Das aktuelle Wetter Essen 18°C
Schauspiel

Kabale und Liebe als Publikumsmagnet

12.05.2012 | 16:00 Uhr
Kabale und Liebe als Publikumsmagnet
Lisa Jopt, Johann David Talinski kabale und liebe

Essen.  15 Neuinszenierungen, darunter sieben Uraufführungen: Die neue Saison des Essener Schauspiels ist zugleich die dritte Spielzeit von Intendant Christian Tombeil. Sie verspricht spannend zu werden.

Für die neue, seine nunmehr dritte, Spielzeit als Intendant des Essener Schauspiels legt Christian Tombeil einen ebenso ambitionierten wie vielseitigen Spielplan vor. 15 Neuinszenierungen, darunter allein sieben Uraufführungen sind geplant unter dem Motto: Schöne neue Welt oder alte und neue Utopien.

Entspannt und zufrieden wirkte der Chef des Grillo-Theaters gestern bei der Programm-Präsentation, auch wenn die aktuelle Auslastung aller drei Spielstätten - Grillo-Theater, Casa und Box - mit 74 Prozent etwas niedriger liegt als vor einem Jahr zur gleichen Zeit.

Positiv gesagt: Annähernd 50 000 Zuschauer kamen bisher in die Vorstellungen. Bis Ende Januar waren es knapp 30 000. Der Theaterchef hofft, bis Ende der Saison Anfang Juli die Marke von 60 000 Besuchern und damit ein ähnliches Ergebnis wie in der Vorjahressaison zu erreichen, möglicherweise wird es sogar besser.

Zu den Publikumsmagneten zählten bisher das Kult-Musical „Black Rider“ mit einer Auslastung von 84 Prozent im großen Haus und Schillers Klassiker „Kabale und Liebe“ mit derzeit 88 Prozent. Beide Stücke stehen auch in der kommenden Saison wieder auf dem Programm.

Auch die Zahl der Schauspielerinnen und Schauspieler des Ensembles bleibt mit 18 Stellen auf dem bisherigen Niveau. Eventuell denke man sogar über eine leichte Aufstockung um ein oder zwei Positionen nach, wenn es dem Spielplan nach sinnvoll erscheine, so Tombeil.

Was auch viele Essener interessieren dürfte, die nicht zu den regelmäßigen Schauspielbesuchern gehören: Das lange vermisste Café Central soll noch in diesem Monat nach einer beinahe unendlichen Geschichte von Umbau und Pächtersuche wieder eröffnen. Innerhalb der nächsten zehn Tage soll es konkret werden, so die nicht ganz präzise Antwort auf die konkrete Frage.

Dirk Aschendorf


Kommentare
12.05.2012
19:31
Kabale und Liebe als Publikumsmagnet
von vonhlerwech | #1

15 Inszenierungen, 30.000 Zuschauer, 84%, 18 Stellen, 74%, 60.000 Zuschauern, 15, 88,. und ich dacht imma, der Mann aus der Sesamstraße ist in Rente. Nä, der arme muss noch malochen und beie Zeitung Artikel schreiben. Hallo Graf Zahl, schön von ihnen wat zu lesen. Hat es denn auch gedonnert, als se den Bericht gäschrieben haben?

Aus dem Ressort
Im Bus mit Alice Cooper - „Wacken 3D“ in der Lichtburg
Konzertfilm
Drei Essener Wacken-Kenner erzählen bei der Vorpremiere des Festival-Films in der Lichtburg von ihren Begegnungen mit Bands wie Motörhead und Rammstein.
Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit auf Zollverein
Kunst
Die Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen“ auf Zollverein variiert das Mode-Thema Nachhaltigkeit - mit Installationen, die mal provokant und bitterböse, mal einfühlsam und verblüffend daherkommen.
Kerstin Plewa-Brodam formte die Essener Studio-Bühne
Kultur-Macher (3)
Engagiert formte Kerstin Plewa-Brodam die Essener Studio-Bühne zu einem herausragenden Ort der Möglichkeiten - lokal und international. Im kommenden Jahr kann sie ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feiern und 25 Jahre Studio-Bühne in Kray. Schon mit fünf Jahren stand Plewa-Brodam auf der Bühne.
Oldie-Nacht in der Grugahalle weckt Erinnerungen
Konzert
Die WDR4-Kultnacht bot neben ein paar organisatorischen Mängeln vor allem magische Momente in der Grugahalle. Dort kamen Jugend-Erinnerungen auf, als Bands wie The Sweet, Boney M und Chris Andrews auf der Bühne standen.
Stefan Hilterhaus - künstlerischer Leiter Pact Zollverein
Kultur-Macher (2)
Stefan Hilterhaus ist seit 2002 künstlerischer Leiter auf Pact Zollverein in Essen. Das Haus ist mit seiner ästhetischen Ausrichtung und Arbeitsweise einzigartig in Nordrhein-Westfalen. Pact Zollverein steht für eine kreative Beweglichkeit, die sich nicht nur im Tanz ausdrückt.
Umfrage
Am Freitagabend zieht der Reporter des Prosieben-Wissenschaftsmagazins „Galileo“ nach fünf Tagen aus dem Glascontainer in der City. Wie bewerten Sie das TV-Experiment?

Am Freitagabend zieht der Reporter des Prosieben-Wissenschaftsmagazins „Galileo“ nach fünf Tagen aus dem Glascontainer in der City. Wie bewerten Sie das TV-Experiment?

 
Fotos und Videos
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Lichtburg
Kultnacht mit Hits von früher
Bildgalerie
WDR4 Kultnacht
Schlagernacht mit Heino
Bildgalerie
Stadion Essen
Ausstellung „Wirtschaft! Wunder!“
Bildgalerie
Historische Fotos