Das aktuelle Wetter Duisburg 19°C
Immobilien

Gebrauchte Immobilien sind in Duisburg gefragt

20.02.2012 | 10:00 Uhr
Gebrauchte Immobilien sind in Duisburg gefragt
Der Angerbogen im Duisburger Süden ist nach wie vor ein beliebtes Bauland, vor allem junge Familienj legen sich hier Eigentum zu. Foto: Luftbild Hans Blossey

Duisburg. Die Zahl der Verkäufe auf dem Duisburger Grundstücksmarkt ist gestiegen. Wie der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in seinem Jahresbericht ermittelt hat, wurde 2011 mit 3520 Kaufverträgen 7,3 Prozent mehr immobiles Vermögen umgesetzt als in den vergangenen Jahren.

Der Geldumsatz steigerte sich mit 624 Millionen Euro um rund 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gefragt waren insbesondere gebrauchte Immobilien, weiter verkaufte Ein- und Zweifamilienhäuser machten über 50 Prozent bei den bebauten Grundstücken aus. Unbebaute Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser waren wie im Vorjahr mit Größen von rund 400 Quadratmetern gefragt, im Preis wurde mit durchschnittlich 103.000 Euro je Grundstück tiefer in die Tasche gegriffen.

10 Prozent mehr Ein- und Zweifamilienhäuser verkauft

Dies entspricht mit durchschnittlich 260 Euro pro Quadratmeter einem Plus von rund 15 Prozent gegenüber 2010 und wird auf den Schwerpunkt der Verkäufe im Süden zurück geführt. Gekaufte neue Ein- und Zweifamilienhäuser waren vor allem Doppelhaushälften und Reihenhäuser , die auf durchschnittlich 305 Quadratmeter (im Vorjahr 295) großen Grundstücken stehen. Im Preis waren sie für etwa 263.000 Euro zu haben (plus 6 Prozent).

Die Zahl der weiter verkauften Ein- und Zweifamilienhäuser stieg um 10 Prozent. Hier wurden 161 Millionen Euro umgesetzt, 35 Prozent des Gesamtumsatzes der bebauten Grundstücke.

Die Verkäufe von Wohnungs- und Teileigentum sind im gesamten Stadtgebiet – außer in Rheinhausen – von 1172 Kaufverträgen auf 1337 gestiegen. Die durchschnittlichen Kaufpreise für Neubauwohnungen, die überwiegend in guten Wohnlagen gefragt waren, sind dabei auf rund 2024 Euro/m² Wohnfläche gestiegen.

Markt der nutzbaren Gewerbegrundstücke eingebrochen

Das Kaufinteresse an Mehrfamilienhäusern war mit 440 Verkäufen im vergangenen Jahr nahezu unverändert gegenüber 2010. Die durchschnittlichen Kaufpreise betrugen rund 597 Euro pro Quadratmeter.

Der Flächenumsatz gewerblich nutzbarer Grundstücke lag mit rund 7,4 Hektar nur noch bei 40 Prozent des Vorjahres. Einen umfassenden Überblick über den Grundstücksmarkt gibt der Grundstücksmarktbericht 2012. Er kann voraussichtlich ab Anfang April gegen eine Gebühr von 52 Euro in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erworben oder unter www.BORISplus.nrw.de für 39 Euro heruntergeladen werden.


Kommentare
Aus dem Ressort
1066 Wähler in Duisburg-Beeck müssen neu wählen
Wahlpanne
Nach der Panne bei der Wahl zur Bezirksvertretung in einem Beecker Wahllokal will das Wahlamt nur in dem betroffenen Stimmbezirk erneut abstimmen lassen. Die Stadt Duisburg will zudem alle Einsprüche gegen die Wahl am 25. Mai abweisen.
„Wir konnten uns wenigstens verabschieden“
Loveparade
Anlässlich des vierten Gedenktages der Loveparade-Katastrophe sprach die WAZ mit Edith Jakubassa und Friedhelm Scharff, den Eltern der damals ums Leben gekommenen Marina (21) aus Hochheide
Problemhaus-Bewohner in Duisburg-Rheinhausen ziehen aus
Zuwanderung
Das als Problemhaus bekannt gewordene Haus In den Peschen ist so gut wie leer. Mittlerweile lebten nur noch 44 Menschen in dem Hochhaus, das bis Ende des Monats geräumt sein muss. Die Stadt Duisburg hofft darauf, dass auch die übrigen Bewohner das für unbewohnbar erklärte Haus freiwillig verlassen.
Ein Abend als VIP in der MSV-Arena
WAZ-Aktion
Drei begeisterte WAZ-Leserinnen durften am Montagabend in Begleitung das Fußball-Benefizspiel zwischen dem MSV Duisburg und Bayern München in der König-Pilsener-VIP-Loge der MSV-Arena schauen. DIe WAZ hatte die Karten gemeinsam mit der Duisburger Brauerei verlost und begleitete die Gewinnerinnen.
Duisburger Pro-NRW-Mann Malonn attackiert und verletzt
Fahndung
Mario Malonn, Duisburger Fraktionsvorsitzender der rechtspopulistischen Partei Pro NRW im Rat der Stadt, ist am Montagabend von zwei bislang unbekannten Tätern attackiert und verletzt worden. Laut Polizei stand Malonn (49) an der Bushaltestelle „Alter Markt“, als ihn gegen 20 Uhr zwei Männer...
Fotos und Videos
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade