Das aktuelle Wetter Gladbeck 13°C
Schalke

Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent

25.05.2011 | 17:31 Uhr
Zwei Schalker im Rathaus: Julian Draxler trug sich in das Goldene Buch ein; Bürgermeister Ulrich Roland sah es mit viel Freude. Foto: Heinrich Jung

Gladbeck. Schalke-Jung-Star Julian Draxler trug sich ins Goldene Buch der Stadt Gladbeck ein; ein besonderer Moment für Gladbeck im Empfangsraum des Alten Rathauses. Für den 17-Jährigen ist ein Fußballtraum wahr geworden.

Man darf es wohl so einschneidend formulieren: Der Abend des 25. Januars 2011 veränderte sein Leben. Als er in der 119. Minute des Pokal-Viertelfinales gegen Nürnberg den Ball ins Tornetz katapultierte und so damals das Spiel entschied, stand der Schalker Julian Draxler plötzlich im Blickpunkt einer bundesweiten Öffentlichkeit:

Wo kommt dieses 17-jährige Top-Talent her? Das wollten Sportreporter von Flensburg bis Passau im Januar ganz genau wissen. Und die Antwort in den deutschen Tageszeitungen lautete: Gladbeck.

ALS ALLES BEGANN. . .
Pass-Nr.: 1326254

Am Rande des Pressegesprächs im Rathaus wurde auch Julians erster Spielerpass beim BV Rentfort aus dem Jahr 1998 gezeigt - Nr. 1326254, vom 16. Dezember 1998, mit krakeligem Namenszug unterschrieben.

Genau vier Monate später war nun Julian Draxler im Rathaus zu Gast, um sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen: Vier Monate, in denen er in Schalke mitten ins Team aufgerückt ist. Und weiter erfolgreich ist. Beim Pokalfinale in Berlin eröffnete der Gladbecker mit seinem Treffer in der 18. Minute den Tor-Reigen zum 5:0-Sieg gegen den MSV Duisburg.

Bürgermeister Ulrich Roland, am Samstag in Berlin im Olympiastadion dabei, begrüßte Julian Draxler im Empfangsraum des Alten Rathauses: „Wenn mir jemand prophezeit hätte, dass ich hier irgendwann einen DFB-Pokalsieger aus Gladbeck begrüßen kann, dann hätte ich gesagt, das ist doch ein Traum“, sagte Roland.

„Für meine Heimatstadt. Mit besten Grüßen!“

Doch dieser Fußballtraum ist für Julian Draxler und ganz Gladbeck Wirklichkeit geworden: „Für meine Heimatstadt. Mit den besten Grüßen!“

Mit diesen Worten trug sich der 17-Jährige in das Goldene Buch der Stadt ein.

Bodenständig und bescheiden – so charakterisierte Bürgermeister Ulrich Roland das rundum sympathische öffentliche Auftreten von Julian Draxler mit Blick auf die letzten vier Monate. Diese Bodenständigkeit zeichne die ganze Familie aus Rentfort aus.

Vater Hans-Jürgen und Mutter Monika begleiteten Julian ins Rathaus. Auch der Vater, Spitzname: „Abu“, hat Fußball gespielt, auch er wechselte einst nach Schalke und hat in seiner aktiven Zeit Jugendtitel geholt. Und so formulierte Hans-Jürgen „Abu“ Draxler denn auch im Rathaus: „Julian lebt meinen Traum.“ Der Sohn ergänzte dazu prompt: „Ich lebe meinen eigenen Traum aber auch!“

Und natürlich berichtete Julian der Stadtspitze und den dort versammelten Offiziellen vom Stadtsportverband bis zum Sportausschuss nochmals vom DFB-Finale in Berlin und von dieser ganz besonderen 18. Spielminute: „Ich bin sehr froh darüber, dass ich dort mein eigenes Erfolgserlebnis hatte“, sagte er zu seinem Tor gegen Duisburg.

Für ewig im Goldenen Buch

Ganz zurückhaltend, ganz Julian eben.

Michael Bresgott



Kommentare
27.05.2011
15:04
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von PeerBeck | #18

Tja, wenn ich Deinen Nick richtig deute, wärt Ihr doch froh gewesen, wenn Ihr wenigstens ein gutes Spiel gemacht hättet.
Aber Kopf hoch, mit nem neuen Torwart, ner neuen Mannschaft und ein bischen Pflege bei den Schiris klappts bei Euch bald auch wieder.

27.05.2011
12:13
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von miasanmia | #17

so eintrara weil der ein gutes spiel gemacht hat?
ich werd nicht mehr - ihr müsst ja verzweifelt sein...

26.05.2011
17:10
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von PeerBeck | #16

In Gelsenkirchen hat sich sogar die ganze Mannschaft ins Goldene Buch eingetragen. Da ist es doch völlig angemessen, wenn sich der, der zweimal das entscheidende Tor geschossen hat, in seiner Heimatstadt ebenfalls ins Goldene Buch einträgt.
Ich finde das gut und wünsche Julian weiter viel Erfolg!

