Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 14°C
Lastwagen blieb mit Totalschaden in Böschung liegen

Angetrunkener Fahrer kam von der Straße ab

29.01.2008 | 09:37 Uhr

Hohenlimburg. Offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein Lkw-Fahrer am Montagabend.

Kurz nach 17  Uhr fuhr der 25-Jährige mit seinem weißen Nissan Interstar über die Holthauser  Hünenpforte in  Richtung Haßleyer Straße. In Höhe der Einmündung Schmalenbeckstraße  wurde er nach eigenen Angaben bei einer Geschwindigkeit von zirka 60 bis70 km/h plötzlich aus der Kurve getragen und habe die Kontrolle über  seinen Wagen verloren.  Zeugen, die hinter ihm fuhren, hatten zunächst keine auffällige Fahrweise bei dem Lkw-Fahrer festgestellt. Plötzlich bemerkten sie jedoch, wie der Wagen nach rechts von der Fahrbahn  abkam, gegen ein Verkehrszeichen stieß und  100 Meter auf dem  unbefestigten Seitenstreifen fuhr, ehe er wieder auf die Fahrbahn  gelangte.  Anschließend kam er aber erneut nach rechts von der Straße ab und blieb erst in der Böschung an einem Felsvorsprung stehen.  Bei der  Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der  Atemluft des Fahrers fest. Auch der Alkotest verlief positiv, sodass der 25-Jährige die Beamten zur Blutprobe ins Krankenhaus begleiten  musste. Nach eigenen Angaben blieb er bei dem Unfall unverletzt. Sein Lkw erlitt jedoch einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.  Der junge Mann musste außerdem seinen Führerschein abgeben.

Andreas Reitmajer



Kommentare
Aus dem Ressort
Ford Escort RS 2000 ist mit zwei Litern Hubraum echte Rarität
Hohenlimburg.
„Man merkt, dass man fährt. Das ist bei modernen Fahrzeugen nicht der Fall“, begründet Axel Schlotmann (50) seine Liebe zu Oldtimern. Seine Schätze, ein Ford Escort RS 2000 von 1974 und ein Volvo Amazon aus dem Jahr 1964, hat er in mühevoller Kleinarbeit selbst restauriert.
Finanzspritze für Holikids und TSV
Hohenlimburg.
In regelmäßigen Abständen feiern die Anwohner des Fasanenweges im Stadtteil Reh/Henkhausen ein Straßenfest. Der Erlös kommt immer einem guten Zweck zugute. Im August war es wieder soweit. Der Verkauf von gespendeten Kuchen, Kaffee, Getränken, Spezialitäten vom Grill sowie einer Erbsensuppe zum...
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Politik und Kultur liegen ihr am Herzen
Hohenlimburg.
Sie ist eine Frau der Tat und nicht der großen Worte. Anpacken, wie es in ihrer hessischen Heimat seit Jahrhunderten von den Menschen mit großer Zuverlässigkeit getan wird, ist auch ihr Ding.
Hier blitzt die Polizei in Hagen und Hohenlimburg
Blitzmarathon
Fahren Sie vorsichtig - und nicht zu schnell! Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen geht die Polizei in NRW wieder auf Raserjagd. Beim zweiten Blitzmarathon kontrollieren die Beamten wieder an zahlreichen Messstellen im ganzen Land. Hier stehen die Kontrollpunkte in Hagen und Hohenlimburg.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM