Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Feuerwehr

Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus

15.10.2010 | 13:47 Uhr
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
Nach einem Kurzschluss wurde der Real-Markt in Altendorf geräumt. Foto: H.W. Rieck

Essen-Altendorf. Ein Schmorbrand in einem Schaltschrank des Real-Supermarktes in Altendorf hat am Freitagmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Der Rauch zog bis in die Verkaufsräume, die evakuiert werden mussten.

Großeinsatz in Altendorf: Ein Schmorbrand im Kabelschrank des Real-Marktes an der Husmannshofstraße rief am Freitagmittag drei Löschzüge der Feuerwehr auf den Plan. Der Rauch zog über die Zwischendecke bis in die Verkaufsräume, die schließlich evakuiert wurden mussten. Verletzt wurde niemand. Bis in den Nachmittag hinein waren die Einsatzkräfte mit umfangreichen Lüftungsarbeiten beschäftigt. Rund 60 Feuerwehrleute waren zeitweise vor Ort. „Dieses Prozedere ist üblich, wenn wir die Gefahrenlage zunächst nicht einschätzen können“, sagte Feuerwehrleiter Ulrich Bogdahn. Da die Sprinkleranlage ausgelöst wurde, entstand hoher Sachschaden. Die Ursache für den Schwelbrand ist noch unklar.

DerWesten



Kommentare
23.10.2010
19:22
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von Andreas Schmidt | #26

Ich finde es einfach schlimm was so manche Leute denken. Es hätte auch schlimmer kommen können. Ein großes kompliment geht an die Mitarbeiter von real, das sie bei so einer situation super reagiert haben. Gott sei dank sind keine personen zu schaden gekommen. Und ich finde es ätzend das man so, nach einem schlimmen Unfall, so einen Müll schreibt von wegen der laden ist dreckig oder schade das der schandfleck nicht abgebrand ist. Diese Leute die nach diesem Unfall so denken sollen sich was schämen. Dank dieser Mitarber/in und mancher kunden ist es nicht zur einer schlimmeren katastrophe gekommen.

17.10.2010
01:50
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von Viva Essen! | #25

Habe gerade erst die anderen Kommentare gelesen. Natürlich ist es gut, dass kein Mensch zu Schaden gekommen ist. Das ist auch die Hauptsache. Mein Vorkommentar bezieht sich nur auf das Ladenlokal und das geht nun mal gar nicht. Verschiedene Lebensmitteleinzelhandelskonzerne haben in den letzten Jahren einfach gezeigt, wie es besser gemacht wird. Wie ich jedoch lesen konnte, wird ja ab 2012 alles besser und dann lohnt sich vielleicht auch wieder ein Besuch. Bis dahin alles Gute!

17.10.2010
01:32
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #24

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.10.2010
19:49
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von Erwin Lottermann | #23

...und wird dann wieder in Divi zurückumbenannt.

16.10.2010
17:43
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von DMAG | #22

Also der real,- Markt steht noch so schnell läßt sich das Team nicht unterkriegen. Wir haben bis jetzt immer gute Arbeit geleistet und haben versucht den Kunden so gut wie möglich zufrieden zustellen. Bei uns ist jeder Kunde gerne gesehen, lass uns dankbar sein das keinem Menschen was passiert ist. Weil selbst der, der auf dem Laden schimpft hätte seinen Verwandte und Arbeitskollegen verlieren können. Ich hoffe wir haben nicht an zuvielen Kunden das vertrauen verloren und Sie/Ihr kommt bei uns Einkaufen.
Unser Team, Feuerwehr, Polizei hat gute Arbeit geleistet am Freitag Vormittag.

Vielen Dank !

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende
2012 kommt unser neuer real,- Markt in Essen.



LG
DMAG

16.10.2010
14:12
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von leilani | #21

ich find das echt schändlich wie sich hier einige äußern. sowohl die nicht dort arbeitenden wie auch die dort arbeitenden. manchen stimm ich zu manchen aber auch nicht aber jeder hat seine meinung ob man sie gutheisst oder nicht. ich find es nur schade das man wirklich nicht vorher überlegt was man schreibt. es ist gottseidank nicht mehr geschehen. den schaden übernimmt die versicherung. menschenleben wurden gottseidank nicht in mitleidenschaft gezogen und das ist das wichtigste. wie der laden aussieht? ist doch egal... es ist halt ein altes gebäude und wenn dort tausende am tag in den gängen herumlaufen sieht man halt auch gebrauchsspuren.

@ redfy = ich bin gerade daran vorbeigefahren. er ist zu. wenn die sprinkleranlage angesprungen ist wird es wohl auch ein weilchen dauern bis alles aussortiert und gereinigt worden ist ;-)

@ 1234 = kennst du die harzt4ler? kennst du deren geschichte? kannst du dir nicht vorstellen das manche unverschuldet reingerutscht sind? ich würde mit deinen äusserungen sehr vorsichtig sein, denn es geht schneller als man denkt das man selber ein arbeitsloses schwein wird und dort leider nicht mehr rauskommt. ein tip: selber mal die fresse halten und vorher das vakuum lüften, huch nun hab ich meine gute kinderstube vergessen.... aber bei manchen vergisst man es halt :-(((

16.10.2010
13:44
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #20

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.10.2010
11:43
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von bibibissig | #19

Manche Kommentare zeigen einmal mehr, welch Geistes Kind so manche Zeitgenossen hier sind. Der normale Mensch freut sich, dass nicht mehr passiert ist und vor allen Dingen niemand zu Schaden gekommen ist - und diese Typen ? Ne ne, ne....übrigens zwingt euch ja niemand , dort einzukaufen ;-)
P.S.: Habe gerade einen Detektiv von REAL getroffen, der mir erzählte, dass eventuell schon Montag wieder geöffnet ist.

16.10.2010
09:25
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von Linksruckstopper | #18

Der Großteil der kleinen Mitarbeiter sind ganz arme Leute bei REAL.
Ein wenig mehr Respekt !

16.10.2010
08:02
Brand im Realmarkt löst Großeinsatz aus
von Elke Heidenreich | #17

Der Markt bleibt vorerst geschlossen.

Zitat der Pressestelle Feuerwehr Essen

Aus dem Ressort
Autofahrer stürzt in Essen 20 Meter tief eine Böschung hinab
Unfall
Ein 30-jähriger Mann aus Gelsenkirchen stürzte am Montagmorgen in Essen-Heisingen mit seinem Auto 20 Meter tief eine Böschung hinab. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Wagen befreien. Rettungskräfte brachte ihn nach dem Unfall in ein Krankenhaus.
Bundespolizei fasst "Wodka-Tester" am Essener Hauptbahnhof
Bundespolizei
Genüsslich trank ein 42-Jähriger am Montagabend in einem Discounter im Essener Hauptbahnhof aus drei Flaschen Wodka. Doch er blieb nicht unbemerkt und das Personal rief die Bundespolizei. Weil der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war, brachten ihn die Beamten in die JVA Essen.
Pierre seit einem Jahr vermisst – so kämpft Familie Pahlke
Vermisstenfall
Vor genau einem Jahr, am 17. September 2013, wurde der geistig behinderte Pierre Pahlke zum letzten Mal in Essen gesehen. Seitdem ist er spurlos verschwunden. Die verzweifelten Eltern hoffen immer noch, dass er lebt. In der Heimstatt Engelbert in Essen ist sein Zimmer unverändert eingerichtet.
Kopftritte und Jagdszenen schockieren Essener Amateurfußball
Gewalt im Fußball
Das war ein schlechter Spieltag für den Amateurfußball in Essen: Ein 21-Jähriger der DJK Jugendsport Altenessen soll seinen Gegenspieler mit einem Kopfstoß zu Boden gebracht und ihm mehrmals ins Gesicht getreten haben. Obendrein flüchtete ein Schiedsrichter vor Spielern des TuS West 81 II.
Quadfahrer (62) verliert Kontrolle über sein Fahrzeug
Unfall
Ein 62-jähriger Quadfahrer verlor aus bislang unbekannten Gründen am Sonntagnachmittag in Essen-Kupferdreh die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mann war laut Polizei gegen 17 Uhr auf der Nierenhofer Straße unterwegs, als es zu dem Unfall kam.
Umfrage
Mehr als drei Monate nach dem Pfingstunwetter will die Stadt Essen nun die Bäume an den Nebenstraße auf Sturmschäden kontrollieren und testet dabei ein „freiwilliges Parkverbot“ für Anwohner. Glauben Sie, die Anwohner machen das mit?

Mehr als drei Monate nach dem Pfingstunwetter will die Stadt Essen nun die Bäume an den Nebenstraße auf Sturmschäden kontrollieren und testet dabei ein „freiwilliges Parkverbot“ für Anwohner. Glauben Sie, die Anwohner machen das mit?

 
Fotos und Videos
Polizei stellt Schmuck sicher
Bildgalerie
Diebesgut
Tage der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr Essen
Baumarkt-Dach eingestürzt
Bildgalerie
Unwetter-Folgen