Das aktuelle Wetter Düsseldorf 13°C
Plagiatsverdacht

Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan

17.01.2013 | 12:48 Uhr
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
Am Dienstag entscheidet die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ob wegen der Plagiatsvorwürfe gegen die Doktorarbeit von Bildungsministerin Annette Schavan ein formelles Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels eröffnet wird. Foto: dapd

Düsseldorf/Berlin.  Am Dienstag entscheidet die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ob wegen der Plagiatsvorwürfe gegen die Doktorarbeit von Bildungsministerin Annette Schavan ein formelles Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels eröffnet wird. Verfahrensfehler muss sich die Düsseldorfer Uni allerdings wohl nicht vorwerfen lassen.

Zum Jahreswechsel brauchte Annette Schavan dringend eine Pause: "Ich wünsche mir wie selten zuvor Ruhe", gestand die Bildungsministerin kürzlich in einem Interview. Die über die Feiertage bei ihrer Familie gesammelte Kraft wird die 57-Jährige brauchen: Am Dienstag entscheidet die Universität Düsseldorf, ob wegen der Plagiatsvorwürfe gegen ihre Doktorarbeit ein formelles Verfahren eingeleitet wird. Noch will niemand darüber spekulieren, ob die Hängepartie um Schavans Dissertation im Wahljahr 2013 zur Belastung für die CDU werden könnte.

Falsche Zitierweise und unterschlagene Quellen

Vor fast genau einem Jahr veröffentlichten Plagiatsjäger ihre Vorwürfe gegen Schavan erstmals im Internet: Auf dutzenden Seiten ihrer vor mehr als 30 Jahren verfassten Dissertation "Person und Gewissen" wollen sie falsche Zitierweise entdeckt haben. Mehrere ihrer Quellen soll die damals 25-jährige Promovendin im Literaturverzeichnis unterschlagen haben. Höchst pikant waren diese Enthüllungen für eine Ministerin, die zu dem wegen Plagiaten in seiner Doktorarbeit zurückgetretenen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) öffentlich bemerkt hatte, sie schäme sich "nicht nur heimlich".

Plagiats-Vorwürfe
Kommission sieht Plagiats-Vorwürfe gegen Schavan bestätigt

Die Promotionskomission der Uni Düsseldorf hat die Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan geprüft und kommt zu einem vernichtenden Urteil: Sie empfiehlt, der CDU-Politikerin den Doktortitel abzuerkennen. Der Fakultätsrat wird darüber im Januar entscheiden.

Überrollt von der Enthüllung über ihre prominente Ex-Studentin wurde auch die Philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, mehrere Monate benötigte der Promotionsausschuss für eine erste Prüfung. Wiederholt drangen Details an die Öffentlichkeit, etwa aus einer Analyse des Ausschussvorsitzenden Stefan Rohrbacher, der Schavan mit dem Vorwurf einer "leitenden Täuschungsabsicht" angeblich schwer belastete.

Keine "rechtlich relevanten Verfahrensfehler" der Düsseldorfer Uni

Verfahrensfehler muss sich die Düsseldorfer Uni allerdings wohl nicht vorwerfen lassen. Als externer Rechtsgutachter bestätigte der Bonner Wissenschaftsrechtler Klaus Gärditz jüngst der Hochschule, dass bei ihrem Vorgehen im Fall Schavan "rechtlich relevante Verfahrensfehler" nicht festzustellen seien.

Am Dienstag nun will der Düsseldorfer Fakultätsrat entscheiden, ob das Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels eröffnet wird. Selbst wenn die Wissenschaftler dafür votieren, ist Schavan damit ihren Titel keineswegs los: Möglich ist dann immer noch, dass die Prüfer die genannten Gründe für den Titelentzug für nicht hinreichend befinden.

Entscheidung mit Bangen erwartet

In der schwarz-gelben Koalition in Berlin wird die Entscheidung mit Bangen erwartet. Stünde ausgerechnet die langgediente Bildungsministerin und enge Freundin von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) plötzlich ohne akademischen Grad da, käme dies im Wahljahr zur Unzeit. Öffentlich will sich in dem Fall niemand vorwagen, auch CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe gab sich kürzlich eher schmallippig: Er vertraue Schavans klarer Aussage, "dass die gegen sie erhobenen Vorwürfe falsch sind" .

