Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 24°C
Haft

23-Jähriger nach Schüssen auf Tauben im Gefängnis

06.06.2012 | 12:50 Uhr
23-Jähriger nach Schüssen auf Tauben im Gefängnis
Im Bulmker Parkwurde eine Taube wie diese durch Schüsse erheblich verletzt.Foto: Walter Fischer

Gelsenkirchen.   Auf "alte Bekannte" ist die Polizei am Dienstagabend im Bulmker Park getroffen, nachdem ein Zeuge sie über Schüsse auf Tauben informiert hatte. Der 21- und der 23-Jährige waren bereits im April aufgefallen, als sie auf eine Hauswand geschossen hatten. Gegen den Älteren lag zudem ein Haftbefehl vor.

Nachdem zwei Männer (21, 23) im Bulmker Park mit einem Luftgewehr auf Tauben geschossen haben, ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffen- und das Tierschutzgesetz.

Ein Zeuge hatte die Beamten gegen 17.45 Uhr alarmiert, nachdem er die Männer und ihre 16-jährige Begleiterin aus Gladbeck zunächst selbst verfolgte. Bei dem 21- und dem 23-Jährigen handelt es sich um „alte Bekannte“ - sie waren bereits am 7. April erwischt worden, als sie an gleicher Stelle auf ein Haus und Tauben geschossen hatten.

Geladene Luftpistole und Munition

Bei der Durchsuchung der Männer fanden die Beamten bei dem 23-Jährigen eine geladene Luftpistole und Munition. Der Mann hatte zuvor mehrfach auf die bereits am Boden liegende Taube geschossen und das Tier erheblich verletzt. Eine weitere Überprüfung des Gelsenkircheners ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Weil er die Geldstrafe nicht leisten konnte wurde er zur ersatzweise angeordneten Freiheitsstrafe (149 Tage) in die JVA gebracht.

Kommentare
11.06.2012
15:56
23-Jähriger nach Schüssen auf Tauben im Gefängnis
von Westwind | #2

....als vor fünf Jahren aus einer Dachgeschosswohnung gegenüber des Hauses Trinenkamp 63 mit einer Luftpistole auf Menschen geschossen wurde, ging´s...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Schmerzen sind Kopfsache
WAZ-Serie:...
Es gibt kaum eine Schwäche, für die es keine Selbsthilfegruppe gibt. Woche für Woche treffen sich chronisch Kranke, Spielsüchtige und Opfer von...
Wutgespräch eines Gelsenkircheners landet vor Gericht
Streitfall Bombendrohung
Strafverfahren gegen einen Gelsenkirchener (61). Im Gespräch mit der Agentur für Arbeit soll er eine Bombendrohung ausgesprochen haben. Er bestreitet...
Alte Urkunde wieder entblättert
Urkunde
Buchbinder Dietmar Klein entfaltet das zusammengeklebte Pergament aus dem Jahre 1896.
Die falsche Wahl - Ein Kommentar von Nikos Kimerlis
Kommentar
Attacken gegen Mitarbeiter der Arbeitsagenturen sind keine Seltenheit – nicht nur in verbaler Form. In Köln etwa wurde 2014 eine Sachbearbeiterin von...
Gütermin zwischen der Stadt und Frings
Heimkinder-Skandal
Der Gelsenkirchener Kinderheim-Skandal rund um St. Josef und die Neustart kft in Ungarn geht am Donnerstag in eine neue Runde.
Fotos und Videos
Feucht-fröhliches Spektakel
Bildgalerie
Ritual Gautschfest
Pfiffe und Applaus für Horst Heldt
Bildgalerie
FC Schalke 04
article
6737750
23-Jähriger nach Schüssen auf Tauben im Gefängnis
23-Jähriger nach Schüssen auf Tauben im Gefängnis
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/gelsenkirchen/23-jaehriger-nach-schuessen-auf-tauben-im-gefaengnis-id6737750.html
2012-06-06 12:50
Gelsenkirchen,Bulmker Park,Tauben,Polizei,Luftgewehr,Tierschutz,JVA,Haftbefehl,Waffengesetz
Gelsenkirchen