Das aktuelle Wetter Gevelsberg 5°C
Gevelsberg

Gymnasiasten wollen mehr mitreden

08.04.2008 | 21:22 Uhr

Gevelsberg. Die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Gevelsberg hatte erstmals seit Jahren zur Vollversammlung geladen - und so füllte sich am Dienstag Morgen die Aula des Zentrum West gleich zweimal.

Gut besucht war die Vollversammlung des Gymnasiums - aus Platzgründen in zwei Durchgängen. (WR-Bild: Fabian Biederbick)

"Der ersten solchen Veranstaltung für alle anwesenden Schüler", betonte Angelika Sojka, die gemeinsam mit Schülersprecherin Lena Krönung durch das Programm führte.

Um 8 Uhr begann die Vollversammlung für die unteren Jahrgangsstufen; für die Schüler ab der 9. Klasse, einschließlich der Oberstufenschüler, fand ein zweiter Block ab 11.30 Uhr statt. "Die Aufteilung war nötig, um die über 1 000 Schüler des Gymnasiums überhaupt in der Aula unterbringen zu können", erklärte Schülervertreter Patrick Lepperhoff die Prozedur.

In der Regel entsenden die Klassen- und Stufenverbände ihre gewählten Vertreter zum so genannten Schülerrat. In diesem Gremium finden dann zu Beginn jedes Schuljahres die Wahlen und ein Informationsaustausch statt. Da es in der letzten Zeit aber vermehrt zu Kritik aus der Schülerschaft gekommen sein soll, wie Angelika Sojka erklärte, "soll eine Veranstaltung wie die Vollversammlung die Arbeit der Schülervertretung durchsichtiger machen."

Patrick Lepperhoff, der zudem als Bezirksschülersprecher im Ennepe-Ruhr-Kreis fungiert, erläuterte im Vorfeld die genauen Abläufe bei Wahlen und den Aufbau der Schülervertretung an der Schule, im Kreis und auf Landesebene. Anschließend stellten die Mitglieder des SV-Teams ihre Arbeitsgruppen und Vorhaben vor und boten den anwesenden Schülern, deren Unterricht für die Vollversammlung ausgesetzt wurde, die Möglichkeit zur Diskussion.

Themen wie die Gewaltprävention an der Schule, Nachhilfevermittlung und Hausaufgabenbetreuung aber auch politische Möglichkeiten der Schülervertretung weckten das Interesse der Jugendlichen.

Geradezu hitzig wurde die Diskussion, als Schulleiter Jürgen Hein das Wort erteilt wurde und es um die Verlängerung der Pause vor Beginn des Nachmittagsunterrichtes ging. Nachfragen und Redebeiträge zeigten gerade hier das Interesse der Schüler, etwas bewegen zu wollen, gleichermaßen aber die Qualität mancher Beiträge auch die Notwendigkeit einer organisierten Schülermitwirkung.

An deren Spitze stehen das SV-Team und die Schülersprecherin. Angelika Sojka muss sich allerdings im nächsten Schuljahr wieder zur Wahl stellen, ebenso wie die Gegenkandidaten Nastassia Frank, Laura Bräuer und Carina Heller, die auf der Vollversammlung die Möglichkeit hatten, sich der Schülerschaft mit ihren Konzepten vorzustellen.

Von Fabian Biederbick


Kommentare
10.04.2008
00:15
Gymnasiasten wollen mehr mitreden
von Horst | #1

Hey Leppi und Co.,

Gute Aktion! Ohne Frage, gute Aktion. Weiter so!!!

Liebe Grüße,
Horst

Aus dem Ressort
Ewiger Zweite diesmal der Sieger
Gitarrenfestival
Überraschung, Erleichterung, Freude – ein herzhaftes Lachen. So sehen Sieger aus! Tristan Angenendt (Deutschland) erspielte sich den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb. Und eine Ära geht zu Ende. Der junge Gitarrist besuchte seit einer halben Ewigkeit das Festival, stand oft im Finale, zeigte...
Eine Straße in Berge mit Nazi-Vergangenheit?
Geschichte
Gibt es in Gevelsberg eine Straße, die den Namen eines führenden Nazis trägt? Helmut Bremer äußerte die Vermutung in einem Schreiben an alle Fraktionsvorsitzende im Rat. Die Bockstraße in Berge könnte nach dem Gründer der Hitlerjugend, Klaus Bock, benannt worden sein. Bremer zitiert einen Beitrag...
„Sup.vision“ überzeugt ein skeptisches Publikum
Musik
Irgendwo zwischen abgedreht und ziemlich genial. Ob das überhaupt noch als Konzert zu bezeichnen war? Die beiden Musiker Gilda Razani und Hans Wanning beschreiben ihre Musik auch eher als Klangmalerei, als Collage verschiedener Genres: groovend, atmosphärisch, clubtauglich. Gilda Razani und Hans...
Heimatliebe soll mehr Gevelsberger erfassen
Vereine
Die Mitgliederversammlung des Heimatvereins Gevelsberg bestätigte ihren Vorstand mit überwältigender Mehrheit im Amt. Einstimmig wurden Günter Decker als 1. Vorsitzender und Thorsten Prinz als sein Stellvertreter gewählt. Alexander Rose wurde ebenfalls einstimmig von der Versammlung neu in den...
Elfjährige Kim lernt bei den großen Gitarristen
Gitarrenfestival
Es ist die Woche der virtuosen Gitarrenmusik. Fast jeden Abend finden aktuell in der Erlöserkirche Konzerte statt. Das Finale des Wettbewerbs im Ennepe-Finanzcenter verspricht, spannend zu werden. Und doch ist das alles nur ein Teil des Gitarrenfestivals.
Umfrage
Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
62%
Nein, das ist nicht nötig.
36%
Dazu habe ich keine Meinung.
2%
156 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Alm@night
Bildgalerie
Party
Dr. Norbert Lammert in Gevelsberg
Bildgalerie
Junge Union
Närrische Mütze
Bildgalerie
Karneval