Plagiatsaffäre
Plagiatsaffäre gefährdet Annette Schavans Karriere

Die Universität Düsseldorf prüft die Doktorarbeit von Wissenschaftsministerin Annette Schavan weiter. An 60 Textstellen ihrer 351 Seiten langen Arbeit soll Schavan unkorrekt zitiert haben. In Berlin kursieren erste Planspiele für den Fall ihres Rücktritts.

Der Bonner Politologe Gerd Langguth glaubt aber nicht, dass die Hängepartie um Schavan die Union am Ende Stimmen kosten könnte. "Es gibt doch so viele Bürger, die gar nicht wissen, was eine Doktorarbeit eigentlich bedeutet", sagte er. Der Fall Guttenberg habe der CSU kein bisschen geschadet - und da seien die Vorwürfe schwerwiegender gewesen. "Es wäre zu früh, Schavan jetzt schon aufzufordern, die Brocken hinzuwerfen."

Schavan: "Doktorarbeit nach bestem Wissen und Gewissen angefertigt"

Die Hochschule will indes mit aller Macht den Eindruck vermeiden, dass sie Schavan nur wegen deren Prominenz mildernde Umstände einräumen könnte. Am wichtigsten sei "ein sauberes Verfahren", heißt es immer wieder in der dortigen Pressestelle, die in diesen Tagen einen Berg von Anfragen bewältigen muss.

Fairness fordert auch die Ministerin, die beteuert, die Arbeit "nach bestem Wissen und Gewissen" angefertigt zu haben. Angebliche Rücktrittsüberlegungen dementiert sie und geht stattdessen in die Offensive: Drei Tage nach dem Düsseldorfer Votum will sich Schavan von ihrem Ulmer CDU-Kreisverband zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl wählen lassen. (afp)



Kommentare
19.01.2013
08:46
ich hatte sowieso nicht
von Ani-Metaber | #9

eine nobelpreiswürdige Leistung von Frau Schavan erwartet.

Und wenn nun festgestellt werden müsste, dass man diese Doktorarbeit eigentlich hätte durchfallen lassen müssen,
wenn man sie sorgfältiger geprüft hätte,
wen würde das wundern.

Aussagekräftig ist doch nur, mit welchen Anspruch auf "Leistung" man in Schavans Kreisen die eigene Stellung begründet.

18.01.2013
13:59
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von Alter-Mann | #8

Plagiat/e?

Wie viele Plagiate hatten, machen u. werden noch die "ehrenwerten"
Politiker/innen dazu nutzen, um Reden und Gesetze zu verabschieden?

Wer hatte u. hat u. wird noch viele "fremde geistige Leistungen" liefern?
Lobbyisten, Sponsoren,.... ?

17.01.2013
22:25
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von kuba4711 | #7

@ cvoertzen und @ buntspecht

HIHIHIHI ...Schön formuliert

17.01.2013
19:48
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von GregoryHouse | #6

Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln. Man muß nur wissen, wie.

17.01.2013
18:34
Doktor plag.
von wohlzufrieden | #5

Aus den Regierungsparteien CDU/CSU//FDP gibt es doch schon so viele, die sich ihren Doktortitel erlogen, betrogen und abgeschrieben haben, das diese eine eigene Partei gründen könnten, vielleicht die CSU II? (C opieren, S chwindeln, U nterschlagen)

17.01.2013
14:59
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von Optio | #4

Weshalb sollte sie zurücktreten?
Kurt Beck Ministerpräsident von RP kein Abitur, einfacher Elektriker. Ist die Gesellenprüfung schon mal kontrolliert worden?
Joschka Fischer, kein gar nichts an Qualifikation. Da gibt es nichts zu überprüfen.

5 Antworten
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von stuffbe | #4-1

Nehmen Sie sich am Wochenende Zeit für einen Marktbesuch und lassen Sie sich den Unterschied zwischen Äpfeln und Birnen erklären.

Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von Optio | #4-2

Wenn Sie mitgehen, gerne. Es wird mir ein Vergnügen sein zu erleben wie der Obsthändler Sie als Fallobst deklariert.

Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von stuffbe | #4-3

Ihrer Antwort nach habe ich Sie mit meinem Eintrag wohl überfordert. Entschuldigung.

Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von Optio | #4-4

Meine Mutter hat immer gesagt, laß die Dummfrechen links liegen.
Ende.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4-5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

17.01.2013
14:41
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von Faltengesicht | #3

Sie hat mit besten Wissen die an sie gestellten Anforderungen erfüllt.
Warum ist sie noch nicht zurück getreten ?
Sie war es doch die am lautesten Zeter und Mordio geschrien hat , wie der Schwindel mit der Doktorarbeit des v.Gutenberg aufkam.
Jetzt sollte sie sich an dem messen lassen was sie ihrem Kollegen von der CSU vorgeworfen hat .
Also ,fordere ich ihren sofortigen Rücktritt . Ist mehr als recht und billig . Oder ?

17.01.2013
13:24
Scheiterhaufen Regierung
von wohlzufrieden | #2

Da wird das nächste Stück Hohl-Holz ins Feuer geworfen.

17.01.2013
12:54
Wissen und Gewissen
von cvoertzen | #1

Über das Gewissen eines Politikers zu debattieren, würde hier sicher zu weit führen- Beschränken wir uns also auf das Wissen.

Frau Schavan beteuert, bei der Dissertation ihr Bestes gegeben zu haben. Ich nehme ihr das spontan ab. Schliesslich macht sie in ihrem Ministeramt ja täglich nichts anderes als ihr Bestes zu geben. Die Ergebnisse sind hinreichend bekannt oder im mit blossem Auge nicht mehr sichtbaren Bereich - je nach Blickwinkel.

1 Antwort
Uni Düsseldorf entscheidet Dienstag über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von buntspecht2 | #1-1

#1Genau ihr bestes ist eben nicht viel.

Aus dem Ressort
Kreativ im Kollektiv
Musik
Die Düsseldorfer Band Colektivo vereint Deutschrap mit lateinamerikanischen Klängen. Ihren Klang haben die Musiker über die Jahre präzisiert und vor allem auf Bühnen an Rhein und Ruhr präsentiert.
Tücken und Gefahren in der dunklen Jahreszeit
Herbst
Der Herbst ist da mit all seiner bunten Blätter-Farbenpracht. Doch wenn die Tage kürzer werden, erhöht sich das Unfallrisiko auf den Straßen. Der ADAC bietet daher in Reisholz kostenlose Fahrzeug-Checks an. Und gegen die aufkommende Herbst-Depression bietet die VHS Düsseldorf einen Gute-Laune-Kurs...
Düsseldorfer Flughafen baut für den XXL-Flieger A380 um
Luftverkehr
Der Airbus A380 könnte schon bald in Düsseldorf landen. Mit großen Umbauarbeiten bereitet sich der Flughafen auf die Ankunft des größten Passagierflugzeugs der Welt vor. Bisher machte der Monsterjet im Linienbetrieb einen Bogen um die Landeshauptstadt. Ein neuer Verbindungsanbau wird derzeit gebaut.
Landgericht Duisburg kassiert Nazi-Devotionalien ein
Nazi-Symbole
Nazi-Plakate hingen über seinem Bett, er trank aus einer Hitler-Smiley-Tasse und wollte in zwei Duisburger Bunkern angeblich ein Museum über Luftangriffe auf Duisburg eröffnen. Verurteilt wurde ein 43-jähriger Düsseldorfer vom Landgericht Duisburg schließlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Düsseldorfs Höhenretter sind die besten in Deutschland
Meisterschaft
Berge gibt es in Düsseldorf keine, trotzdem sind die Höhenretter der Landeshauptstadt bereits zum fünften Mal Deutscher Meister. Bei einem Wettbewerb zwischen 14 Berufsfeuerwehren schlugen sie alle anderen Wachen klar. Und waren mehr als doppelt so schnell im Lösen ihren Aufgaben wie die Kölner.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung