Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Gewalt

Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen

31.07.2012 | 13:31 Uhr
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
Foto: WAZ FotoPool

Essen.   Bei einer Schlägerei mit mehr als zehn Beteiligten wurden Samstagnacht ein Essener und ein Wuppertaler schwer verletzt. Eine Gruppe von mehr als zehn Schlägern fiel über die Opfer und ihre zwei Begleiter her. Unter den Angreifern sollen auch zwölfjährige Kinder gewesen sein.

Nach einer brutalen Schlägerei mit mehr als zehn Beteiligten und zwei Schwerverletzten im Nordviertel sucht die Polizei in Essen nach Zeugen. Die Gewalt eskalierte am Samstagabend gegen 23 Uhr. Eine Gruppe von vier Leuten war auf der Eltingstraße unterwegs, als sie von etwa zehn Angreifern, die aus der Holzstraße kamen, abgepasst wurde.

Als die zwei Gruppen aufeinandertrafen, kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Dann ging die größere Gruppe auf das Quartett los: Es flogen die Fäuste und am Ende lagen ein 25-jähriger Essener und ein 26-jähriger Wuppertaler schwer verletzt auf dem Boden. Die Polizei fand die beiden Verletzten gegen 23.20 Uhr. Ihre etwas jüngeren Begleiter waren noch bei ihnen. Die Angreifer hatten sich bereits in Richtung Norden aus dem Staub gemacht.

Mehrere Knochenbrüche diagnostiziert

Die Prügel-Opfer kamen im Eiltempo ins Krankenhaus, wo die Ärzte bei ihnen mehrere Knochenbrüche diagnostizierten. Auch ihre beiden Begleiter wurden verletzt, brauchten aber keine unmittelbare Versorgung in der Klinik.

Die Polizei sucht nun nach Menschen, die die Schlägerei beobachtet haben. Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich nach Zeugenaussagen vermutlich um Libanesen im Alter von 16 bis 22 Jahren handeln. Aber auch etwa zwölfjährige Kinder sollen mitgeprügelt haben. Einer der Hauptschläger soll eine Jogginghose und ein Muskelshirt getragen haben.

Hinweise nimmt die Polizei in Essen entgegen unter Telefon 0201-8290.



Kommentare
31.07.2012
16:26
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von Rollstuhlfahrer | #10

Ich wäre als 12-jähriger nicht im Ansatz darauf gekommen um 23.20 Uhr durch die Straße zu ziehen. Scheint so, als ob meine Eltern nicht bei der Erziehung versagt haben.

Aber by the way, liegt die Eltingstraße nicht umweit des neuen "In Viertels" von Essen ?

Die künftigen Anlieger, welche in Luxuswohnungen wohnen dürfen, werden sich da aber ganz schnell dem Sozialneid, DER nicht integrierten Bevölkerungsgruppe ausgesetzt sehen.

Obwohl Sozialneid ?! Wer des nachts mit offenen Augen, aber verschlossener Autotür, durch die Nordstadt fährt, wird überwiegend jene Bevölkerungsgruppe in PKW´s jenseits der 100.000 Euro beobachten. Aber die stehen wahrscheinlich im Zenit ihrer Karriere.

31.07.2012
15:49
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von derdieterisses | #9

Das ist das Resultat, wenn ganze Bevölkerungsgruppen immer wieder Ablehnung erleben und ausgegrenzt werden. Gewalt ist immer auch ein Hilferuf, der wieder ungehört in der Nacht verhallt.
Wir sollten doch jetzt nicht sofort durch böse Parolen das Vertrauen in unsere Politiker verlieren, die wir doch erst vor kurzer Zeit gewählt haben, um die Probleme sozialverträglich und gerecht zu lösen.
Wir sollten uns schämen, dass es solche Probleme überhaupt bei uns gibt.Jeder von uns ist gefordert, mehr für ein schön buntes nebeneinander zu tun. Liebevolle nette kleine Gesten können deeskalierende Wunder bewirken, stecken wir unseren Kindern doch einfach einen Fünfeuroschein zusätzlich in die Tasche, der in Notlagen freudig übergeben werden kann.

31.07.2012
15:37
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von vonhlerwech | #8

Tja, das ist halt die Super-Stadt Essen mit der tollen Ausgehszene in der Innenstadt. Da können andere Städte oder gar nicht mithalten… lach. Es ist kein Wunder, dass Kunden ausbleiben, Geschäfte wegziehen oder etwa Musical oder Weststadthallen verschwunden sind. Wer besucht schon solche Dinge, wenn er anschließend durch die Bronx des Ruhrgebietes laufen muss?

