Das aktuelle Wetter Essen 23°C
Ermittlungen

Unbekannter Täter beschimpft und schlägt Mülheimer in Supermarkt im Hauptbahnhof in Essen

30.07.2012 | 11:46 Uhr
Unbekannter Täter beschimpft und schlägt Mülheimer in Supermarkt im Hauptbahnhof in Essen
Eine Nahbereichsfahndung der Bundespolizei blieb erfolglos.Foto: Uwe Schaffmeister

Essen.   Ein unbekannter Täter hat am Sonntag in einem Supermarkt im Essener Hauptbahnhof einen 25-Jährigen erst als Sozialschmarotzer tituliert, dann in den Schwitzkasten genommen und mit der Faust geschlagen. Opfer und Täter kannten sich offenbar nicht. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen unbekannt.

Am Sonntagabend wurde ein 25-jähriger Mülheimer von einem noch unbekannten Täter erst beleidigt und dann attackiert. In einem Discounter im Essener Hauptbahnhof Essen wurde der 25-Jährige laut Polizei als „Arschloch und Sozialschmarotzer“ beschimpft. Danach würgte der Täter den Mann, nahm ihn in den Schwitzkasten und schlug mit der Faust auf ihn ein. Der Täter flüchtete anschließend aus dem Supermarkt. Eine Nahbereichsfahndung der Bundespolizei blieb erfolglos. Eine erste Befragung des Opfers und der Zeugen brachte keine Hintergründe zum Motiv des Täters. Das Opfer und der unbekannte Mann kannten sich anscheinend nicht.

Der Mühlheimer erlitt durch die Schläge Rötungen und Kratzer im Gesichtsbereich. Auf eine ärztliche Behandlung verzichtete er. Im Rahmen der Ermittlungen erhofft die Bundespolizei nun, durch Auswertung der Videoaufzeichnungen weitere Erkenntnisse zum Täter zu bekommen. Den unbekannten Täter erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung. Zeugenhinweise unter 0800 6 888 000 oder an jede Polizeidienststelle.


Kommentare
01.09.2012
14:08
Unbekannter Täter beschimpft und schlägt Mülheimer in Supermarkt im Hauptbahnhof in Essen
von SteinackerLeverkusen | #6

Es gibt nur einen Schuldigen wenn man die Schuld des Verursachers beleuchtet.

Die staatlichen Behörden! (Polizei, Ordnungsamt sowie alle anderen zuständigen Behörden)

Warum? Sie haben es jahrzehnte Versäumt für Ordnung und Ruhe zu sorgen. Anstatt kriminelle aus den Bezirken zu jagen und zu verurteilen haben sie lieber den rechtschaffenden Bürger verfolgt.

Beispiel: Weibliche Schreie aus einem Fenster; gegenüber stehen 6 Polizisten und verteilen Knöllchen an vermeintliche Übeltäter... (ok ich war 7 km/h zu schnell!)

Ich stellte mein Auto ab und beobachtete das weitere vorgehen; ein dazu gerufener Streifenwagen wartet auf Verstärkung um in die Wohnung zu eilen mit den Worten: "Ich bin doch nicht wahnsinnig in einem Familienstreit dieser türkischen Familie einzuschreiten ohne weitere meiner Kollegen!
Sind die Gesetze eigentlich da nicht eindeutig; so wie bei mir mit einer vermeintlichen Geschwindigkeitsüberschreitung von 7 km/h.
Ansässige Anwohner erzählten mir das es fast täglich ist

31.07.2012
16:09
Unbekannter Täter beschimpft und schlägt Mülheimer in Supermarkt im Hauptbahnhof in Essen
von vonhlerwech | #5

Das ist typisch für Essen; Dealer in der U-Bahn, Prostituierte auf dem Festplatz, übelste Schlägereien in der Nordstadt und den anderen Stadtteilen und wohl auch am Bahnhof ist man sich seines Lebens nicht mehr sicher.

31.07.2012
09:44
Unstimmige Story
von hans-thorsten | #4

Aggression ohne Anlass? Das wird die Polizei klären. Fraglich ist jedoch, wie es um die Bürgrercourage steht, wenn jemand in einem Supermarkt vermöbelt wird. Die späte Uhrzeit mag da als Argumentation herhalten, es sei ja wohl keiner da gewesen. Doch Supermärkte haben wohl kaum geöffnet, wenn nicht die Frequenz Umsatz zeitigt. Nun denn, "erst mal zu P.....!"

30.07.2012
18:24
Unbekannter Täter beschimpft und schlägt Mülheimer in Supermarkt im Hauptbahnhof in Essen
von Zynzilla | #3

Der Supermarkt einer bekannten Discounter-Kette ist doch am Sonntagabend eine regelrecht "Millieustudie" und teilwiese recht belustigend zu erleben.

30.07.2012
13:05
Unbekannter Täter beschimpft und schlägt Mülheimer in Supermarkt im Hauptbahnhof in Essen
von denkstewohl | #2

Irgendwie seltsam, die Story.

"Das Opfer und der unbekannte Mann kannten sich anscheinend nicht."
Warum ist das "offenbar"?

Da fällt jemand einfach so über einen Kunden her?
Kein persönlicher Bezug, kein Anlass?
Jemand benutzt Ausdrücke wie "Sozialschmarotzer" ohne Hintergrundwissen zur Person?

Klingt für mich eher so, als wolle man die Polizei bewusst raushalten.

30.07.2012
12:10
Unbekannter Täter beschimpft und schlägt ...
von Kommentierer | #1

Wo war denn der Security-Mitarbeiter, der da immer steht ?

(Ja, so weit sind wir schon: Supermarkt mit Security)

Aus dem Ressort
Hartz-IV-Empfänger spendete an Essener Kita „Frechdachse“
Spende
Roland Sollner (50) aus Dellwig ist arbeitslos und lebt von Hartz IV. Trotzdem hat er sein Sparschwein für die Kita „Frechdachse“ geschlachtet. Seine Spende: 9,94 Euro. Zum Dank schenkten ihm die Kinder selbstgemalte Bilder.
Christen droht die Abschiebung trotz Kirchenasyls
Flüchtlinge
Am Donnerstag um 4.45 Uhr sollen sie zurück: Ein Ehepaar aus dem Iran lebt seit dem letzten Herbst im Weigle-Haus der evangelischen Kirche. Das Paar hatte zuvor in Schweden einen Asyl-Antrag gestellt, offenbar ohne Erfolg. Die Rechtslage ist eindeutig. Doch Kirchenasyl zu brechen, gilt als...
RWE empfängt den BVB – WAZ verlost zehn mal zwei Karten
RWE-BVB
Am Sonntag empfängt Rot-Weiss Essen im Stadion an der Hafenstraße Borussia Dortmund. Der BVB bringt zur RWE-Saisoneröffnung die Bundesliga-Stars Mkhitaryan, Kehl, Subotic, Schmelzer und Millionen-Neueinkauf Ciro Immobile mit. Die WAZ verlost zehn mal zwei Eintrittskarten für das Duell.
Essener Kriminalpolizei fahndet mit Fotos nach Betrügern
Zeugen gesucht
Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise auf zwei Männer, die ihre Einkäufe mit gestohlenen EC-Karten bezahlt haben sollen. Bereits 2013 wurden die mutmaßlichen Täter dabei von Videokameras gefilmt. Die Beamten nutzen diese Bilder nun für ihre Fahndung.
Radrennen Rü-Cup wegen Unwetter-Folgen abgesagt
Anzeige
Sturm-Folgen
Der für den 17. August geplante Rü-Cup fällt wegen der Folgen des Pfingstunwetters aus. Diese Entscheidung habe man in Abstimmung mit der Stadt getroffen, teilten die Veranstalter mit. Den Cup auf einen anderen Termin in diesem Jahr zu verschieben, könnte wegen des vollen Kalenders schwierig werden.
Umfrage

Sollte die Stadt Essen die Steuern für Unternehmen senken?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (Neuladen)

 
Fotos und Videos
Überwachungs-Experiment
Bildgalerie
Glascontainer
Das sagen die Essener zum gläsernen Reporter
Video
Galileo-Experiment