Das aktuelle Wetter Lünen 15°C
Lünen

Gemeinsam das Jahr der Zusammenlegung bewältigen

11.01.2009 | 17:25 Uhr

Wethmar. (uh) Es sei nichts dran an den Gerüchten, dass Pfarrer Marian Szalecki die Gemeinde verlassen wolle, stellte Frank Grundner von St. Gottfrieds Pfarrgemeinderat richtig. ...

Pfarrer Ulrich Klink, Pater Altfried OPraem, Frank Grundner und Walter Rensing. (Foto: Blaszczyk)

... Obwohl der Pfarrer gerade verreist sei, freue er sich auf die Gemeindearbeit im Jahr 2009 - auch nach der Fusion. Wehmütige Stimmung kam bei dem letzten Neujahrsempfang von St. Gottfried als eigenständige katholische Lüner Kirchengemeinde nicht auf - die Fusion wird schließlich auch erst Ende November vollzogen. Wie sehr die Christen zusammenhalten, zeigte sich bei der Feierstunde nach dem gestrigen Gottesdienst. Frank Grundner, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, blickte mit den zahlreich erschienenen Teilnehmern des Empfanges auf das Jubiläumsjahr 2008 zurück - und gab Erläuterungen zum "Fahrplan" für die Fusion der vier Gemeinden. Für die weitere Planung hatten sich demnach im Steuerungsausschuss Anfang Dezember Arbeitsgruppen gebildet. Pfarrer Szalecki und Gemeindemitglied Dorothea Pieper werden dabei sein, wenn es um die liturgische Form der "Zusammenlegungsmesse" geht. Matthias Laarmann vertritt St. Gottfried im Ausschuss für kirchenrechtliche Fragen und bei der Öffentlichkeitsarbeit. Frank Grundner ist im Festausschuss für die Fusion vertreten. Drei bis vier Treffen sollen im Plenum stattfinden.

Bis die Gemeindemitglieder am Sonntag, 29. November, den Tag der Fusion feiern, stehen noch etliche Termine auf dem Programm. So findet am 21. Februar um 19.11 Uhr der Pfarrkarneval unter dem Motto "Der Gemein(d)e Karneval" statt. Dann wird auch Pfarrer Szalecki längst wieder zurück sein - derzeit weilt er zur Vorbereitung des Hochfestes Mariens im weißrussischen Witebsk.


Kommentare
Aus dem Ressort
Lünen meldet fast eine Million Euro Sturmschäden
Nach Pfingst-Unwetter
Das Sturmtief Ela hat an Pfingsten starke Schäden in Lünen hinterlassen. Kurz danach meldete die Stadt Schäden in Höhe von 600.000 Euro - nun wurde die Bilanz auf 960.000 Euro erhöht. Die Aufräumarbeiten dauern weiter an.
LKW rammt Transporter im Feierabendverkehr
Auf Gehweg geschleudert
Mitten im Feierabendverkehr ereignete sich am Mittwochabend ein Unfall auf der Kurt-Schumacher-Straße. Ein LKW rammte einen Kleintransporter, der schleuderte auf den Gehweg. Der Verkehr staute sich danach, Autofahrer mussten Geduld mitbringen.
Hier wird in und um Lünen geblitzt
Geschwindigkeitskontrolle...
Woche für Woche kündigen die Polizeibehörden sowie die Kreisverwaltungen einen Teil ihrer Geschwindigkeitskontrollen im Internet an. In unserem Blitzer-Alarm erfahren Sie, wo die mobilen Radarwagen in und um Lünen an welchem Tag im Einsatz sind.
Polizei: Setzen Verbot des Bandidos-Symbols durch
Ein Schlag für die...
Er prangt auf jeder Kutte der Bandidos - der mexikanische Bandit. Doch das könnte bald Geschichte sein. Denn nachdem die Staatsanwaltschaft das Tragen des Rocker-Emblems verboten hat, will die Polizei in Dortmund und Lünen diese Vorgabe konsequent durchsetzen.
82-jähriger Autofahrer rammt zwei Radfahrer
Alstedder Straße
Schreck-Szenen für zwei Radfahrer, die am Dienstag auf der Alstedder Straße in Richtung Süden unterwegs waren. Ein 82-Jähriger wollte mit seinem Opel Omega von der Ackerstraße abbiegen, übersah die beiden und rammte sie. Danach verwechselte der 82-Jährige offenbar Gas und Bremse und setzte seine...
Fotos und Videos
Letzte Etappe der NRW-Radtour
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest in Lünen-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierten die Lüner den WM-Titel
Bildgalerie
Fotostrecke