Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Fund

Angler fischt Schmuck aus der Ruhr - zwei Tresore gefunden

14.11.2012 | 14:36 Uhr
Angler fischt Schmuck aus der Ruhr - zwei Tresore gefunden
Zwei Tresore haben Polizei und Feuerwehr Mittwochmorgen aus der Ruhr gefischt.Foto: Joseph-W. Reutter

Essen.  Einen ganz besonderen Fang hat ein Angler in Essen gemacht: Anstelle eines dicken Fischs hatte er plötzlich Schmuckstücke am Haken. Die Feuerwehr zog am nächsten Morgen zwei Tresore aus der Ruhr. In einem fanden sich mehrere Schmuckstücke, Papiere und EC-Karten.

Mit einem außergewöhnlichen Fang ist ein Angler Dienstagabend auf der Polizeiwache in Steele erschienen: Er teilte den Beamten mit, dass er gerade mehrere Schmuckstücke aus der Ruhr geangelt habe. Außerdem lägen noch zwei Tresore im Wasser.

Die Polizisten stellten den Schmuck sofort sicher. Mittwochmorgen wurden dann mit Hilfe der Feuerwehr die Tresore aus der Ruhr geborgen. Einer war bereits aufgeflext worden. Darin befanden sich mehrere Schmuckstücke, Papiere und EC-Karten sowie andere Gegenstände. Der zweite Tresor war leer.

Vermutlich Modeschmuck

Bisher geht die Polizei davon aus, dass es sich bei den Schmuckstücken um Modeschmuck handelt. "Die Täter haben wohl alles Wertvolle mitgenommen und den Rest zurückgelassen", so Polizeisprecher Raymund Sandach. Der Wert der Fundstücke müsse aber erst noch überprüft werden.

Durch die gefundenen Papiere ließ sich auch schnell der Tatort ermitteln: Der aufgeflexte Tresor stammt nach ersten Ermittlungen aus einem Einbruch vor einer Woche in Erftstadt. Der zweite Geldschrank konnte bisher noch nicht zugeordnet werden. Die Polizei ermittelt. (sos)



Kommentare
Aus dem Ressort
Unbekannter schlägt im Bus die Frau eines Rollstuhlfahrers
Fahndung
Mit einem Foto fahndet die Essener Polizei nach einem bislang unbekannten Mann, der eine Frau (48) in einem Linienbus der Evag ins Gesicht geschlagen haben soll. Die Frau wollte gerade ihrem Mann, der im Rollstuhl saß, beim Aussteigen helfen. Dies ging dem Unbekannten offenbar nicht schnell genug.
Fußballverein akzeptiert lebenslange Sperre für Spieler
Gewalt im Fußball
Die DJK Jugendsport Altenessen hat überraschend die lebenslange Sperre für ihren Ex-Spieler akzeptiert. Der 21 Jahre alte Rotsünder hatte einen Gegenspieler in der Kreisliga C mit einem Kopfstoß zu Boden gebracht und gegen den Kopf getreten. Die Spruchkammer hofft auf Abschreckung.
Automobilzulieferer verlagert Produktion nach Essen
Industrie
Der Bremsbelägehersteller TMD Friction wird bis 2017 sein Werk in Leverkusen schließen. Gewinner dieser Entscheidung ist das Ruhrgebiet, denn TMD wird die Produktion an seinen bereits verhandenen Standort in Essen ansiedeln. Damit entstehen 570 neue Arbeitsplätze in der Revierstadt.
Dreister Dieb klaut am Hauptbahnhof Socken und Zahnpasta
Bundespolizei
Tragetasche, Socken, Zahncreme und ein Parfüm: Genau 24,90 Euro Wert hatte die Beute, die ein Ladendieb am Essener Hauptbahnhof machte. Die Polizei nahm ihn am Dienstagabend fest, weil die Waren elektronisch gesichert waren und Alarm auslösten. Zudem fanden die Beamten ein Messer in seiner Tasche.
Essener ist der Top-Azubi dieses Jahres
Ausbildung
Erst Bummelstudent nun Bester der Besten: Markus Olfen hat nach 16 Semestern sein IT-Studium an den Nagel gehängt und eine Lehre als Einzelhandelskaufmann begonnen. Die Prüfung schloss er nun mit einem Spitzenergebnis ab und nun hat er noch nicht genug von der Schulbank.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos