Das aktuelle Wetter Ennepetal 13°C
Ennepetal

Frage an die Junge Union

08.09.2008 | 18:37 Uhr

Ennepetal. An den Vorsitzenenden der Jungen Union, Jens Knüppel, schreibt Silvia Zeinoff.

Sehr geehrter Herr Knüppel, mit Freude habe ich gelesen, dass Sie an den Rüggeberger Bauspielplatz gedacht haben.Sehr gerne wüßte ich nun von Ihnen, Herr Knüppel, ob Sie innerhalb der Jungen Union,Ennepetal, die Idee eines "Runden Tisches gegen Gewalt" nach Gevelsberger Vorbild, die ja am 6. Februar 08 angeregt wurde, aufgenommen und weiterverfolgt haben?

Wie stehen Sie zur Idee von SPD und Grünen, Streetworker zum Einsatz zu bringen?

Sehe Ihrer Antwort mit Interesse entgegen und verbleibe mit freundlichen Grüßen Silvia Zeinoff Damaschkestraße 12 Ennepetal Leserbriefe brauchen nicht der Meinung der Redaktion zu entsprechen. Wir behalten uns das Recht auf Kürzung vor.


Kommentare
Aus dem Ressort
Bei der Wahl wird vieles bunt und einiges neu
Kommunalwahl
Dieser Wahlsonntag am 25. Mai hat es in sich. Damit die Bürger ohne Probleme ihre Kreuzchen auf den Wahlscheinen machen können, ist eine Menge Arbeit im Vorfeld notwendig. Die Vorbereitungen für die Kommunal-, Europa- und Integrationsratswahl laufen schon längst auf Hochtouren, derzeit werden im...
Probleme mit Roma in Hasperbach
Zuwanderung
Die mehr als 100 Roma, die seit knapp vier Wochen in Hasperbach wohnen, sorgen für immense Diskussionen in der Stadt Ennepetal. Dabei werden manchmal radikale Meinungen vorgebracht. Doch klar wird auch: So ganz genau weiß niemand, was rund um die ehemaligen Arbeiterwohnungen der Firma Carp und Hones...
Umfassendes Kulturkonzept für die Stadt
Kultur
Die Stadt Ennepetal will in den kommenden Monaten ein umfassendes Kulturkonzept erarbeiten. Damit soll die Arbeit aller in der Stadt auf diesem Gebiet aktiven Vereine, Verbände und Institutionen erfasst, dargestellt und enger miteinander vernetzt werden. Ziel ist es, auf lange Sicht ein gutes...
Ennepetaler Experten kümmern sich um Auto von TV-Koch Lafer
Freizeit
TV-Koch Johann Lafer ist auch ein Auto-Fan. In Ennepetal hat er sich jetzt einen Traum erfüllt. Eine Ennepetaler Spezialfirma hat sich um ein ganz besonders Fahrzeug aus Lafers Sammlung gekümmert: ein Fahrzeug der - brasilianischen - Marke Lafer.
Wie 100 Roma in Ennepetal als Bürger integriert werden
Zuwanderung
Etwa 100 Roma sind vom Brennpunkt Duisburg-Rheinhausen nach Ennepetal umgezogen. Soziale Probleme mit den Zuwanderern gibt es keine. Im Gegenteil: Die Stadtverantwortlichen sprechen von einem guten Dialog und großer Kooperationsbereitschaft. Sie setzen auf Integration der Neubürger aus Osteuropa.
Fotos und Videos
Ostereiersuche
Bildgalerie
Fotostrecke
Saisoneröffnung im Industriemuseum Ennepetal
Bildgalerie
Tag der offenen Tür
Jeki-Konzert
Bildgalerie
Musik
Jungen- und Männertag
Bildgalerie
Fest