Das aktuelle Wetter Duisburg 24°C
Laufen

29. Rhein-Ruhr-Marathon

Zur Zoomansicht 20.05.2012 | 15:27 Uhr
Insgesamt 6437 Sportler sind bei den unterschiedlichen Disziplinen des 29. Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg gestartet.
Insgesamt 6437 Sportler sind bei den unterschiedlichen Disziplinen des 29. Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg gestartet.Foto: WAZFotoPool

Duisburg.   Mehr als 6400 Läufer starteten beim 29. Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg. Sieger auf der Marathon-Distanz wurde der Kenianer Samson Kosgei.

Mehr als 6400 Läufer gingen beim 29- Rhein-Ruhr-Marathon durch Duisburg an den Start. In der Königsdisziplin über die Marathon-Distanz starteten am Sonntag 1169 Läufer, Sieger auf dieser Distanz wurde der Kenianer Samson Kosgei, der mit einer Zeit von 2:32:00 im Ziel einlief. Damit wurde Lokal-Favorit Magnus Kreth vom ASV Duisburg (Zeit 2:32:27) erneut knapp von einem spät gemeldeten Läufer aus Kenia geschlagen. Bei den Frauen lief Dorothea Frey mit 2:56:38 im Ziel ein und landete ebenfalls auf Platz 1.

Vorjahres-Zweite Antje Möller, die vergangene Woche in der Altersklasse W40 den Helgoland-Marathon gewonnen hatte, wollte zunächst eigentlich nicht in ihrer Heimatstadt Duisburg starten, ging dann aber doch beim Halbmarathon an den Start. Sie landete noch auf einem beachtlichen sechsten Platz. Den Halbmarathon bestritten insgesamt 3264 Sportler.

Fotos: Stephan Eickershoff, Lars Fröhlich und Ulla Michels

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Duisburg bewegt sich
Bildgalerie
Sport
Tag des offenen Denkmals
Bildgalerie
Historisches
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Feuerwehr Menden
Bildgalerie
Tag der offenen Tür
Neue Miss America gekürt
Bildgalerie
Misswahl
Hüstener Tierschau 2014
Bildgalerie
Tierschau
Prinz Harry feiert 30. Geburtstag
Bildgalerie
Prominente
Küppelfest Freienohl
Bildgalerie
Premiere auf Pausenhof
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Laden verkauft Ware ohne Verpackung
Bildgalerie
Lebensmittel
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest Sundern
Bildgalerie
Stadtfest
Flugplatzfest Oeventrop
Bildgalerie
Flugfest
Meilerwoche
Bildgalerie
Natur
Facebook
Kommentare
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball
Trubel bei Tag und Nacht
Bildgalerie
Beecker Kirmes
Aus dem Ressort
Neuer Anlauf für Factory Outlet in Duisburg-Hamborn
Handel
Projektgesellschaft mit neuer Führung. Baubeginn könnte schon 2015 sein. Über die weitere Räumung der noch genutzten Wohnungen der Zinkhüttensiedlung soll bald geredet werden. Abstand zu Grillo soll laut Gutachter kein Problem sein. Neuer Projektentwickler war am Kanzleramtsbau beteiligt.
Greiwing plant Gefahrstofflager in Rheinhausen
Umwelt
Nach der Firma Talke plant auch der Logistiker Greiwing den Bau eines Gefahrstofflagers auf dem Rheinhauser Logport-Gelände. Hier soll giftiges Bariumchlorid umgeschlagen werden. Die Sicherheit für die Bevölkerung soll aber sogar steigen, verspricht die Firma.
Blitzmarathon - Hier kontrolliert die Polizei in Duisburg
Blitzmarathon
Fahren Sie vorsichtig - und nicht zu schnell! Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen geht die Polizei in NRW wieder auf Raserjagd. Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon kontrollieren die Beamten wieder an zahlreichen Messstellen im ganzen Land. Hier stehen die Kontrollpunkte in Duisburg.
Erster großer Fernbusanbieter stellt seinen Betrieb ein
Fernbusse
Das Fernbusunternehmen City2City wird seinen Betrieb bis Mitte Oktober einstellen. Bisher war das Unternehmen nach Angaben des Branchenverbandes BDO die Nummer fünf im deutschen Markt. Bereits erworbene Fahrtickets werden laut einem Medienbericht vom Unternehmen vollständig zurückerstattet.
Probealarm im Duisburger U-Bahnhof
Katastrophenschutz
Feuerwehr und DVG testen den Ernstfall eines Brandes im U-Bahn-Tunnel „Auf dem Damm“ in Meiderich. 65 Studenten sind als Statisten dabei und untersuchen zugleich die Dynamik einer großen Menschenmenge bei einer Gefahrensituation.