Das aktuelle Wetter Iserlohn 17°C
AMK

Brand im Müllbunker machte der Feuerwehr viel Arbeit

20.05.2012 | 12:49 Uhr

Iserlohn. Fast fünf Stunden lang beschäftigte am Samstag ein Brand im Müllbunker des Müllheizkraftwerkes an der Giesestraße die Feuerwehr.

Zunächst hatte um 15.49 Uhr die Brandmeldeanlage Alarm geschlagen. Aus noch unbekannter Ursache war ein kleines Feuer in dem Bunker entstanden, aus dem der Müll in den Ofen gefüllt wird. Vor Ort musste die Berufsfeuerwehr aber nicht selber tätig werden. Die Betriebsfeuerwehr der Abfallentsorgungsgesellschaft des Märkischen Kreises (AMK) übernahm mit dem Kran das Abtragen des Mülls, mit den stationären Löschanlagen wurde darauf geachtet, dass sich der Brand nicht ausdehnt. Nach eineinhalb Stunden war das Feuer aus, jedoch entdeckten AMK-Mitarbeiter gegen 21 Uhr erneut mehrere Glutnester. Daraufhin rückten 30 Blauröcke an, neben der Berufsfeuerwehr noch die Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide, während die Kollegen aus Letmathe und vom Stübbeken die Wache besetzten. Damit es, so Brandrat Oliver Krause, nicht zu einer Durchzündung kam, musste der Müll nun Schicht für Schicht vorsichtig mit dem Kran-Greifer abgetragen werden und wurde dabei mit den stationären Wasserwerfen und mit Strahlrohren der Feuerwehr abgelöscht, bevor er in den Verbrennungsofen kam. Erst nach Mitternacht war der Einsatz beendet. Sachschaden entstand nicht.

Torsten Lehmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Neue Regenten konnten entspannt losfeiern
Sümmern
Die ersten La-Ola-Wellen gab es schon direkt unter der Vogel­stange, und bei der Proklamation in der Halle wollten sie dann kein Ende mehr nehmen: Immer wieder feierten die Sümmeraner Schützen am Montagnachmittag ihr neues Königspaar Erich Schneidersmann und Steffi Middendorf.
„Wohnen auf Zeit“ in Gästewohnung der IGW
Wohnungsmarkt
Die erste Gästewohnung der Iserlohner Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft ist für Mieter und Auswärtige eine Alternative zum Matrazenlager. „Wir wollen den Hotels und den Anbietern von Ferienwohnungen keine Konkurrenz machen“, betont IGW-Geschäftsführer Olaf Pestl.
Naiver und tollpatschiger Feuerwehrmann
Floriansdorf
Das Stück „Feuerrot“ unterhielt im Floriansdorf mit viel Clownerie nicht nur junge Zuschauer
Vom kreativen „Aufmöbeln“ alter Paletten
Menschen
Daniel Schmidt baut individuelle Möbel und absolvierte ein Praktikum in Nordirland. Und das mit Folgen
Nicht das Ich sondern das Wir-Gefühl zählt
Schützenfest
Der große Festzug war Höhepunkt des Schützenfest-Sonntags in Sümmern. Und mit Robin Mikus gibt es auch schon einen ersten König.
Fotos und Videos
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest-Sonntag in Sümmern
Bildgalerie
Fotostrecke
Ganz Sümmern feiert ein großes Fest
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtbaustelle Hans-Böckler-Straße
Bildgalerie
Fotostrecke