Das aktuelle Wetter Hagen 8°C
Freizeit

Fünf Ausflugstipps für Südwestfalen in der Urlaubszeit

01.08.2012 | 06:00 Uhr
Pyramiden im Sauerland. Sie gehören zum Galilelo-Park in Meggen und sind eine Familienattraktion.Foto: WP

Hagen.  Jede Jahreszeit hat seine schönen Seiten. Wir geben Tipps, was Sie in Südwestfalen während der Freizeit alles unternehmen könnten. Wie wäre es mit einem Besuch im Wildwald Voßwinkel? Wanderfreunde sollten in Hagen den Drei-Türme-Weg beschreiten. Ein Freizeitknüller ist der Sauerlandpark in Hemer. Wer gerne mit der Eisenbahn fährt, kommt in Herscheid zum Zug. Kleine und große Wissenschaftler müssen unbedingt den Galilelo-Park in Meggen kennenlernen.

Südwestfalen hat viele Attraktionen im Angebot. Langweilig wird es hier nicht. Sauer- und Siegerländer leben dort, wo andere Urlaub machen. Das ultimative Freizeitvergnügen versprechen unsere Empfehlungen für fünf Ausflugsziele.

Haben Sie schon von der "Schlafkanzel" im Wildwald Arnsberg-Voßwinkel gehört? Das ist Abenteuer pur für die ganze Familie. Kennen Sie den Drei-Türme-Weg in Hagen? Herrliche Aussichten bietet dieser Wanderpfad.

Waren Sie nach der Landesgartenschau schon in Hemer? Im Sauerlandpark sind die Freizeitknüller unerschöpflich. Lieben Sie nostalgische Eisenbahnen? Dann nichts wie hin zu den Ausfahrten der "Sauerländer Kleinbahn" in Plettenberg-Herscheid. Pyramiden? Mitten im Sauerland? Ja, die gibt es wirklich. In Lennestadt-Meggen sind sie seit vier Jahren das Wahrzeichens des Galileo-Parks.

Die besten Orte in Hagen und...

Na, gespannt, was an den fünf Orten sonst noch alles los ist? Dann schauen Sie sich unsere speziellen Ausflugstipps an. Das gilt natürlich auch für interessierte Gäste aus der Nachbarschaft oder Tagestouristen aus dem Rest von NRW. Südwestfalen ist immer eine Reise wert. Und selbst wenn Sie die klassischen Ausflugsziele, die in jedem Reiseführer stehen, schon kennen – so bieten unsere Vorschläge für das Sauer- und Siegerland einen neuen Blickwinkel darauf.



Kommentare
Aus dem Ressort
Starker Wildwechsel im Sauerland und am Niederrhein
Wildunfälle
Im vergangen Jahr sind bei Kollisionen zwischen Fahrzeugen und Wildtieren bundesweit mehr als 2000 Menschen verletzt worden, 20 bis 30 sterben jährlich bei Wildunfällen. Schutzzäune und Warnanlagen sollen die ärgsten Folgen eindämmen. Auch die Deutsche Bahn will Risikostrecken verstärkt ausrüsten.
Südwestfälische Firmen von EU-Sanktionen irritiert
Russland
Die Vorschriften der EU-Sanktionen gegen Russland lösen derzeit bei Unternehmen in Südwestfalen Irritationen aus. Was darf nun exportiert werden und was eigentlich nicht? Wirtschaftsanwalt Wolfgang Ehrlich empfiehlt: Gründliche Eigenprüfung vor dem Export der Produkte durch die Unternehmen.
Die Ursprünglichkeit des Flusses fasziniert
Kunstgenuss
Die Doppel-Ausstellung „Kunstgenuss“ wird am Mittwoch, 24. September, um 17 Uhr in Rummenohl eröffnet.
Noch einmal den Wind auf der Haut spüren
Medizin
Bernadette Huber arbeitet als Pflegerin für den außerklinischen Intensivpflegedienst Ruhrtal, mit dem sich Ulrich Ledermann und Werner Tüttelmann selbstständig gemacht haben.
Versorger Mark-E setzt auf den Kraftstoff Strom
Verkehr
Die Elektromobilität sieht der Mark-E weiterhin als Zukunftssparte an. Beim „E-Mobility-Tag“ am Platz der Impulse auf Haßley gibt es vom Energieversorger, aber auch von Autoherstellern jede Menge Informationen rund um das Thema.
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Leeuwarden
Bildgalerie
Basketball
Übung simuliert Tankexplosion
Bildgalerie
Feuerwehr Breckerfeld
Amoniak-Alarm im Lennetal
Bildgalerie
Feuerwehr