Das aktuelle Wetter Iserlohn 4°C
Ausbildungs- und Studienbörse

Flammender Appell für „Karriere im MK“

26.06.2012 | 14:00 Uhr
Flammender Appell für „Karriere im MK“
Die Acht- und Neuntklässler der Gesamtschule studierten gestern schon einmal das Verzeichnis mit den 98 Ausstellern, die in der Zeltstadt über 117 Ausbildungsberufe und Berufsfelder informieren werden. Foto: Josef Wronski

Iserlohn. „Das ist eure Chance für einen guten ersten Eindruck! Nutzt sie!“ Der flammende Appell von Georg Christophery, gut vorbereitet die Ausbildungs- und Studienbörse „Karriere im MK“ am 18. September in der Zeltstadt des Campus Symposiums zu besuchen, kam am Dienstagvormittag bei den Schülern im Forum der Gesamtschule am Nussberg an.

Und nicht nur die jetzigen Neunt- und künftigen Zehntklässler, die dann schon mit ihrer Bewerbung persönlich vor Ort das Interesse ihrer potenziellen Arbeitgeber wecken sollen, hörten aufmerksam zu. Auch die Schüler der Klassen 8.2 und 8.3 lauschten sehr interessiert den Ausführungen des Mannes von der Stadt, der sich seit Jahren darum bemüht, junge Menschen in Ausbildung, Lohn und Brot zu bringen. Dazu konnte er am Dienstag unter anderem auf die Hilfe der Berufsberaterin Kersten Alameddine, der Schulsozialarbeiterin Elke Köster sowie des Sudhaus-Ausbildungsleiter Elmar Claßen und drei seiner Azubis - Tobias Topp, Michael Manietta und André Flemming - bauen.

„Es geht um euer Leben! Was habt ihr für Träume und Wünsche?“ fragte Christophery zu Beginn. Dass für Familie, Auto & Co. eine gut bezahlte Arbeitsstelle und eine gute Ausbildung die zwingenden Voraussetzungen sind, brauchte er anschließend nicht groß weiter zu erläutern. Und schon hatten die Jugendlichen verstanden: Gleich ob sie schon konkrete Vorstellungen von dem haben, was sie mal werden möchten, und deswegen schon mit einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz oder - wie die jetzigen Acht- und künftigen Neuntklässler - für einen Praktikumsplatz kommen sollten. Oder ob sie noch ungenaue oder gar keine Berufsvorstellungen haben und die Börse zur weiteren bzw. ersten Information nutzen sollten - die Gemeinschaftsveranstaltung der vier Städte Iserlohn, Hemer, Menden und Balve bietet ihnen mit insgesamt 98 Anbietern von Ausbildungs- und Studienplätzen vielfältige Möglichkeiten.

Gerade aufgrund der großen Menge an Ausstellern sei die Vorbereitung der Schüler so wichtig, und deswegen gibt es neben den drei Infoveranstaltungen am Montag und Dienstag an der Gesamtschule nach den Sommerferien noch 27 weitere an Schulen in Iserlohn, Letmathe, Hemer und Balve.

Torsten Lehmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Noch eine Sommer-Saison im Zentrum Hennens
„Eiswerk“
„Eiswerk“-Chefin Nina Lenninghaus konzentriert sich künftig auf ihre kleineren Filialen in Hemer und Dortmund. Nach der diesjährigen Eissaison zieht sie sich aus Hennens Neuer Mitte zurück.
Neun katholische Gemeinden unter einem Dach
Kirche
Am 1. April sind die drei Iserlohner Pastoralverbünde zu einem großen Pastoralen Raum verschmolzen.
Schnell, Heins und Olsen gewählt
Kfz-Innung
Die Innung Kraftfahrzeughandwerk traf sich zur Versammlung. Christian Will wurde im Amt bestätigt.
Finanzspritze für neues Jugendprojekt
Lions
Das Evangelische Jugendreferat hat eine Spende von mehr als 12 500 Euro vom Lions Club Iserlohn erhalten. Damit wird ein Förderprojekt für Hauptschüler unterstützt.
„Big spin“ wirbelt Fahrgäste zehn Meter hoch
Osterkirmes
53 Schausteller aus ganz Deutschland sind in diesem Jahr bei der Osterkirmes mit dabei. Der Seilerseeplatz wird extra noch mal geschottert.
Fotos und Videos
Abschied von Mutter Kultur
Bildgalerie
Fotostrecke
Grandiose Theaterparty
Bildgalerie
Fotostrecke
Lammtag als Magnet
Bildgalerie
Fotostrecke
Ganz nah dran
Bildgalerie
Fotostrecke