Das aktuelle Wetter Essen 19°C
Unfall

Auf der Ruhrallee vom Bus angefahren - 75-Jährige in Essen lebensgefährlich verletzt

17.06.2012 | 13:25 Uhr
Auf der Ruhrallee vom Bus angefahren - 75-Jährige in Essen lebensgefährlich verletzt
Archiv-Foto: Oliver Müller

Essen.   Auf der Ruhrallee ist eine 75-jährige Fußgängerin in Höhe des Betriebshofs der Evag von einem Bus erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Der Fahrer des Busses hatte kurz vor dem Unglück erst seine Schicht angetreten.

Mit schweren Verletzungen musste eine 75-jährige Fußgängerin am Sonntagmorgen gegen 7.50 Uhr nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Rettungskräfte reanimierten die Schwerverletzte noch an der Unglücksstelle.

Der Unfall ereignete sich auf der Ruhrallee, als ein 46-jähriger Busfahrer vom dortigen Betriebshof auf die Ruhrallee in Richtung Stadtmitte einbiegen wollte. Dabei übersah er vermutlich die Frau, die die Straße gerade auf der Fußgängerfurt überqueren wollte. Bei dem Zusammenprall erlitt sie schwerste Verletzungen. Für die Unfallaufnahmen musste die Straße in Richtung Innenstadt für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten. Telefon 0201-829-0.


Kommentare
18.06.2012
21:45
Auf der Ruhrallee vom Bus angefahren - 75-Jährige in Essen lebensgefährlich verletzt
von schriftsetzer | #3

[Entfernt von Moderation - Bezog sich auf entfernten Beitrag]

18.06.2012
13:55
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

17.06.2012
22:45
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Schon wieder ein Aufruf zum Anschlag
Polizeipräsenz
Nachricht auf Facebook rief Donnerstag Abend zum Angriff auf die Alte Synagoge auf. Die Essener Polizei nahm vier verdächtige Männer fest. Schutzmaßnahmen bleiben bestehen.
Patientenakten einer Praxis im Bochumer Altpapier gefunden
Datenschutz
Brisanter Fund auf dem Wertstoffhof der USB-Zentraldeponie in Bochum, nachdem eine Entsorgungsfirma die Praxis eines 39-jährigen Neurologen leergeräumt hat: Ein aufmerksamer WAZ-Leser hat etliche Patientenakten einer Essener Psychiatrie-Praxis in einem Altpapiercontainer entdeckt.
Nachbarn fühlen sich von Nackten auf der Straße belästigt
Polizei
Nackt-Alarm für die Polizei in Essen: Die Beamten wurden von Anwohnern der Altenessener Straße gerufen, weil fünf Personen splitterfasernackt auf der Straße herumliefen. Die Gemüter waren so erhitzt, dass es zum handfesten Streit kam.
Mit Baseballschläger auf Raucher vor der Kneipe eingeprügelt
Prozess
Die lachenden Raucher vor der Kneipe störten den 23-Jährigen, der um den Schlaf seines zwei Monate alten Sohnes fürchtete. Da bewaffnete er sich mit einem Baseballschläger und prügelte auf sie ein. Weil sein Kumpel mit einem Messer zugestochen haben soll, geht es vor Gericht um versuchten Totschlag.
Reporter verlässt Glaskasten früher - Psychologe rät dazu
ProSieben
"Lethargie. Müdigkeit. Schwäche. Kein positives Gefühl ist mehr übrig." So hatte der Reporter im Glaskasten seinen Zustand bereits am Dienstag beschrieben. Nun beendet ProSieben das Experiment früher als geplant. Und die Polizei berichtet Details der Messerstecherei unweit des Containers.
Umfrage

Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

 
Fotos und Videos
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Tief hinab ins Pumpwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Stromhandel zeigt sich
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Das Univiertel, Essen Grüne Mitte
Bildgalerie
100 Orte