Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Wirtschaft

„Vinyl ist gerade ein echter Trend“

23.05.2012 | 18:32 Uhr
„Vinyl ist gerade ein echter Trend“
Konzerte wie dieses mit dem Gitarristen Sir Richard Bishop sollen in Zukunft häufiger im Hinterzimmer des „Unrock“ stattfinden. Foto: Ulrich von Born/ WAZ FotoPool

Rüttenscheid.   Michael Stahl hat vor kurzem den Plattenladen „Unrock“ an der Klarastraße eröffnet. Im Hinterzimmer wird er künftig regelmäßig intime Konzerte mit internationalen Solo-Künstlern abseits des Mainstream veranstalten.

Nicht allzu fern scheint der Tag, an dem die CD zu Grabe getragen wird, und selbst Formate wie MP3 und MP4 sind sicher nicht der neueste Stand der Technik in Sachen Musikspeicherung. Wer aber glaubt, die gute, alte Vinylplatte habe keine Zukunft, wird in der Diskussion mit Michael Stahl einen schweren Stand haben. Der 52-Jährige ist von der Existenzberechtigung der Vinylscheibe völlig überzeugt - und hat deshalb vor kurzem einen Schallplatten(!)-Laden an der Klarastraße eröffnet.

„Das ,Unrock’ ist nicht nur ein Laden“, sagt der gebürtige Rheinländer, der derzeit noch täglich von Krefeld nach Essen pendelt, aber in Rüttenscheid und Umgebung eine kleine Wohnung sucht, um dort endgültig Wurzeln zu schlagen. „Ich werde in Zukunft regelmäßig kleine, intime Konzerte im Hinterzimmer, sogenannte Instore Gigs, veranstalten, mit professionellen, internationalen Künstlern, die abseits vom Mainstream agieren.“

Schon viele Jahre ist Stahl im „Musikzirkus“, wie er es nennt, zu Hause, hat unter anderem als freier Promoter und Tour-Fahrer gearbeitet und dementsprechend gute Kontakte in der Szene aufgebaut. „Ich war viele Jahre in Indien und Indonesien. Als ich zurückkam, haben mich Freunde mit der Musikbranche in Verbindung gebracht“, sagt der Vater von zwei erwachsenen Töchtern. In den 1990er Jahren gründete Stahl einen Versandhandel für Importplatten, betreibt seit Jahren einen „Unrock“-Laden in Krefeld. „Ich wollte aber mal in eine größere Stadt. Berlin kam für mich nicht in Frage, wohl aber Köln, wo es bereits eine ausgeprägte Subkultur gibt, und Essen, das für mich irgendwie geografischer Mittelpunkt des Ruhrgebiets mit sympathischer Ausstrahlung, aber auch eine Art schlafender Riese ist“, begründet Stahl seine Standortwahl. „Vinyl ist gerade auch bei jungen Leuten ein echter Trend. Die CD wird verschwinden, bevor die Schallplatte verschwindet“, prophezeit Stahl und erzählt von Leuten, die sich zu Weihnachten einen Plattenspieler geschenkt hätten und es als besonderes Erlebnis schätzten, abends zum Glas Wein ganz bewusst eine Schallplatte aufzulegen, statt nebenbei eine CD zu hören. „Das hat, zumindest gefühlt, eine ganz andere Qualität“, findet Stahl, der sich ganz bewusst eine Nische ausgesucht hat und sich so ein Stammpublikum aufbauen will. „Ich habe mich auf experimentelle Musik, auf Avantgarde spezialisiert, und auf den Bereich, wo sich Rock und Jazz treffen“, versucht er die Musikrichtung zu beschreiben, der die Mehrzahl der rund 1500 Platten im Laden zuzuordnen ist. „Ich selbst kann mich mit Stockhausen, mit Formlosem, beschäftigen.“ Was nicht heißt, dass er nicht auch mal eine populäre Platte bestellt, die jemand einfach toll findet, aus sentimentalen Gründen oder warum auch immer.

„Ein Kulturverein ist gerade in Gründung, um vielleicht auch Fördergelder beantragen zu können“, erklärt Stahl. Für die Instore Gigs räumt er das Hinterzimmer frei, so dass 40 Leute dort Platz finden. Der Eintritt ist frei, Stahl geht am Ende mit dem Hut ‘rum. In seinem Laden in Krefeld nimmt er dagegen Eintritt, „so dass es für die Finanzierung praktisch wäre, wenn die Künstler an zwei aufeinander folgenden Tagen dort und hier in Rüttenscheid auftreten könnten“. Und noch einen Wunsch hat er: ein geeigneter Raum, ein Haus oder Club, wo man Konzerte im größeren Stil aufziehen könnte.

Elli Schulz



Kommentare
Aus dem Ressort
Mediziner halten Reha-Sportverein VGSU für unverzichtbar
Gesundheit
Der Onkologe Rudolph und der Nephrologe Daul fürchten große Nachteile für Patienten, falls der Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie seine Sportstätten an der Henri-Dunant-Straße und damit seine Existenzgrundlage verliert.
Autorin hofft auf skurrile Trennungsgeschichten
Kultur
Die Holsterhauserin Diana Johne schreibt ihr zweites Buch. Sie hofft dabei auf die Hilfe von Menschen, die im zwischenmenschlichen Bereich Skurriles erlebt haben und ihr die Geschichten zur literarischen Weiterverarbeitung erzählen.
Besucher fütterten Pony „Zappan“ im Grugapark zu Tode
Tierliebe
Trotz zahlreicher Hinweisschilder rund um die Gehege füttern anscheinend zahlreiche Besucher die Tiere im Grugapark mit selbst mitgebrachtem Futter. Im Fall von „Zappan“ war das tödlich: Das Pony verendete jüngst an einer Kolik, die laut Tierarzt durch unverträgliches Futter ausgelöst worden.
Kuppelsendung hat inzwischen eine Fangemeinde
Szene
In der Kneipe „Früher oder später“ schauen jeden Sonntag bis zu 50 Leute die TV-Sendung „Schwiegertochter gesucht“. Lustig geht es dabei immer zu, denn das Format fordert quasi zum Lästern heraus, was dann auch reichlich getan wird.
Haarzopfer Bürger retten ihr Sommerfest
Initiative
Das traditionsreiche Haarzopfer Gesofe kann ab dem 25. September starten. Nach Sturm Ela hatte es wie viele Veranstaltungen auf der Kippe gestanden. Ehrenamtliche hatten selbst bei der Beseitigung der Sturmschäden geholfen.
Umfrage
Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

 
Fotos und Videos
Spaziergang durch das Siepental
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Dukes of Downtown
Bildgalerie
Autotreffen
Heimspiel für die 257ers
Bildgalerie
Konzert
Start beim 4. Essener Firmenlauf
Bildgalerie
Firmenlauf