Das aktuelle Wetter Ennepetal 23°C
Ennepetal

Weihnachtsgrüße von Bürgermeister Michael Eckhardt

22.12.2008 | 19:30 Uhr

Ennepetal. Bürgermeister Michael Eckhardt schreibt zu Weihnachten und zum Jahreswechsel:

Bürgermeister Michael Eckhardt. (WR-Foto: Schöler)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür, alle freuen sich auf eine ruhigere Zeit zwischen den Jahren und die Zusammenkünfte im Familien- oder Freundeskreis.

Zu keiner anderen Zeit werden so viele Pakete und Päckchen geschnürt wie jetzt - auch in der Politik.

Gerade erst ist der Haushalt für das Stadtjubiläums-Jahr 2009 verabschiedet worden. Ein umfangreiches Paket, das unsere Stadt lebenswerter machen wird. So stehen Haushaltsmittel für den Neubau am Reichenbach-Gymnasium oder für ein Sanierungsprogramm der Gemeindestraßen im Etat, um nur zwei Bespiele herauszugreifen.

Einen immer größer werdenden Anteil nimmt der Bereich Soziales u. a. mit den Ausgaben für den Bereich Jugend ein. Dieser Betrag würde allerdings ungleich höher ausfallen, würden sich nicht im Ehrenamt so viele Mitbürgerinnen und Mitbürger engagieren und Angebote für Kinder und Jugendliche vorhalten.

Solche Persönlichkeiten sind ein Geschenk für jedes Gemeinwesen und Ihnen gebühren mein besonderer Dank und Anerkennung.

Ehrenamtliches Engagement gibt es auch auf vielen anderen Ebenen. Ein geradezu unbezahlbares Beispiel hierfür ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Ennepetal, die in diesem Jahr mit dem Friedenspreis ausgezeichnet wurde. Damit diese überlebenswichtige Einrichtung auch in Zukunft zur Sicherheit der Menschen in Ennepetal uneingeschränkt beitragen kann, ist die Unterstützung durch Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, enorm wichtig. Nehmen Sie doch mal Kontakt zur örtlichen Löschgruppe auf, und Sie werden feststellen, dass die Kameradschaft und die Atmosphäre etwas Besonderes sind und Ihnen möglicherweise Freude an der Mitwirkung, am Einsatz für die Allgemeinheit vermitteln wird.

Weihnachten ist die Zeit, um im Kreise der Lieben Ruhe zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Es ist die Zeit der Besinnung auf die zentralen Werte des Lebens, die zu der Erkenntnis führt, dass sich die schönen Dinge nicht nur auf materielle Werte beschränken. Denken wir darum gerade an Weihnachten auch an jene, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein friedliches und segensreiches Weihnachtsfest sowie für das neue Jahr Gesundheit, Frieden und ihr ganz persönliches Glück, zu dem für die meisten Menschen neben der Familie auch das Wohlfühlen in ihrer Heimatstadt zählt - dazu können wir alle beitragen.

Herzlichst Ihr Michael Eckhardt



Kommentare
Aus dem Ressort
Dreifach-Jubiläum erinnert an Vertriebene
Verein
Als der 2. Weltkrieg endete waren rund 15 Millionen Menschen auf der Flucht oder wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Dabei kamen rund zwei Millionen Menschen ums Leben. Auch daran wurde beim Dreifach-Jubiläum (60 Jahre Tag der Heimat, 60 Jahre Stadtverband Ennepetal des Bundes der Vertriebenen und...
Denkmäler öffnen unter dem Motto Farbe
Denkmal
Es gibt sie: 73 kulturelle Zeugen in der Stadt Ennepetal. Es sind Denkmäler der verschiedensten Art. Dazu zählen Wohnhäuser, Industriebauten, eine Bandwirkerei und natürlich der Bahnhof. Beim „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „Farbe“ nannte Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen diese Zahl bei...
Fraktionen sortieren sich für die nächste Wahl
Wahlen
Nach der Entscheidung von Wilhelm Wiggenhagen, sich im kommenden Jahr nicht erneut um das Amt des Ennepetaler Stadtoberhaupts zu bewerben, reichen die Reaktionen unter den Fraktionsvorsitzenden im Ennepetaler Stadtrat von überrascht bis „habe ich mir gedacht.“ Jetzt beginnen die Parteien, sich zu...
Vizekanzler a.D. bringt Festsaal in Schwung
Seniorensportfest
„Im Frühtau zu Berge“, sang Jürgen Schöneberg mit Senioren im Festsaal der Ev. Stiftung Loher Nocken zum Seniorensporttag. Die Teilnehmerzahl von bisher 250 wurde diesmal übertroffen. Grund: Der Vizekanzler a.D. der Bundesrepublik Deutschland und Botschafter des Programms „Bewegt älter werden in...
Die L 699 war am Sonntag ganz in der Hand der Radfahrer
Auf Rollen und Rädern
Alles, was Rollen und Räder hatte, konnte zum zweiten Mal in diesem Jahr auf der schönen Strecke entlang der L 699 ins Tal der Ennepe starten. Allgemeiner Start war gestern Punkt 10 Uhr ab Freizeitbad Platsch. Dort stand schon Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen in den Startlöchern.
Fotos und Videos
Meilerwoche
Bildgalerie
Natur
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM