Das aktuelle Wetter Hagen 13°C
Polizei

Raubüberfall auf Supermarkt in Hagen-Haspe - Angestellte mit Messer bedroht

06.06.2012 | 15:19 Uhr
Raubüberfall auf Supermarkt in Hagen-Haspe - Angestellte mit Messer bedroht
Symbolfoto: Volker Speckenwirth/WR

Hagen-Haspe  Plötzlich stand der junge Täter mit einem Messer vor der Kassiererin und verlangte die Tageseinnahmen. Er packte das Geld in eine bunte Tüte und ergriff die Flucht. Von dem Supermarkt-Räuber in Hagen-Haspe fehlt bislang jede Spur.

Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstagabend einen Supermarkt in Hagen-Haspe überfallen. Kurz nach 18 Uhr erschien der maskierte Räuber in der Netto-Filiale an der Louise-Märcker-Straße. Mit einem Messer bedrohte er eine Angestellte.

Mit den Worten "Kasse öffnen, Geld her", forderte er die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem ihm die Angestellte die Geldscheine aus ihrer Kasse in eine bunte Tüte gepackt hatte, flüchtete er mit seiner Beute und lief in Richtung Jungfernbruch davon. Dort verlor sich seine Spur. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei brachten keine weiteren Erkenntnisse.

Maskiert mit schwarz-weißer Mütze

Zwei weitere Mitarbeiterinnen  bemerkten den Raubüberfall erst als der Täter das Geschäft schon wieder verlassen hatte. Der Verdächtige ist nach Polizeiangaben zirka 20 Jahre alt und 1,60 Meter  groß. Er trug bei dem Überfall offenbar eine dunkle Hose und Jacke. Maskiert mit einer schwarz-weißen Mütze mit Schlitzen für Augen und Mund betrat der Mann den Supermarkt. Hinweise erbittet die Hagener Polizei unter Telefon: 02331-986-2066.

(has)



Kommentare
Aus dem Ressort
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Attraktivität der Mittel- und Dahlenkampstraße steigt deutlich
Stadtentwicklung
Der Bereich rund um die Rathaus-Galerie gewinnt deutlich an Attraktivität. Immobilienbesitzer nutzen die Aufwertung des Viertels, um ihr eigenes Wohn- und/ oder Geschäftshaus zu modernisieren. Bestes Beispiel: Das vier-bzw. fünfgeschossige Gebäude in der Mittelstraße 14 /Dahlenkampstraße 1.
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Prächtige Platane darf stehen bleiben
Umwelt
Im Landschaftsschutzgebiet Hohenhof ist eine alte Platane der schönste Baum. Die Nachbarn argwöhnten jetzt, dass dieses Sinnbild der Natur gefällt werden sollte. Keineswegs, versichert der WBH.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball