Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Unfall

12-Jähriger bei Zusammenprall mit Auto schwer verletzt

01.07.2012 | 13:14 Uhr
12-Jähriger bei Zusammenprall mit Auto schwer verletzt
Die Polizei prüft, ob der Junge aus der U-Bahn plötzlich auf die Straße trat. Foto Walter Buchholz

Essen.   Trotz Vollbremsung konnte eine 52-jährige Autofahrerin am späten Freitagnachmittag auf der Sommerburgstraße den Zusammenstoß mit einem 12-jährigen Jungen nicht verhindern. Das Kind wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Schwer verletzt wurde ein 12-jähriger Junge am späten Freitagnachmittag auf der Sommerburgstraße in Höhe des Laubenwegs. Eine 52-jährige Daimlerfahrerin hatte das Kind, das plötzlich auf die Straße gelaufen war, zu spät bemerkt. Trotz sofortiger Vollbremsung wurde der Junge vom linken Außenspiegel erfasst und schwer verletzt. Der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ob die an der dortigen Haltestelle stehende U-Bahn ein möglicher Grund für die plötzliche Fahrbahnüberquerung war, wird nun das Verkehrskommissariat klären. Die Sommerburgstraße war nach dem Unfall etwa eine Stunde für den Fahrzeugverkehr gesperrt.



Kommentare
07.07.2012
14:23
12-Jähriger bei Zusammenprall mit Auto schwer verletzt
von Vorstecher | #4

Die Sommerburgstrasse zwischen Lührmannstrasse und Metzendorf-Brücke sollte Zone 30 werden. Die Strasse ist sehr kurvig und dadurch für Tempo 50 viel zu unübersichtlich.
Wie rücksichtslos hier oft gefahren wird , können die Anlieger voll bestätigen.

1 Antwort
Hauptverkehrsadern bleiben auch bei rot/grün bei Tempo 50
von eimerweise | #4-1

Allerdings kann man Hauptverkehrsadern auch zu Wohnstrassen umwidmen - siehe Berliner Strasse. Ob dies sinnvoll ist, läßt sich bezweifeln - schliesslich müsste der Durchgangsverkehr auf die Fulerumer Str. und/oder Alfredstr. umgeleitet werden.
Irgendwann gibt es dann gar keinen Durchgangsverkehr mehr, denn die Anwohner der anderen Strassen wollen dann auch Tempo 30-Zone werden...
Dennoch fahre ich auf der Sommerburgstr. meist nur 30-40, mehr geht ja meist nicht.

03.07.2012
11:09
Hinweis
von Schopenhauer | #3

siehe Blog Artikel
http://www.derwesten.de/staedte/essen/innerstaedtische-tempo-30-zone-spaltet-essener-politik-id6782518.html

03.07.2012
11:09
@ eimerweise
von totti0405 | #2

Hier wurde ein Kind schwer verletzt - und Ihnen fällt nichts Besseres ein, als polemisch auf "Geschwindigkeitsdiskussionen" zu verweisen? Oh man, gute Nacht!

Und wenn Sie negieren wollen, dass der Bremsweg bei 30 km/h wesentlich kürzer ist als bei 50 km/h (sofern sich der Fahrer an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit hält!), dann empfehle ich Ihnen aus diesen und anderen Gründen Nachhilfestunden in Physik und "Fahrtauglichkeit"!

1 Antwort
@totti
von eimerweise | #2-1

Ich habe nicht auf Diskussionen verwiesen. Und ich habe nichts negiert. Ihre Empfehlung habe ich registriert - vermutlich haben wir es mit einem durchaus fahrtauglichen Physiker zu tun, der sich zudem mit Nachhilfe auskennt.
Daß ein Kind schwer verletzt wurde steht ja so im Bericht, Ihnen auch eine gute Nacht.

03.07.2012
09:59
12-Jähriger bei Zusammenprall mit Auto schwer verletzt
von eimerweise | #1

Hier fehlt der sonst übliche Hinweis, daß als Unfallursache überhöhte Geschwindigkeit angenommen wird. Und bei Tempo 30 nichts passiert wäre. Irgendwie haben wir uns doch daran gewöhnt.

Aus dem Ressort
Lastwagen schleift Radfahrer im Essener Nordviertel mit
Unfälle
Zwei Männer wurden bei Verkehrsunfällen in Essen am Donnerstagnachmittag schwer verletzt. Im Nordviertel schleifte ein Lastwagen einen Radfahrer einige Meter mit, dann blieb der Radler verletzt liegen. In Rüttenscheid fuhr ein Autofahrer einen 20-Jährigen an, der auf einem Motorrad unterwegs war.
Taucher findet die Granate in der Ruhr in Essen-Steele nicht
Granatenfund
Vier Stunden verbrachte Berufstaucher Thomas Müller in Essen-Steele am Donnerstag unter Wasser, um eine Granate zu finden. Er tauchte ohne Munition auf, die Suche gilt laut Bezirksregierung Düsseldorf dennoch als abgeschlossen. Eine Gefahr gehe von der Granate für Ruderer oder Angler nicht aus.
Ein Fahrradfahrer wurde bei Unfall mit Lkw schwer verletzt
Unfall
Ein Radfahrer ist am Donnerstagnachmittag im Nordviertel auf der Gladbecker Straße mit einem Lastkraftwagen zusammengestoßen. Laut Polizei soll er sich nicht in Lebensgefahr befinden, er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Fahrspur wurde zeitweilig gesperrt.
Gesuchter Teenager überrumpelt Senioren am Geldautomaten
Trickbetrüger
Ein junger Trickbetrüger hat in der Essener-Innenstadt an der Lindenallee offenbar mehrfach zugeschlagen: Dort lauerte der Täter Senioren auf, um sie am Geldautomaten abzulenken und das Geld zu stehlen. 1500 Euro erbeutete er bei seinen letzten drei Taten. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.
Polizei schnappt mit Hilfe zweier Schüler einen Fahrraddieb
Polizei
Ein 33-Jähriger machte sich am Mittwoch an einem Fahrradschloss zu schaffen, als ihn dabei zwei Jugendliche ertappten. Als der Dieb sich mit dem Rad davonmachen wollte, verfolgten sie ihn und alarmierten die Polizei. Da der Dieb bereits polizeilich bekannt ist, landete er nun in Untersuchungshaft.
Umfrage
Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

 
Fotos und Videos
Vermüllte Problemhäuser
Bildgalerie
Verwahrlosung
330 Kilo Heroin entdeckt
Bildgalerie
Drogen-Ermittlung
Rettungswagen und Tram kollidieren
Bildgalerie
Verkehrsunfall
Essener Villa in Flammen
Bildgalerie
Feuer