Das aktuelle Wetter Hagen 23°C
Sparkasse Hagen

„Zuschuss an WestLB ist echtes verlorenes Geld”

29.05.2009 | 19:43 Uhr

Trotz der angespannten Situation rund um die WestLB wird die Sparkasse Hagen ihrer Verpflichtung dem regionalen Mittelstand gegenüber nachkommen, erklärte Sparkassenchef Klaus Hacker.

Aktuell versucht das Land Druck auf die Sparkassenverbände auszuüben. Hintergrund: Um sich wie von der EU verlangt von großen Teilen ihres Geschäftes zu trennen, benötigt die WestLB Sicherheiten in Höhe von insgesamt fünf Milliarden Euro. Klaus Hacker: „Bisher liegt allerdings noch keine Anforderung vor, weder von der WestLB noch vom Land.”

Der Sparkassenchef verweist darauf, dass die Sparkassen der angeschlagenen WestLB durch die Bereitstellung von Liquidität in Milliardenhöhe ohnehin schon helfe. Hacker erinnert auch daran, dass die Hagener Sparkasse vor gut einem Jahr bereits 9 Mio. € bei der WestLB zugeschossen habe. Diese sei „echtes verlorenes Geld” gewesen.

Hacker warnt davor, die Sparkassen nun erneut für die Landesbank in die Pflicht zu nehmen. Die Sparkasse Hagen sei gesund und könne so gerade in den anstehenden, für den Mittelstand noch schwieriger werdenden Zeiten als Partner zur Verfügung stehen. Er appelliert an die Verantwortlichen, diesen Spielraum, den die Sparkassen in der Regel hätten, nicht einzuengen. Die Sparkasse wolle den Mittelstand in der Region helfen, dieser verlasse sich auch auf das öffentlich-rechtliche Institut.

Da aber „Wertberichtigungen” – das heißt, Ausfälle bei den Kreditrückzahlungen – in 2009 und 2010 zu erwarten seien, benötige die Sparkasse selbst ausreichend Mittel, denn der Kapitalverzehr durch Kreditausfälle lande zu 100 % bei den Sparkassen. Aktuell liegt die Eigenkapitalquote in Hagen bei sehr soliden 15 Prozent, ein dickes Pfund, dass das Institut durch die anstehenden schwierigen Zeiten bringen soll.

Christoph Bauer



Kommentare
02.06.2009
16:36
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Dinkelbrot im Ex-Lover’s Club
Bioladen
Aus der ehemaligen Discothek mit Rotlicht-Touch – dem „Lover’s Club“ am Remberg – ist der Bioladen Niemand mit Vollkornbäckerei geworden.
Anwalt erläutert den Fraktionen die Prozess-Chancen
Ratssitzung
Die CDU-Ratsfraktion Hagen möchte die Ratssitzung am heutigen Donnerstag intensiv nutzen, um sich die vorgeschlagenen juristischen Schritte gegen das vor Jahren mit der Deutschen Bank abgeschlossenen CMS Spread-Ladder-Swap-Derivatgeschäft erläutern zu lassen.
Bahn legt ein klares Bekenntnis zu Hagen ab
Investition
Dies ist eine gute Nachricht für den zuletzt arg gebeutelten Wirtschaftsstandort Hagen: Die Deutsche Bahn hat 500 .000 Euro in die Modernisierung ihres Ausbildungszentrums an der Sedanstraße gesteckt. Dort sollen zukünftig bis zu 30 Lehrlinge pro Jahr zum Fahrdienstleiter ausgebildet werden.
Toulouse-Lautrec-Motive an der Bunker-Fassade
Wandgemälde
Am Sonntag wird die große Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil-Schumacher-Museum eröffnet. Doch die Werkschau des berühmten französischen Malers und Grafikers soll nicht nur abertausende Besucher ins Kunstquartier locken, sondern auch in die Stadt ­hineinwirken.
Kaiser-Friedrich-Turm - Anlaufpunkt nicht nur für Wanderer
Biergarten-Check
Auf dem höchsten Berg Hagens weht ein laues Lüftchen, etwa vier Grad kälter ist es hier oben als in der Stadt. Und ruhig ist es: Nur über wenig befahrene Waldwege erreichbar, sind Vogelgezwitscher und die Gespräche anderer Gäste die einzigen Geräusche.
Fotos und Videos
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr