Das aktuelle Wetter Iserlohn 19°C
Stein erinnert an Sponsorenprojekt

33 Laternen sorgen für deutlich mehr Licht am Seilersee

06.06.2012 | 17:04 Uhr
33 Laternen sorgen für deutlich mehr Licht am Seilersee
Vertreter der meisten Sponsoren waren zur Vorstellung des großen Bruchsteines gekommen, der an die Unterstützer des Beleuchtungsprojekts am Seilersee erinnert.

Iserlohn. Besonders bei Joggern und Spaziergängern, die in der dunklen Jahreszeit abends oder morgens eine oder auch mehrere Runden um den Seilersee drehen, erfreuen sich die zusätzlichen Laternen entlang der Kleingartenanlage, des waldseitigen Uferwegs und des Damms größter Beliebtheit, steigern sie doch das Sicherheitsgefühl. Nunmehr erinnert auch ein großer Bruchstein an das vorbildliche Projekt, das mit Hilfe von Sponsoren und auf Anregung der Wirtschaftsinitiative Iserlohn realisiert werden konnte. Die Stadt hatte das Vorhaben unterstützend begleitet.

Den Stein spendeten die Hohenlimburger Kalkwerke (HKW) aus ihrem Bruch, Geschäftsführer Dr. Matthias A. Lange war bei der Präsentation am Mittwoch mit von der Partie. „Von der Iserlohner Wirtschaft für die Bürger unserer Stadt“ steht auf einer Tafel , die auf dem Stein angebracht ist. Daneben gibt es eine weitere Tafel mit den Sponsoren: Wirtschaftsinitiative Iserlohn, Stadtwerke Iserlohn, Medice, Kirchhoff, McDonald’s, Märkische Bank, B&U, Büro Enneper, Lobbe, KPO, Sparkasse Iserlohn, Maag, Naust & Hunecke, HKW und Hölcke-Tiefbau. Aufgestellt sind Stein und Tafel am Uferweg im Bereich Spielplatz/Orchidee.

150000 Euro haben die Sponsoren gemeinsam für das Projekt aufgebracht. In dieser Summe enthalten sind auch die Unterhaltungskosten der insgesamt 33 Laternen für die ersten zehn Betriebsjahre. Die Beleuchtungsanlage wurde inzwischen in den Besitz der Stadtwerke übertragen, so Stefan Pott, Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative Iserlohn.

Stefan Drees



Kommentare
08.06.2012
11:46
33 Laternen sorgen für deutlich mehr Licht am Seilersee
von derbies | #2

Bin ja mal gespannt wann die ersten Laternen eingeschmissen oder sonstwie beschädigt werden.

08.06.2012
09:48
33 Laternen sorgen für deutlich mehr Licht am Seilersee
von truckerchen | #1

Ich frage mich immer noch, ob das denn wirklich sein muss. Früher ist man nach Hause gegangen, wenn es dunkel wurde, heute stellt man überall Leuchten auf. Kann man die Natur nicht wenigstens in der Nachthälfte in Ruhe walten lassen? Was sagen den die Umweltorganisationen dazu? Gibt es nicht schon viel zu viel unnötige Lichtemissionen?

Aus dem Ressort
Erneut kein Beschluss zur neuen Schulstruktur
Iserlohner Rat
Für die von der Verwaltung vorgelegten Alternativen fanden sich in der Ratssitzung keine Mehrheiten , wobei die AfD das Zünglein an der Waage war.
Neue Leitung bei der Wohnungslosenhilfe
Diakonie Mark-Ruhr
Ulf Wegmann folgt auf Heidrun Schulz-Rabenschlag und will optimale Bedingungen aufrecht erhalten
Mehr als ein Kampf gegen Windmühlen
Medienkonsum
Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer über „Digitale Demenz“, „Mentale Stärke“ und zu hohen Medienkonsum.
Dankbar für das Arbeitsangebot
Flüchtlinge
34 Asylbewerber sind gegenwärtig bei der Stadt gemeinnützig beschäftigt - und die Nachfrage ist noch deutlich größer.
Zentrum der „Heidekinder“ wurde 40
Gemeindefest
Im und um das Gemeindezentrum der katholischen St.-Josef-Gemeinde wurde am Sonntag groß gefeiert. Der Grund dafür: Auf den Tag genau vor 40 Jahren wurde der Bau fertiggestellt, dessen Grundstein am 17. Juni 1973 gelegt worden war. Vier Jahrzehnte Gemeindezentrum – ein Anlass, der mit einem Festtag...
Fotos und Videos
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
"Day Of Song" in Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke
Interkulturelle Frauenreise
Bildgalerie
Fotostrecke