26.05.2011
16:43
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von mlenza | #15

So kann man auch einen Teenie verrückt machen.
Tor im Finale und schwupps ins Goldene Buch der Stadt.
Macht den Jungen doch gleich zum Ehrenbürger.
Bei aller Liebe zu JD und Schalke und meinetwegen auch Gladbeck.
Nur weil er ein 17 jähriger Profifussballer ist und ein Tor im Finale gegen ein Team aus der 2.Liga erzielt hat so eine Aktion?????
Da gibts andere in der Stadt die das verdient hätten.

26.05.2011
15:23
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von DerSteiger | #14

Julian Draxler muss sich erstmal in Zukunft beweisen. Er hat im Pokal zwei wichtige Tore geschossen - nicht mehr und nicht weniger.

Ein Lars Ricken galt nach seinem Blitztor im CL-Finale auch als eines der ganz, ganz grossen Talente im deutschen Fußball - die Karriere verlief dann doch aber größtenteils mittelmäßig.

Wenn er in 20 Jahren immer noch so gut lachen hat, dann hat er es wirklich geschafft. Alles andere ist zurzeit reine Spekulation.

26.05.2011
15:00
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von Trebusch | #13

Bevor Draxler Nationalspieler wird , sollte man ihn bis 2020 vertraglich an Schalke binden und die Ablösesumme auf 150 Millionen Euro festschreiben .Ansonsten werden wohl demnächst Hoeness Gehilfen im Nationaldress den nächsten Schalker abwerben und ihm suggerieren , das es sonst nicht mit der Karriere weitergeht .

26.05.2011
14:23
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von efendi | #12

Bei aller Sympathie für Dich Uli und auch für das Schalker Talent.... bei so wenig Aufmerksamkeit den schwarz/gelben gegenüber muß ich wohl doch über einen Umzug Richtung Osten nachdenken ;-)))

26.05.2011
14:02
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von Jan-van-Gladbeck | #11

#6 Königsblau

Der Profifussball spielt eine völlig unangemessen große Rolle in der deutschen Gesellschaft, und solche Einpeitscher wie du wollen das noch toppen.

Mit Neid meinerseits hat das nichts zu tun, höchstens insofern, als ich denke, dass die Aufmerksamkeit, die dem Profifussball gewidmet wird, viel wichtigeren Dingen entzogen ist.

26.05.2011
12:36
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von PeerBeck | #10

Hallo Jan Van,

gibt es eigentlich irgendetwas, was Du nicht ******* findest und Dir keinen Anlass zum Nölen gibt?

Da hat ein 17jähriger Spaß am Fußball, ist erfolgreich und bekommt dafür auch noch Kohle.

Und woran denkst Du?

An Rösner und Degowski!

Wie kann man nur so drauf sein?

26.05.2011
12:15
Julian Draxler - Gladbecks goldenes Talent
von siebert2 | #9

der junge hat zwei tore geschossen.ihm gebührt das bundesverdienstkreuz.am bande oder an der hose.

Aus dem Ressort
Neue Gedenktafel erinnert an Bücherverbrennung von 1933
Feierstunde
Feierliche Zeremonie am Montagabend im Stadtwald Wittringen: Bürgermeister Roland weihte im Beisein von rund 100 Gästen eine Gedenktafel zur „mahnenden Erinnerung“ an die Bücherverbrennung von 1933 ein. Anlass der Veranstaltung war der 75. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges.
Alt-Rentfort - WAZ Mobil steht an Mittwoch an Josefstraße
Stadtteilserie
Guten Seiten, schlechte Seiten. Wir stehen am Mittwoch mit unserem WAZ Mobil an der Joesefstraße in Alt-Rentfort - und freuen uns auf viel Besuch! Wir möchten nämlich von Ihnen in Erfahrung bringen, was gut läuft in Alt-Rentfort, aber auch, wo es vielleicht hakt.
Siedler wollen alle Stromkästen in Alt-Rentfort aufhübschen
Stadtteilserie
Mausgrau und hässlich war gestern. Die Siedlergemeinschaft Rentfort möchte alle Verteilerkästen im Stadtteil verschönern lassen. Graffiti-Künstler Maurizio Bet hat den Anfang gemacht. Jetzt sind Nachbarschaften gefragt - auch sie sollen nämlich einen künstlerischen Beitrag leisten.
Gladbeck fordert Solidaritätsbeitrag nach Bedürftigkeit
Politik
Für den Fall, dass der milliardenschwere Solidaritätsbeitrag entgegen der ursprünglichen Absicht weiterhin erhoben werden solle, müsse er wirklich Solidarität nachweisen. Das fordern die Sprecher des Aktionsbündnisses „Raus aus den Schulden/Für die Würde unserer Städte“, dem auch Gladbeck angehört.
Die Sicherheit von Schülern steht diesmal im Mittelpunkt
Blitzmarathon
Wer zu schnell fährt, der nimmt immer auch in Kauf einen schweren, vielleicht sogar tödlichen Verkehrsunfall zu verursachen. Besonders gefährdet im Straßenverkehr - Kinder und Jugendliche. Beim bundesweit zweiten Blitzmarathon am 18. September will die Polizei deshalb Schüler mit ins Boot holen.
ALS-Ice Bucket Challenge - Hype ist in Gladbeck angekommen
Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

 
Fotos und Videos