31.07.2012
15:25
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

31.07.2012
14:59
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von BorbeckerBefreiungsFront | #6

Ein zwölfjähriger prügelt nachts um elf in der Essener Innenstadt.
Das ist ein Totalversagen von Polizei und Jugendamt.
Ein schönes Beispiel für rechtsfreie Räume in der Essener Innenstadt, die angeblich nicht existieren.
Die Zehnergruppe würde ich als kriminelle Vereinigung einstufen, Polizei und Staatsanwaltschaft wahrscheinlich als Folkloregruppe.

31.07.2012
14:46
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von hartaberunfair | #5

Ist das eigentlich nicht rassistisch, wenn ständig Libanesen erwähnt werden?
Welchen Textbaustein wird komisch66 wohl dazu aus dem Speicher holen?

1 Antwort
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von roadrunner1 | #5-1

Was ist daran rassistisch? Es ist - leider - die Wahrheit.

31.07.2012
14:28
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von ochsenfrosch0510 | #4

........ ich habe Angst um meine Rente...... und bewaffnet bin ich auch noch nicht !

31.07.2012
14:25
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von schnauzevoll | #3

Zero Tolerance!

31.07.2012
14:00
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von drberger | #2

Ja, so ist das nun mal im sauberen Essen, von den Verantwortlichen wird alles immer nur runtergespielt, alles nur Einzelfälle - die aber am laufenden Band -!
Wehe es geht um die üblichen Verdächtigen, bloß nicht laut sagen, dann fliegt man in die Naziecke und die bestehende Ordnung ist wieder hergestellt!

1 Antwort
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von zensek1 | #2-1

Nur zur Info:
Der Norden von Essen ist nicht sauber.
Und nicht nur in Essen..........................

31.07.2012
13:51
Gruppen-Schlägerei mit zwei Schwerverletzten im Nordviertel in Essen
von mar.go | #1

Es kann doch nicht angehen, daß gleich eine ganze Horde von Schlägern durch die nächtlichen Essener Straßen zieht und zielgerichtet auf kleinere Gruppen oder sogar Einzelpersonen einprügelt.
Wie lange wird es denn wohl dauern bis solche Leute vor den Theatern, Kinos oder Diskotheken auftauchen und dort Schlägereien anzetteln?`
Muß man als Normalbürger jetzt schon überlegen ob man es wagen kann, am Abend noch auszugehen?

Aus dem Ressort
Wie eine Ärztin für saubere Schulklos in Essen kämpft
Hygiene
Ein Essener Internistin bemerkte, dass Schulkinder mit Harnwegsinfektionen "den Gang zum Schulklo meiden, weil es dort stinkt". Die Medizinerin gründete den Verein „Prävention und Schulgesundheit“, der an der Frintroper Altfried-Grundschule eine General-Reinigung der Schultoiletten finanziert.
Besucher fütterten Pony „Zappan“ im Grugapark zu Tode
Tierliebe
Trotz zahlreicher Hinweisschilder rund um die Gehege füttern anscheinend zahlreiche Besucher die Tiere im Grugapark mit selbst mitgebrachtem Futter. Im Fall von „Zappan“ war das tödlich: Das Pony verendete jüngst an einer Kolik, die laut Tierarzt durch unverträgliches Futter ausgelöst worden.
Polizei und Kinder erwischen Raser mit Tempo 59 vor Schule
Blitzmarathon
Ein Hilferuf erreichte die Polizei vor dem Blitzmarathon: Die Schüler der Franz-Dinnendahl-Realschule in Essen schilderten, dass sie Angst haben, über die Straße vor der Schule zu gehen. Nun rückten die Polizei und der Innenminister an. Eine Frau wurde mit Tempo 59 erwischt und musste nicht zahlen.
TuS Essen-West bestreitet Bedrohung des Schiedsrichters
Kreisliga-Tumult
Nach den Kopftritten in einem Kreisliga-C-Spiel in Altenessen hört die Spruchkammer am Montag beide Seiten an. Das Sportgericht will auch klären, warum am Sonntag das Kreisliga-Spiel des TuS Essen-West vorzeitig endete. Der Schiedsrichter fühlte sich bedroht. Der TuS-Vorsitzende kritisiert ihn.
Polizei fasst Einbrecherin mit eingenähten Geldscheinen
Bundespolizei
Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochnachmittag im Essener Hauptbahnhof eine 21-jährige Wohnungseinbrecherin festgenommen, die zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Polizisten fanden in der Kleidung der Frau und ihrer 17-jährigen Begleiterin Geldscheine, die eingenäht waren.
Umfrage
Am Donnerstag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?