Das aktuelle Wetter Duisburg 23°C
Thema Loveparade
Loveparade 2010 - Tragödie in Duisburg
Loveparade 2010 - Tragödie in Duisburg

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. 21 Tote, über 500 Verletzte forderte die Massenpanik im Tunnel und auf der Rampe zur Technoparty. Polizei, Lopavent und Stadtverwaltung stehen im Fokus der Ermittlungen. Die Duisburger haben OB Adolf Sauerland abgewählt. Auf unseren Spezialseiten finden Sie aktuelle und ausgewählte Artikel, Fotos und Videos zum Thema.

So erleben Angehörige den Jahrestag der Loveparade-Ungklücks
Interview
Duisburg. Am Donnerstag jährt sich die Loveparade-Katastrophe zum vierten Mal. Anlässlich des Gedenktages sprach die Redaktion mit den Hinterbliebenen eines Todesopfers der Massenpanik. Auch ein Betroffener kommt zu Wort, der in das tödliche Gedränge geriet und körperlich und seelisch verletzt wurde.
Sechs weitere Tote? Neue Vorwürfe der Loveparade-Opfer
Loveparade
Duisburg. Vier Jahre nach der Duisburger Loveparade kritisieren Betroffene die schleppende juristische Aufarbeitung der Tragödie. Weil viele Opfer nicht länger warten wollen, verklagen sie Stadt, Land und Veranstalter. Wegen fehlender seelischer Unterstützung hätten zudem sechs Menschen Selbstmord begangen.
Loveparade-Spezials
Ermittlungen nach der Loveparade-Katastrophe
Loveparade

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Über die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und über die Rolle von Polizei, Lopavent und Behörden berichten wir auf dieser Spezialseite.

Die Opfer der Loveparade-Katastrophe in Duisburg
Loveparade - die Opfer

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Über Verletzte, Traumatisierte und Angehörige der Opfer sowie über das Gedenken an die Todesopfer berichten wir mit Artikeln und Videos auf dieser Spezialseite.

Fotos und Videos zur Loveparade-Katastrophe
Loveparade multimedial

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Videos und Fotos zum Unglück und zu den Folgen in Duisburg finden Sie auf unserer Spezialseite zur Loveparade.

Neuanfang und OB-Wahl nach der Loveparade-Katastrophe
Loveparade - Neuanfang

Anderthalb Jahre nach der Loveparade wählten die Duisburger Adolf Sauerland bei einem von der Initiative "Neuanfang für Duisburg" erzwungenen Bürgerentscheid am 12. Februar 2012 ab. Neuer Oberbürgermeister ist seit Juli 2012 Sören Link (SPD). Nur ein Viertel der Duisburger ging zur OB-Stichwahl.

Adolf Sauerland und die Loveparade-Katastrophe
Die Loveparade und OB...

Die Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg endete in einer Katastrophe. Die Folgen einer Massenpanik: 21 Tote, mehr als 500 Verletzte. Als Reaktion wählten die Duisburger OB Adolf Sauerland am 12. Februar 2012 ab. Darüber berichten wir in Artikeln, Bildergalerien und Videos auf dieser Spezialseite.

