Das aktuelle Wetter Hagen 10°C
Interview

"Abrisssprengung ist niemals Routine"

26.06.2012 | 20:00 Uhr
"Abrisssprengung ist niemals Routine"
Dieser Stahlschornstein wird am Samstag gesprengt.Foto: Theo Schmettkamp

Hagen.  Thomas Hoffmann (44) ist Sprengmeister und bringt am Samstag den Schornstein am alten Varta-Gelände in Wehringhausen zu Fall.

Welche Voraussetzungen benötigt man als Sprengmeister?

Hoffmann: Ich selbst bin über die Armee zu dem Beruf gekommen. Dort war ich Sprengpionier. Im Normalfall muss man mindestens 21 Jahre alt sein, eine Unbedenklichkeits-Bescheinigung vorlegen und praktische Kenntnisse als Sprenghelfer vorweisen können. Dazu muss die Anwesenheit und Mitarbeit bei mindestens 50 Sprengungen bescheinigt werden. Dann kann man an einem Grundlehrgang teilnehmen und danach unterschiedliche Befähigungen wie Tunnel-Sprengschein, Großbohrlochschein, Unterwasser-Sprengschein, Eis-Sprengschein, Schneefeld-Sprengschein für Lawinen oder den Gebäudeabriss-Schein erwerben.

Welche Sprengung war Ihre größte Herausforderung?

Hoffmann: Die spektakulärste Arbeit war wohl die Sprengung der Hilfspfeiler der Grümpeltalbrücke in Thüringen. Das war im November 2010. Es haben sicherlich 1000 Menschen zugeschaut, darunter auch der Ministerpräsident. Die Brücke ist 1,1 Kilometer lang. Die Pfeiler hatten die neue ICE-Brücke auf der Strecke von Nürnberg nach Erfurt während der Bauarbeiten gestützt und waren überflüssig geworden. Dort kamen 200 Kilogramm Sprengstoff zum Einsatz. Die Pfeiler waren zwischen 20 und 60 Meter hoch und sind perfekt gefallen. Nach der Sprengung mussten 1800 Kubikmeter Beton und 150 Tonnen Stahl entsorgt werden.

In Hagen kommen Sie am Samstag mit vergleichsweise mickrigen 620 Gramm Sprengstoff aus. Eine Routinesprengung?

Hoffmann: Eine Abrisssprengung ist niemals Routine. Man muss natürlich immer alle Vorschriften penibel beachten. Ein Stahlschornstein wie jetzt in Hagen ist im Gegensatz zu einem Ziegelschornstein allerdings etwas einfacher zu sprengen. Ein Ziegelschornstein kann schon einmal etwas porös sein, was eine Sprengung erschwert. Der Schornstein am Samstag knickt zu 100 Prozent exakt­ dorthin, wo ich ihn haben will. Das kann ich garantieren.

Ist bei einer Ihrer Sprengungen schon einmal etwas schief gegangen?

Hoffmann: Toi, toi, toi ... Ich sprenge seit 1986, bis jetzt ist alles gut gegangen.

Boris Schopper



Kommentare
Aus dem Ressort
Vermisste 52-Jährige aus Lüdenscheid wieder aufgetaucht
Vermisstensuche
Gute Nachrichten im Fall einer vermissten 52-Jährigen aus Lüdenscheid: Wie die Polizei Hagen mitteilte, wurde die Frau am Donnerstagabend in Hagen gefunden - unversehrt. Sie sei nun wieder bei ihrer Familie.
A45 wird zur Baustellenstrecke zwischen Dortmund und Siegen
Autobahn-Baustellen
Die A45 (Sauerlandlinie) wird in den nächsten Jahren zu einer Baustellenstrecke. Zehn Sanierungsprojekte stehen auf einer Liste, die der Landesbetrieb Straßen NRW veröffentlicht hat. Autofahrer müssen sich zwischen Dortmund-Nordwest und dem Siegerland bis zur hessischen Grenze auf Staus einstellen.
Wie sich Frauen gegen sexuelle Übergriffe schützen können
Opferschutz
Zwei Fälle von sexuellen Übergriffen auf junge Frauen hat es zuletzt in der Hagener Innenstadt gegeben – mutmaßlich war es derselbe Täter, der noch nicht gefasst ist. Wie sollen sich Frauen nun abends und nachts in Hagen verhalten? Polizei-Experte Wolfgang Heidl gibt Ratschläge im Interview.
Deo-Spray versprüht - Panik in Breckerfelder Jugendherberge
Großalarm
Die Breckerfelder Jugendherberge wurde mit Deo-Spray eingenebelt. Unter 140 Kindern brach Panik aus. Schüler klagten über Reizungen der Atemwege und Schmerzen in den Augen. Rettungsdienste und Feuerwehr rückten zum Großeinsatz an. Die Sprayer waren Jugendliche einer Schulklasse vom Niederrhein.
Drei Standorte für Vollsortimenter auf Emst im Visier
Einzelhandelskonzept
Wie es in Sachen Nahversorgung weitergeht, interessiert die Emster brennend – das wurde auf der Bürgerinformationsveranstaltung am Dienstag im Gemeindehaus mehr als deutlich.
Fotos und Videos
Straßenbahn von Hagen nach Wetter
Bildgalerie
Historie
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie