Szenen aus den "Sissi"-Filmen mit Romy Schneider spielt sie an, stellt diesen verklärten Zeitgeist-Dokumenten der 50er Jahre Texte aus Biographien gegenüber und streut Gedichte aus dem "poetischen Tagebuch", jenem Ventil und Seelentrost aus der Feder der Kaiserin selbst, ein. Schildert Haase im ersten Teil der Lesung Elisabeths Weg an den Wiener Hof, geebnet ebenso wie aufgebürdet durch die Verliebtheit des Kaisers Franz-Josef, so weicht im zweiten Teil alles Märchenhafte, das der Anfang hätte verheißen können, dem Blick auf ein Leben, das von verzerrter Selbstwahrnehmung und Süchten bestimmt ist: Essgestört, krankhaft sportfanatisch, so besessen von der Schönheitspflege, dass stundenlanges Frisieren und Ankleiden ihr kaum Zeit zum Leben lassen. Klar, auch diese Elisabeth bleibt "nur" eine Version der Kaiserin, der Haase andeutungsweise konkurrierende Versionen gegenüberstellt. Aber sie ist eine Version, in der sich viel Universelles über Extrem-Persönlichkeiten, Manien, Zwänge und die innere Zerrissenheit dahinter mitteilt.

Viel los war nicht bei dieser letzten Veranstaltung der Reihe "Melange im Cafe? vom Steintor" vor der Sommerpause. Schade drum.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Märchen ohne Fantastereien
Lesung von Tirzah Haase
Delikate Mords-Geschichten
Café vom Steintor
Aus dem Ressort
LH-Kennzeichen kommt zurück nach Lünen
Erinnerung an den Kreis...
Die Nostalgiker unter den Autobesitzern in Lünen wird es freuen: Geht es nach einer Empfehlung vom Kreis Unna, könnten schon bald wieder Autos mit dem...
Zieht die Unnaer Tafel nun doch nach Lünen?
Zeit drängt
Neuer Hoffnungsschimmer für die Tafel im Kreis Unna, die seit Wochen auf der Suche nach einer neuen Bleibe ist: Es gibt ein Angebot aus Lünen für eine...
Kneipenlandschaft in Alstedde lebt wieder auf
Zwei Neueröffnungen
Mal eben abends in Alstedde ein Bier trinken oder etwas essen? Gar nicht so einfach: Die Kneipe Phoenix ist seit Mitte April dicht, der Hansa-Krug...
So bereitet sich Lünen auf das DFB-Pokalfinale vor
Fanclubs und...
Die "Ära Klopp" bei Borussia Dortmund endet mit dem DFB-Pokalfinale am Samstag. Wer Glück hatte, konnte eines der Tickets für das Spiel im Berliner...
65-Jähriger bei Unfall in Brambauer gestorben
Fahrer vermutlich...
Ein 65-jähriger Waltroper starb nach einen schweren Alleinunfall in der Nacht zu Sonntag. Der Mann war offenbar gegen 0.30 Uhr auf der Waltroper...
Fotos und Videos
article
1681470
"Herzenskaiserin" mit tiefen Abgründen in der Seele
"Herzenskaiserin" mit tiefen Abgründen in der Seele
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/luenen/herzenskaiserin-mit-tiefen-abgruenden-in-der-seele-id1681470.html
2008-05-23 19:26
Lünen