Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Jahresrückblick Burbach

Etablierte Parteien bekommen Konkurrenz um Sitze

29.12.2009 | 18:05 Uhr
Etablierte Parteien bekommen Konkurrenz um Sitze

Burbach. Aufatmen bei den „Skihasen” vom Weidekamp: nach zwei mehr als bescheidenen Wintern läuft endlich wieder der Lift. Der Winter 2009 kam pünktlich zu Jahresauftakt an den schönsten Siegerländer Skihang zurück.

Der „harte Mann” hat aber auch seine negativen Seiten. Das neue Jahr beginnt im südlich- sten Siegerland mit drei schweren Verkehrsunfällen. So kommt es auf der glatten „Sauerlandlinie” bei Würgendorf zu einer Karambolage, auf der Lippe rutschen ein Lastzug und ein Pkw in den Straßengraben. Dramatische Szenen spielen sich im Februar auf der B 54 zwischen Lipper Höhe und Wasserscheide ab. Bei einem Unfall mit mehreren Autos stirbt ein 18-Jähriger.

Kreisverkehrsplatz am

Siegerland-Flughafen

Einen wichtigen Schritt kommt die Gemeinde Burbach bei der Verkehrsanbindung für das sich immer besser entwickelnde Gewerbegebiet am Siegerland-Flughafen vor- an. Gemeinsam mit Landrat Paul Breuer präsentiert Bürgermeister Christoph Ewers die Pläne für einen Kreisverkehrsplatz auf der B 54 am Zollhaus. Auch die SPD ist von den Verkehrskreiseln überzeugt und fordert eine weitere Anlage auf der Wasserscheide.

Die Holzhausener Unternehmensgruppe Hering Bau baut ihre Kontakte zu den weiterführenden Schulen der Gemeinde aus. Mit der Hauptschule schließt die Firma einen Kooperationsvertrag und mit der Realschule startet sie eine Aktion am „Welttoilettentag”, um auf die Bedeutung von Trinkwasser aufmerksam zu machen. Zudem lädt Hering am „Girl's Day” Mädchen zu einem Tagespraktikum ein.

Im Frühjahr rüsten die politischen Parteien wieder für den Sturm auf das Rathaus. CDU, SPD und Grüne bekommen im neu gegründeten Gemeindeverband der Freien Demokraten Konkurrenz im Kampf um die Sitze im Plenum. Überschattet wird die Vorwahlkampfzeit durch den Tod des langjährigen Beigeordneten und ehemaligen SPD-Fraktionsvorsitzenden Karl-Hermann Schmidt aus Würgendorf.

Dass sie auch feiern können, zeigen die Burbacher in allen neun Dörfern vor allem bei den Maifesten. Überall werden in den Ortskernen Maibäume und Stände mit kulinarischen Spezialitäten aufgestellt. Den Höhepunkt bildete wie in den vergangenen Jahren das Museums- und Handwerkerfest an der Alten Vogtei im Spätsommer. Auf ihr 100-jähriges Bestehen blickte die Feuerwehr in Lippe zurück. Auch dieses Jubiläum wurde ausgiebig gefeiert.

Laborhunde treffen

sich auf der Lippe

Zum zweiten Mal treffen sich im Herbst Besitzer von Laborhunden aus ganz Deutschland im Hundezentrum am Siegerland-Flughafen. Einen wichtigen Mosaikstein in der Versorgung alter Menschen bildet das Seniorenzentrum St. Raphael, das das Siegener Marienheim im September seiner Bestimmung übergibt.

Zum kulturellen Mittelpunkt des Ober- und Hickengrundes soll wieder das Heimhof-Theater, die Keimzelle der Kultur im Dreiländereck, werden. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde es von Schülern der Realschule, die es als Aula nutzen, „gewienert”.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Mit der Polizei unterwegs
Bildgalerie
PoliTour
Garagenrock in Wehringhausen
Bildgalerie
Freizeit
Ritterfest am Schloss Werdringen
Bildgalerie
Zeitreise
article
2320755
Etablierte Parteien bekommen Konkurrenz um Sitze
Etablierte Parteien bekommen Konkurrenz um Sitze
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/etablierte-parteien-bekommen-konkurrenz-um-sitze-id2320755.html
2009-12-29 18:05
Städte