Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
HAimat-Design

Junge Hagener Designer haben ein Händchen für liebenswerte Produkte aus ihrer Stadt

07.11.2012 | 14:45 Uhr
Junge Hagener Designer haben ein Händchen für liebenswerte Produkte aus ihrer Stadt
Kreativ und lokalverliebt sind (v.l.) Jessica Nitsche, Martina Döbler, Christian Köhler (alle „TSEW“) und Designerin Slavica Stoltenhoff.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   Man könnte es ganz pathetisch ausdrücken. Ungefähr so: Das Blut der Vorstadt strömt durch ihre Adern. Pathos ist aber nicht das Ding der vier kreativen Köpfe. Patriotismus schon eher. Deshalb, Pathos raus und viel mehr Lokalkolorit rein: Diese jungen Menschen lieben Hagen, das manchmal dreckig und korrupt, aber gleichzeitig auch voller Charme sein kann. Das Team vom Designbüro ,Tiefschwarz und Edelweiß‘ schreibt „HAimat“ so.

Das Quartier, in dem die junge Agentur vor zweieinhalb Jahren ihr Büro eröffnet hat, ist nicht ohne Bedacht gewählt: Frankfurter Straße 65. Nicht gerade eine Meile, die man einem Bus voller Touristen als erstes zeigen würde. „Darum ging es aber“, sagt Martina Döbler von Tiefschwarz und Edelweiß (tsew). „Genau so ist Hagen an vielen Stellen.“

Wer Hagen liebt, tut das mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht, weil seine Häuser und Straßenzüge prunk- und stilvoll und seine Freizeitmöglichkeiten unendlich sind. „Hagen zu lieben, ist ein Gefühl“, fährt Martina Döbler fort. „Diese Stadt ist manchmal dreckig und hier laufen viele Dinge schief. Aber man kann Hagen auch lieben.“

Sie tun es. Sie, das sind Christian Köhler (34), Martina Döbler (30) und Jessica Nitsche (33). Junge Hagener , die nach erfolgreichem Abschluss ihres Designstudiums nicht ins schillernde Köln, ins brummende Dortmund oder ins weltstädtische Berlin gegangen sind. „Wir haben uns bewusst für unsere Heimat entschieden“, sagt Christian Köhler.

  1. Seite 1: Junge Hagener Designer haben ein Händchen für liebenswerte Produkte aus ihrer Stadt
    Seite 2: Zwischen vielen kleinen Accessoires stechen Verkaufsrenner hervor
    Seite 3: Sublokalität lässt die Herzen vieler Hagener höher schlagen

1 | 2 | 3

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Hagen zeigt Fidelio mit neuer Textfassung
Oper
Beethovens einzige Oper besticht in dieser Inszenierung dank der großen Stimmen. Doch die neue Textversion überzeugt nicht, weil sie nicht an die...
Frühe Bahnhofspläne im Stadtarchiv aufgetaucht
Geschichte
Jahrzehntelang lagen sie verborgen im Archiv. Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Birgit Schulte vom Fachdienst Museen haben Bahnhofspläne von 1907...
Auch Osthaus-Museum am Projekt „China 8“ beteiligt
Osthaus-Museum
Auch das Osthaus-Museum in Hagen beteiligt sich am Mega-Projekt „China 8“, an dem insgesamt neun Rhein-und-Ruhr-Museen mit im Boot sitzen.
Kletteranlage am THG für 59 000 Euro
Schulen
Nicht kleckern, sondern klotzen: Für 59 000 Euro wird auf dem unteren Schulhof des Gymnasiums Theodor Heuss eine Kletteranlage installiert.
Enervie-Aufsichtsrat will sich mit Grünhagen einigen
Wirtschaft
Am Freitag gab es keine Abberufung von Ivo Grünhagen: Hagens OB Erik O. Schulz soll jetzt mit dem Enervie-Chef über dessen Abschied verhandeln.
Fotos und Videos
Oper Fidelio in Hagen
Bildgalerie
Theater Hagen
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
Fotografie-Kunst von Beba Ilic
Bildgalerie
Zivilcourage
article
7267921
Junge Hagener Designer haben ein Händchen für liebenswerte Produkte aus ihrer Stadt
Junge Hagener Designer haben ein Händchen für liebenswerte Produkte aus ihrer Stadt
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/hagen/vier-lokalpatrioten-machen-58089-zum-gefuehl-id7267921.html
2012-11-07 14:45
Hagen, HAimat, I love HA, Lokalpatriotismus,Accessoires,Hagener, Stadtliebe,Design,Designer,Tiefschwarz und Edelweiß,Agentur,Herz,Produkte
Hagen