Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Brückensanierung

In der A40-Brücke

Zur Zoomansicht 18.02.2013 | 17:25 Uhr
Am Montag, den 18. Februar 2013 besichtigen die Duisburger Landtagsabgeordneten Frank Börner, Sarah Philipp und Rainer Bischoff die A40 Autobahnbrücke in Neuenkamp. Die Brücke ist baugleich mit der für LKW gesperrten Brücke auf der A3 in Leverkusen. Da der Sanierungsbedarf in den nächsten Jahren wachsen wird, erwägt man einen Neubau in 20 Jahren.Foto: Alexandra Roth/ WAZ FotoPool
Am Montag, den 18. Februar 2013 besichtigen die Duisburger Landtagsabgeordneten Frank Börner, Sarah Philipp und Rainer Bischoff die A40 Autobahnbrücke in Neuenkamp. Die Brücke ist baugleich mit der für LKW gesperrten Brücke auf der A3 in Leverkusen. Da der Sanierungsbedarf in den nächsten Jahren wachsen wird, erwägt man einen Neubau in 20 Jahren.Foto: Alexandra Roth/ WAZ FotoPoolFoto: WAZ FotoPool

Die Duisburger Landtagsabgeordneten Sarah Philipp, Frank Börner und Rainer Bischoff machten sich ein Bild vom Zustand der Autobahnbrücke in Neuenkamp.

Ralf Pagenkopf von Straßen.NRW lud zum Ortstermin.

Alexandra Roth

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Kinderfest im Innenhafen
Bildgalerie
Fotostrecke
All Stars Band
Bildgalerie
Fotostrecke
10000 Kilometer für Marxloh
Bildgalerie
Spendenlauf
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Rathaus
A59-Baustelle von oben
Bildgalerie
Großbaustelle
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Polizei kesselt Hooligans ein
Bildgalerie
Demonstration
Schwammklöpper-Markt
Bildgalerie
Fotostrecke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
700 Jahre Grevenstein
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Feuerabend
Bildgalerie
Fotostrecke
Füchse siegen 6:0
Bildgalerie
Fotostrecke
OSC verliert
Bildgalerie
Fotostrecke
Hundeschwimmen im Wellenfreibad
Bildgalerie
Hundeschwimmen
Herbstfest
Bildgalerie
Handel
Facebook
Kommentare
20.02.2013
14:48
In der A40-Brücke
von madoxx | #1

und die Qualifikation der Abgeordneten liegt worin?
und was soll uns diese Fotostrecke mitteilen? ich kann keinerlei sinn erkennen...

Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Neue Sporthalle
Bildgalerie
Schulen
MSV gewinnt 3:0
Bildgalerie
3. Liga
Aus dem Ressort
Duisburger Hafenpromenade wurde zum Spielmeile
Weltkindertag
Zum Weltkindertag wurde der Duisburger Innenhafen am Sonntag zur großen Spielmeile. Bei gutem Wetter strömten viele Besucher zu dem Familenfest mit zahlreichen Aktionsflächen, Mitmach-Angeboten und Bühnenprogrammen.
Die Magie der alten Meister im Theater-Konzert
Konzert
Es war die Magie der alten Meister: Peter Bursch trat mit seiner All Star Band zusammen mit Streichern der Duisburger Philharmoniker im Duisburger Theater auf. Und es waren die ganz großen Hits, die präsentiert wurden und die das Publikum begeistert aufnahm.
Blick ins Büro des Duisburger OB ist besonders beliebt
Rathausführungen
Der Blick ins Büro des Oberbürgermeisters ist beim „Tag der offenen Rathaustür“ in Duisburg immer besonders beliebt. Das war diesmal nicht anders. OB Sören Link und Bürgermeister Manfred Osenger führten die interessierten Bürger in lockerer Atmosphäre durchs Rathaus.
Duisburger Verein Immersatt hat zwei Millionen Frühstücke verteilt
Soziales
Seit dem Start im Januar 2010. Täglich werden über tausend Beutel mit einem Pausenimbiss gefüllt und an bedürftige Kinder verteilt. Denen hilft die Stärkung, den Schultag besser zu überstehen.
Duisburg schafft beim Stadtradeln 112.000 Kilometer
Umweltschutz
Das Ziel ist erreicht: Deutlich mehr als die avisierten 100.000 Kilometer hat Duisburg beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ nach 21 Tagen auf dem Tacho. „Dafür, dass Duisburg erstmalig an der Kampagne teilnimmt, finde ich das ein tolles Ergebnis“, sagt Umweltdezernent Ralf Krumpholz.