Fotos und Videos
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
Zentrale Akteure der Loveparade
Bildgalerie
Loveparade
Gedenken an die Loveparade-Opfer
Bildgalerie
Jahrestag
Themen von A-Z
Duisburg im Bild
Duisburg nach den Angriffen der Royal Air Force
Historische Fotos
Diese Fotos der Ruinenstadt Duisburg zeugen von der apokalyptischen Zerstörungskraft, die 1944 binnen zwei Tagen 3500 Menschen und weite Teile Duisburgs vernichtete. DerWesten zeigt Bilder der Zeitzeugenbörse, die ein Flakhelfer nach den Luftangriffen der „Operation Hurricane“ aufnahm.
100 Jahre KöPi aus Duisburg
Bildgalerie
König-Brauerei
1911 brachte die Brauerei das erste "KöPi" auf den Markt. Heute trinkt man es auch in Shanghai
Kennen Sie Duisburg wirklich bis ins Detail?
Quiz
Sie leben seit Jahrzehnten in Duisburg und denken, Sie kennen Ihre Stadt bis ins Detail? Oder wohnen Sie noch nicht lange hier und würden gerne mehr über Ihre neue Heimat erfahren? Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Duisburg-Quiz.
Alte Schätzchen auf Duisburgs Straßen unterwegs
Serie
In unserer Serie stellen wir in loser Folge Menschen und ihre alten Schätzchen mit zwei, drei vier oder mehr Rädern vor, die noch auf Duisburgs Straßen unterwegs sind. Hier gibt es alle Folgen im Überblick.
Duisburgs besondere Orte auf einer interaktiven Stadtkarte
Entdeckungsreise
Einen Überblick über alle besonderen Orte, die wir im Rahmen unserer Serie vorgestellt haben, bietet Ihnen nicht nur unser Serienspezial, sondern auch unsere interaktive Stadtkarte. Fahren Sie mit dem Cursor über die markierten Punkte und klicken Sie sich so direkt zum jeweiligen Artikel der Serie.
Die U 79 ist eine Rekord-Stadtbahn mit Geisterbahnhof
Stadtbahn
48 Haltestellen auf 41,3 Kilometern: Die U 79 ist die langsamste Bahnverbindung zwischen Duisburg und Düsseldorf. In ihrer 113-jährigen Geschichte gibt’s so viel zu entdecken wie am Streckenrand. Von Derby-Randale, einem Speisewagen und einem Geisterbahnhof.
114 Jahre in Duisburg als Bilder-Zeitreise
Bildgalerie
Fotos
Duisburg hat eine bewegte Geschichte. Nicht erst, aber insbesondere in den Jahren seit 1900. Seit diesen Tagen hat sich in der Stadt vieles verändert. Gehen Sie mit uns auf eine fotografische Zeitreise durch das Duisburg der vergangenen 114 Jahre.
Duisburgs schönste Seiten
Bildgalerie
Endergebnis
Die Jury hat entschieden: Diese Leserfotos landen auf den Plätzen 1 bis 25 unseres Wettbewerbs "Duisburgs schönste Seiten".
Zugefrorener Rhein
Bildgalerie
Historische Fotos
Im Winter 1962/63 fror der Rhein zwischen Düsseldorf, Duisburg und Emmerich das letzte Mal zu.
Alle Stationen der 901
Bildgalerie
Duisburg-Mülheim
46 Haltestelle gibt es auf der 22 Kilometer langen Strecke der Linie 901. Wir stellen sie Ihnen vor.
Duisburgs Gläserner Hut
Bildgalerie
Historische Fotos
Der Gläserne Hut von Architekt Karlheinz Schauenburg war jahrelang Wahrzeichen und beliebter Treffpunkt Duisburgs.
100 Dinge, die Sie über Duisburg wissen sollten
NRW
Wer die Ferien daheim verbringt, der kann die Zeit nutzen, mehr über seine Heimatregion rauszufinden. Dazu muss man noch nicht mal vom Stuhl aufstehen: DerWesten stellt Städte in NRW vor - heute: Duisburg.
Kriegszerstörtes Duisburg
Bildgalerie
Geschichte
Bisher unveröffentliche Privataufnahmen zeigen das kriegszerstörte Duisburg am 10.Mai.1945
Autobahn A59 in Duisburg für Monate dicht
A59-Sperrung in Duisburg

Von Anfang Mai bis Ende September saniert StraßenNRW die Berliner Brücken auf der A 59 in Duisburg. Die Großbaustelle auf der für die Stadt wichtigen Nord-Süd-Achse wird große Auswirkungen auf den innerstädtischen Individual- und öffentlichen Nahverkehr haben. Ein Verkehrschaos wird befürchtet.

