Das aktuelle Wetter Iserlohn 7°C
AMK

Brand im Müllbunker machte der Feuerwehr viel Arbeit

20.05.2012 | 12:49 Uhr

Iserlohn. Fast fünf Stunden lang beschäftigte am Samstag ein Brand im Müllbunker des Müllheizkraftwerkes an der Giesestraße die Feuerwehr.

Zunächst hatte um 15.49 Uhr die Brandmeldeanlage Alarm geschlagen. Aus noch unbekannter Ursache war ein kleines Feuer in dem Bunker entstanden, aus dem der Müll in den Ofen gefüllt wird. Vor Ort musste die Berufsfeuerwehr aber nicht selber tätig werden. Die Betriebsfeuerwehr der Abfallentsorgungsgesellschaft des Märkischen Kreises (AMK) übernahm mit dem Kran das Abtragen des Mülls, mit den stationären Löschanlagen wurde darauf geachtet, dass sich der Brand nicht ausdehnt. Nach eineinhalb Stunden war das Feuer aus, jedoch entdeckten AMK-Mitarbeiter gegen 21 Uhr erneut mehrere Glutnester. Daraufhin rückten 30 Blauröcke an, neben der Berufsfeuerwehr noch die Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide, während die Kollegen aus Letmathe und vom Stübbeken die Wache besetzten. Damit es, so Brandrat Oliver Krause, nicht zu einer Durchzündung kam, musste der Müll nun Schicht für Schicht vorsichtig mit dem Kran-Greifer abgetragen werden und wurde dabei mit den stationären Wasserwerfen und mit Strahlrohren der Feuerwehr abgelöscht, bevor er in den Verbrennungsofen kam. Erst nach Mitternacht war der Einsatz beendet. Sachschaden entstand nicht.

Torsten Lehmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Insolvenzberatung weiter gefragt
Caritas
Bei „CaBiS“ finden auch Selbstständige mit finanziellen Problemen eine Anlaufstelle.
Iserlohnerin rettet durstige Schwanenfamilie
Tierisches
Bei ihrem Besuch der Düsseldorfer Innenstadt leistete die Tierfreundin Ilse Pagenstecher aus Iserlohn erste Hilfe bei einer Schwanenfamilie, die nach dem Sturmschaden vom Pfingstwochenende aus ihrem Revier vertrieben wurde.
Sinop-Reise als Baustein der Integrationsarbeit
Frauenprojekt
Die Gleichstellungsstelle der Stadt und die Arbeitsgemeinschaft Iserlohner Frauengruppen bringen ihr lang gehegtes Ziel der deutsch-türkische Frauen-Begegnungen mit einem Sprachkurs und Familienbesuchen am Schwarzen Meer auf den Weg.
Ein Kennenlernen mit Öko-Komponente
Lokale Wirtschaft
Alte und neue Durable-Auszubildende nehmen an Aktionstag in Menden teil
Es geht nicht ums Ob, sondern nur ums Wie
Baugebiet auf der Emst
Die CDU-Ratsfraktion hat im Schulterschluss mit der Stadtverwaltung deutlich gemacht, dass sie das Wohnbauprojekt auf der Emst nicht fallen lassen will. Über Größe und Gestaltung könne man jedoch reden.
Fotos und Videos
24-Stunden-Schwimmen des ISSV
Bildgalerie
Fotostrecke
Pralles Programm bei "Genuss pur"
Bildgalerie
Fotostrecke
"Genuss pur" ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke