Das aktuelle Wetter Duisburg 2°C
Laufen

29. Rhein-Ruhr-Marathon

Zur Zoomansicht 20.05.2012 | 15:27 Uhr
Insgesamt 6437 Sportler sind bei den unterschiedlichen Disziplinen des 29. Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg gestartet.
Insgesamt 6437 Sportler sind bei den unterschiedlichen Disziplinen des 29. Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg gestartet.Foto: WAZFotoPool

Duisburg.   Mehr als 6400 Läufer starteten beim 29. Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg. Sieger auf der Marathon-Distanz wurde der Kenianer Samson Kosgei.

Mehr als 6400 Läufer gingen beim 29- Rhein-Ruhr-Marathon durch Duisburg an den Start. In der Königsdisziplin über die Marathon-Distanz starteten am Sonntag 1169 Läufer, Sieger auf dieser Distanz wurde der Kenianer Samson Kosgei, der mit einer Zeit von 2:32:00 im Ziel einlief. Damit wurde Lokal-Favorit Magnus Kreth vom ASV Duisburg (Zeit 2:32:27) erneut knapp von einem spät gemeldeten Läufer aus Kenia geschlagen. Bei den Frauen lief Dorothea Frey mit 2:56:38 im Ziel ein und landete ebenfalls auf Platz 1.

Vorjahres-Zweite Antje Möller, die vergangene Woche in der Altersklasse W40 den Helgoland-Marathon gewonnen hatte, wollte zunächst eigentlich nicht in ihrer Heimatstadt Duisburg starten, ging dann aber doch beim Halbmarathon an den Start. Sie landete noch auf einem beachtlichen sechsten Platz. Den Halbmarathon bestritten insgesamt 3264 Sportler.

Fotos: Stephan Eickershoff, Lars Fröhlich und Ulla Michels

DerWesten

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Sinteranlage
Bildgalerie
Stahlindustrie
Spaziergang durch Schmidthorst
Bildgalerie
Statteile im Norden
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Fahndung nach Schmuck-Räubern
Bildgalerie
Polizei
Spaziergang durch Alt-Hamborn
Bildgalerie
Stadtteile
Populärste Fotostrecken
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Neueste Fotostrecken
Phoenix verliert auch gegen Bayreuth
Bildgalerie
Basketball
Deine Anne
Bildgalerie
Witten
Die Gesichter des Hape Kerkeling
Bildgalerie
Kabarett
Leserkalender-Einsendungen Oktober
Bildgalerie
Reisebilder
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Facebook
Kommentare
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival
Aus dem Ressort
Prozess gegen Duisburger Ex-Dezernenten Dressler stockt
Gebag-Debakel
Als Duisburger Planungsdezernent war Jürgen Dressler qua Amt Mitglied im Vorstand der städtischen Baugesellschaft Gebag. Die macht ihn nun mitverantwortlich für das teure Debakel bei der Museumserweiterung Küppersmühle am Innenhafen. Doch der Prozess stockt.
Radfahrer bei Unfall mit Lkw in Duisburg tödlich verletzt
Unfall
Schlimmer Unfall in Duisburg-Ruhrort: Ein 81-jähriger Radfahrer ist Freitagnachmittag unter den Auflieger eines Lkw geraten und schwer verletzt worden. Der Meidericher starb wenig später im Krankenhaus. Die Unfallstelle war bis zum späten Nachmittag zweieinhalb Stunden lang gesperrt.
Vom Elend der Prostituierten auf dem Straßenstrich
Prostitution
Die Sexarbeit auf der Duisburger Mannesmannstraße blüht. Vor allem Lkw-Fahrer scheinen die Dienste in Anspruch zu nehmen. Welches Elend auf Seiten der jungen Prostituierten oft dahinter steckt, davon vermittelt die Hilfsorganisation Solwodi einen Eindruck.
Sperrung im Kreuz Kaiserberg wegen Markierungsarbeiten
Verkehr
Autofahrer müssen am Wochenende mit Verkehrsbehinderungen im Autobahnkreuz Kaiserberg rechnen: Wegen Markierungsarbeiten werden die Verbindungen von der A3 aus Köln und Oberhausen kommend auf die A40 in Fahrtrichtung Venlo am Samstag von 8 bis 14 gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet.
Peter Bursch mit den All Stars im Steinhof
Konzert
Bei der ersten von vier „Acoustic Nights“ war ein Streichquartett der Duisburger Philharmoniker der Überraschungsgast. Und die Party ist wieder einmal gelungen.