25 Jahre Krupp-Arbeitskampf
Bildgalerie
Stahlkrise
Im Herbst 1987 begann der Arbeitskampf der Kruppianer für den Erhalt des Stahlwerks in Rheinhausen.
Wer löst das Duisburg-Bilderrätsel am schnellsten?
Spiel
Viele User verstehen Bilderrätsel als unterhaltsame Gelegenheit zu einer Gedächtnis-Kurzübung. Bei anderen weckt das Spiel sportlichen Ehrgeiz. Allen zusammen liefert DerWesten einen weiteren Grund, Bilderpaare aufzudecken: das Duisburg-Bilderrätsel.
20 Jahre Landschaftspark Nord in Duisburg
Serie
Der Landschaftspark Nord in Duisburg-Meiderich feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Diesen nehmen wir zum Anlass, Ihnen in einer Serie die spannende Geschichte und Gegenwart der imposanten Kathedralen der Industriekultur näher zu bringen.
Nachrichten zum Thema
Loveparade-Anwältin reicht 30 neue Zivilklagen ein
Loveparade
Duisburg. In den kommenden Tagen werden beim Landgericht Duisburg 30 neue Klagen im Zusammenhang mit dem Loveparade-Unglück eingehen. Eine Bochumer Anwältin sieht auch das Land als Dienstherren der Polizei in der Haftung. Beim Landgericht gab es bereits vier Verfahren: Zwei sind erledigt, zwei laufen noch.
Künstler versteht Verbot von Tunnelskulptur "Totlast" nicht
Loveparade
Duisburg. Der Raumkünstler Gregor Schneider spielt mit den verborgenen Ängsten der Menschen. Dass sein neues Raum- und Tunnelkunstwerk "Totlast" von Duisburg abgelehnt wurde, hält er für einen Fehler — für die Stadt wäre die Skulptur "ein Riesengeschenk" gewesen.
Vier Jahre nach Loveparade wollen Betroffene Schadenersatz
Loveparade
Bochum/Duisburg. 30 Betroffene der Loveparade-Katastrophe wollen auf Schadenersatz klagen. Sie fordern bis zu 300.000 Euro von Veranstalter Lopavent und der Stadt Duisburg. "Sie haben die Leute sehenden Auges in die Katastrophe gehen lassen", begründet eine Anwältin den Vorstoß.
Gericht prüft Loveparade-Anklage noch bis zum Herbst
Loveparade
Duisburg. Ob es nach der tödlichen Katastrophe auf der Loveparade 2010 zum Prozess gegen die zehn Beschuldigten kommt, wird nicht vor Herbst entscheiden. Das Duisburger Landgericht teilte am Mittwoch mit, dass es die Anklageschrift nach wie vor prüfe.
Die Loveparade-Funksprüche - Chronik einer Katastrophe
Loveparade
Essen. Erstmals veröffentlicht die WAZ die Funksprüche der Polizei vom Tag der Loveparade-Katastrophe. Sie dokumentieren im Minutentakt die Details des Desasters und machen deutlich, wie die Situation in den Zugängen zum Party-Gelände eskalierte - bis zur traurigen Meldung über den ersten Toten.
Verkehrskontrollen
Wo Polizei und Ordnungsamt in Duisburg blitzen
Radarkontrollen
Achtung Autofahrer - auf diesen Duisburger Straßen werden Polizei und Ordnungsamt die Geschwindigkeit kontrollieren.
Helfen Sie bei "WAZ pflanzt Bäume"
Sturmfolgen im Ruhrgebiet

Sturm Ela hat zu Pfingsten 2014 Zigtausend Bäume im Ruhrgebiet umgeknickt wie Streichhölzer. Angesichts der mitreißenden Hilfsbereitschaft der Bürger haben wir die Spendenaktion „WAZ pflanzt Bäume“ ins Leben gerufen. Nachrichten, Berichte und Hintergründe dazu finden Sie auf dieser Spezialseite.

Nachrichten zum Thema
Betroffenen-Initiative Lopa 2010 plant zivilrechtliche Klage
Loveparade
Sprockhövel/Duisburg. Die Angehörigen der Loveparade-Katastrophe von Duisburg kommen auch fast vier Jahre später nicht zur Ruhe. Die Betroffenen-Initiative "Lopa 2010" glaubt nicht , dass der strafrechtliche Prozess etwas bringen wird. Stattdessen ist eine zivilrechtliche Klage in Planung, die im April verschickt wird.
Warum Sauerland im Loveparade-Prozess nicht angeklagt ist
Loveparade
Essen. Adolf Sauerland, Rainer Schaller und Wolfgang Rabe können den Loveparade-Prozess in den Medien verfolgen. Sie bleiben verschont. Auf der Anklagebank finden sich nur die „Kleinen“: ein Dezernent und eine Amtsleiterin sind die „Ranghöchsten“ unter ihnen. Diese Rollen haben die Beteiligten gespielt.
Zehn Anklagen im Loveparade-Verfahren - Sauerland nur Zeuge
Loveparade
Duisburg. Das Loveparade-Unglück war vermeidbar, sagt die Staatsanwaltschaft Duisburg. Schwere Planungsfehler und fehlende Überwachung seien am Tod von 21 Menschen schuld. Zehn Verantwortlichen wird jetzt fahrlässige Tötung vorgeworfen. Nicht darunter: Ex-OB Sauerland und Lopavent-Chef Rainer Schaller.
Duisburger Themen
Luftbilder und Serien über Duisburg
Das ist Duisburg

Hier finden Sie alle Serien der Lokalredaktionen in der Übersicht, zum Beispiel alle Stadtteilreports und alle Folgen von "Duisburgs Top Ten".

Bahnhofsplatte Duisburg
Bahnhofsplatte

Die Duisburger Bahnhofsplatte ist der Betondeckel des Mercatortunnels, durch den die Autobahn 59 verläuft. Die Gestaltung des etwa 3000 Quadratmeter großen Bahnhofsplatzes hat sich seit Ende 2010 aus bürokratischen, politischen und finanziellen Gründen mehrfach verzögert.

Bandidos MC – Erzfeinde der Hells Angels
Bandidos

In  Deutschland ist der Bandidos Motorcycle Club seit 1999 vertreten. Die Behörden stufen seine Chapter wegen der Nähe vieler Rocker zur organisierten Kriminalität als Outlaw Motorcycle Gang (OMCG) ein. Im Rockerkrieg zwischen Bandidos und Hells Angels gab es mehrere Tote, auch in NRW.

Hochfeld – Problemstadtteil in Duisburg-Mitte
Hochfeld

Der innerstädtische Duisburger Stadtteil Hochfeld ist seit 2009 Anlaufpunkt für Flüchtlinge aus Rumänien und Bulgarien. Mit der Zahl der Zuwanderer wuchsen die Probleme: Prostitution, verwahrloste Kinder, Kriminalität, soziale Ausbeutung, Lärm und Müll bringen Nachbarn auf die Barrikaden.

Hells Angels Motorcycle Club (HAMC)
Hells Angels

In Deutschland wurde der aus den USA stammende Motorcycle Club Hells Angels 1999 zur größten Rockerbande, als die Mitglieder der Bones zu den Höllenengeln wechselten. Diese liefern sich im Rockerkrieg gewalttätige Auseinandersetzungen mit Bandidos und anderen Outlaw Motorcycle Gangs (OMCG).

Satudarah MC
Satudarah MC

Dort, wo die "Reviere" der Rockergangs Hells Angels (Rheinland) und Bandidos (Ruhrgebiet) sich überschneiden, hat ein niederländischer Motorradclub seit Juni 2012 seinen erstes deutsches Chapter: Der Satudarah MC fusionierte in Duisburg mit dem MC Brotherhood Clowntown.

Zoo Zajac – Welpenhändler und Weltrekord-Tierfachgeschäft
Zajac

Zoo Zajac ist ein Zoofachgeschäft in Duisburg-Neumühl. Mit einer Verkaufsfläche von über 9000qm steht das Unternehmen seit seiner Eröffnung im Jahr 2004 als größter Tierhandel der Welt im Guinness-Buch der Rekorde.

Drei Jahre Loveparade-Tragödie
Katastrophe von Duisburg

Die Katastrophe mit 21 Toten beschäftigt Opfer und Ermittler, Behörden und Bürger. Aktuelle und ausgewählte Artikel, Videos und Fotos zur Aufarbeitung der Loveparade finden Sie auf unseren Spezialseiten.

Entschärfung von Fliegerbomben aus dem zweiten Weltkrieg
Blindgänger

In NRW entschärften die Kampfmittelbeseitigungsdienste im Jahr 2011 insgesamt 862 Weltkriegsbomben. Zwischen fünf und 15 Prozent aller damals abgeworfenen Bomben sollen Blindgänger sein. Wenn die Sprengmeister die Fliegerbomben entschärfen, müssen oft Wohngebiete und Innenstädte evakuiert werden.

Rhein-Ruhr-Marathon führt quer durch Duisburg
Rhein-Ruhr-Marathon

Der Rhein-Ruhr-Marathon ist einer der ältesten Stadtmarathons Deutschlands und führt einmal quer durch Duisburg. Die Konkurrenz ist meist International.

Bei Duisburger Rockern herrscht Zwei-Klassen-Gesellschaft
Kriminalität
Duisburg. Die Hells Angels und die Bandidos müssen ihre Symbole von öffentlich einsehbaren Plätzen entfernen, sonst begehen sie eine Straftat. Für die anderen in Duisburg ansässigen Rockergangs gilt diese Regelung jedoch nicht. So entsteht in der hiesigen Szene quasi eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.
Unfallkurve
Duisburg. Mit neuen Leitpfosten und zusätzlichen Warnschildern soll die Pelles-Kurve in Duisburg-Rheinhausen sicherer werden. Das hat die Unfallkommission, an der unter anderem Stadtverwaltung und Polizei beteiligt sind, am Mittwoch beschlossen. Tempo 30 soll aber auch künftig nicht in der Steilkurve gelten.
Zoo Duisburg
Duisburg. Air Berlin hat mit dem Zoo Duisburg einen neuen Kooperationsvertrag geschlossen. Zweimal wöchentlich werden von der Fluggesellschaft 120 Kilogramm Eukalyptus für die beliebten Beutelbären aus Miami eingeflogen. Der Zoo versucht dennoch eine Futterquelle in Deutschland zu etablieren.
MSV Duisburg testet in Bochum
Frauenfußball
Duisburg. Mit dem Spiel gegen Zweitligist VfL klingt für die Bundesliga-Kickerinnen von Trainerin Inka Grings am Mittwochabend die erste Phase der Vorbereitung aus. Die fünftägige Pause wird zur Analyse genutzt.