Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Weltkriegs-Relikt

Bombe in Essen-Altendorf ohne Probleme entschärft

04.06.2012 | 13:49 Uhr
Bombe in Essen-Altendorf ohne Probleme entschärft
Archiv-Foto: ddp

Essen.   Nach einer guten halben Stunde war alles schon wieder vorbei. In Essen-Altendorf ist am Mittag eine englische Fünfzentnerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Größere Behinderungen für den Auto-, Bahn- und Bus-Verkehr blieben damit aus.

Um kurz nach halb zwei am Mittag kann das Ordnungsamt der Stadt Essen schon Vollzug melden. An der Haedenkampstraße in Essen-Altendorf ist eine englische Fünfzentnerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden . Etwa eine halbe Stunde haben die Experten des Kampfmittelräumdienstes dafür benötigt.

Im Vorfeld der Entschärfung waren größere Verkehrsstörungen befürchtet worden. Die Beeinflussungen durch die Sperrungen hielten sich aber im „normalen Rahmen“, so eine erste Erkenntnis der Stadt. Auch die Polizei meldet „keine besonderen Vorkommnisse“. Im betroffenen Bereich fuhren Busse und Straßenbahnen für die Dauer der Entschärfung nicht.

Um die Mittagszeit mussten auch Züge des Nah- und Fernverkehrs zwischen Essen Hauptbahnhof und Essen West umgeleitet werden und konnten den Hbf sowie verschiedene weitere Haltebahnhöfe nicht anfahren. Auch die Deutsche Bahn zeigte sich erleichtert, dass die Entschärfung „recht schnell“ vonstatten ging und der Bahnverkehr nach einer guten halben Stunde wieder normal fließen konnte.

Stefan Kober



Kommentare
Aus dem Ressort
Wat Sache is - Pfarrer schreibt zehn Gebote auf Ruhrdeutsch
Kirche
Walther Henßen war früher Pfarrer der Erlöserkirche im Südviertel und immer schon ein Freund von Mundarten. Jetzt hat der 80-Jährige ein neues, charmantes Büchlein geschrieben: „Wat Sache is“ - die zehn Gebote auf Ruhrdeutsch.
Besucher bei Essen.Original. 2014
Bildgalerie
Stadtfestival
Tausende Zuschauer flanieren von Bühne zu Bühne in der Essener Innenstadt.
Künstler bei Essen.Original. 2014
Bildgalerie
Stadtfestival
Drei Tage Musik umsonst und draußen beim traditionsreichen Essener Festival in der Innenstadt.
Lachen für gute Laune - und die Bäume im Grugapark
Lach-Yoga
Jeden Montag ist an der Orangerie im Grugapark ab sofort Lach-Yoga angesagt: „Hihihi. Hohoho. Hahaha.“ Die Spenden der Teilnehmer fließen komplett in die Wiederaufforstung. Wer die lachende Gruppe beobachtet, schüttelt verdutzt den Kopf oder lacht ganz selbstverständlich mit.
An der Essener Uniklinik mit Kunstblut den Ernstfall proben
Lokales
30 Medizinstudenten spielen bei der Sommerakademie für Notfallmedizin am Uniklinikum Essen realitätsnahe Unfallszenarien durch. Höhepunkt: ein Geiseldrama. Blut fließt, es wird geschrieen und unter Hochdruck operiert. Bei der gestrigen Abschlussübung war auch das SEK dabei.
Umfrage
Wie bewerten Sie das Umsonst-und-draußen-Stadtfest
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
Auftakt zum Festival
Bildgalerie
Essen original
Weitere Nachrichten aus dem Ressort