Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Ausstellung

Gemälde statt Leerstand: Künstler in der Römerpassage

06.04.2009 | 17:48 Uhr

Burbach. In der zweiten Etage der Römerpassage stehen einige Geschäftsräume leer. Das brachte Ines Schulte-Wilde auf eine Idee: Die Inhaberin des Modegeschäfts „Galerie” nutzt den Platz für eine Kunstpräsentation. Am Wochenende stellten zwei Hobbymaler einige Gemälde aus.

Jutta Klein malt seit 2003 – in zwei Volkshochschul-Kursen erwarb sie erste Kenntnisse. Seit 2004 geht die Hobbymalerin in die Malschule von Karl-Friedrich Wagner in Niederdielfen. Jutta Klein präsentierte Aquarelle und Acryl auf Leinwand. Die meisten ihrer Motive zeigen Landschaften, Pflanzen, Ortsansichten und Tiere.

Oleg Pastuchov hat von 1982 bis 1996 in Russland gearbeitet. Portraits, Landschaften und Öl-Kompositionen in verschiedenen Techniken sind seine Spezialgebiete. In der Römerpassage stellte er unter anderem eine Teilansicht von Dillenburg und von Siegen aus. Außerdem gab es ein Gemälde von zwei Philosophen, aber auch ein mystisches Werk mit dem Titel „Geist der Autobahn” zu sehen.

Die dritte Künstlerin im Bunde, Martina Böhmke, entdeckte das Herstellen von Modeschmuck vor einem Jahr als Hobby: Ohrringe, Armreifen und Halsketten aus Perlmutt, Lavastein oder Glasperlen, aufgesteckt auf Metallketten, Lederbänder oder Textilschnüre – jedes ihrer Teile ist ein Unikat.

Kulinarische Leckerbissen rundeten die Kunstpräsentation ab. Die Besucher, angetan von den Räumlichkeiten und der Vernissage, verließen die Römerpassage voller verschiedener Eindrücke.

Rita Schlosser

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Beckumer finden alte Mörsergranate in Maisfeld
Granate
Ungewöhnlicher Einsatz für Feuerwehr und Polizei in Beckum: Auf einem Maisfeld ist eine Granate entdeckt worden. Ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg.
Mal die Seite wechseln
Ferienprogramm
Das NRZ-Ferienprogramm für Familien mit schmalem Geldbeutel startete gestern im Haus der Generationen in Rheinberg. Volksbank-Azubis verstärken das...
Duisburg beantragt Straßenstrich-Sperrbezirk für Stadtsüden
Straßenstrich
Die Stadt Duisburg will in den nächsten Tagen bei der Bezirksregierung einen Straßenstrich-Sperrbezirk für drei Ortsteile im Stadtsüden beantragen.
Grill löst in Winterberg fatale Kettenreaktion aus
Polizei
Außer Kontrolle geriet in Winterberg der Versuch von Jugendichen, nachts um halb drei noch einmal den Grill zu befeuern.
Jugendliche in Gelsenkirchen machen Politik
Jugendrat
Erster Jugendrat in Gelsenkirchen wird ausgezählt. 93 Schüler zwischen 12 und 21 Jahren haben sich beworben. Pro Bezirk werden 15 Mitglieder gewählt.
Fotos und Videos
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Hallenbad Kirchhellen
Waz öffnet Pforten
Bildgalerie
Flugzeugbau Extra
Ferienspaß 2015 in Hattingen
Bildgalerie
Hüttenzauber
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
article
582275
Gemälde statt Leerstand: Künstler in der Römerpassage
Gemälde statt Leerstand: Künstler in der Römerpassage
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/gemaelde-statt-leerstand-kuenstler-in-der-roemerpassage-id582275.html
2009-04-06 17:48
Städte