Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Rettungseinsatz

Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus

04.01.2013 | 12:11 Uhr
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
Autsch! Eine junge Pariserin klemmte sich in Düsseldorf den Finger unglücklich unter einem Autositz ein und musste von der Feuerwehr befreit werden.Foto: Getty

Düsseldorf.   Eine 24-jährige Frau aus Frankreich musste von der Feuerwehr aus einer misslichen Lage befreit werden: Die junge Pariserin hatte sich einen Finger unter einem Autositz eingeklemmt und konnte sich nicht mehr befreien. Den Einsatzkräften gelang dies dann - die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Eine ungewöhnliche Notlage: Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr um 20.45 Uhr zu einem Einsatz „Am Litzgraben“ in Angermund gerufen. Eine junge Frau habe sich die Finger unter dem Autositz eingeklemmt und könne sich nicht mehr befreien.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte saß eine 24-jährige Frau aus Frankreich auf dem Beifahrersitz und hatte sich den Mittelfinger der rechten Hand unter dem Autositz zwischen unterer Sitzverkleidung und Führungsschiene eingeklemmt.

Beim Vorschieben des Sitzes hatte sie die rechte Hand so unglücklich am Sitz gehalten, dass sie in diese schmerzhafte Situation kam. Schnell konnte der Finger mit einfachem Werkzeug durch die Einsatzkräfte befreit werden.

Frau wurde ins Krankenhaus gebracht

Bekannte der Frau hatten bereits zuvor Versuche unternommen, den Finger zu befreien, die jedoch erfolglos blieben. Nach einer ersten Kühlung des Fingers wurde die 24-Jährige an den Rettungsdienst übergeben, der sie zur weiteren Untersuchung in nahe gelegenes Krankenhaus brachte.

Die junge Frau, die aus Paris kam und Freunde in Düsseldorf besuchte, war sichtlich erleichtert.

NRZ



Kommentare
02.05.2013
14:23
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
von Wurzelputz | #4

Was ist nur mit den Autobauern los?
In einem anderen Artikel wird von einem 6jährigen berichtet, der sich ebenfalls am Sitz eingeklemmt hat.
Egal wie, aber sowas darf überhaupt nicht geschehen, man stelle sich vor, man ist allein in Wald und Flur und verklemmt sich, nur weil man den Sitz verstellen will und man kommt weder ans Handy noch kommt jemand vorbei.
Auch wenn sowas sehr selten vorkommt, die Konstrukteure sollten die unmöglichsten Sachen einkalkulieren und verhindern.

05.01.2013
02:31
cui.bono | #1
von schRuessler | #3

Soweit mir bekannt ist, braucht man als Beifahrerin auch keinen Führerschein.

1 Antwort
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
von cui.bono | #3-1

Das ist ja noch schlimmer. Die Frau ist ja dann noch nicht einmal als Beifahrerin geeignet! :-)

04.01.2013
19:09
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
von DerMerkerNRW | #2

Was ist denn mit den Damen wieder los, die eine läuft beim Joggen vor eine Glaswand, die andere verkeilt ihren Finger, das wird doch wohl kein Unglücksjahr für Frauen!?!
Wenn dann Hoffentlich nur für den Sprechenden **********!

04.01.2013
19:04
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
von cui.bono | #1

Frauen sollten keinen Führerschein haben! :-)

Aus dem Ressort
Die Zerbrechlichkeit des Rock’n’Roll
Konzert
50 Jahre Bühne: Rocksängerin Marianne Faithfull feierte am Montagabend ihr Jubiläum vor 750 Gästen in der Halle an der Siegburger Straße. Das bedeutet, dunkel abgehängte Ränge, ein dunkel abgehängter Saal und raumgreifende Leere.
Kinder helfen Kindern
Soziales
Ein Kinderhospiz ist ein Ort, der unheilbar kranken und schwer behinderten Kindern mit einer begrenzten Lebenserwartung und ihren Familien die Zeit, die ihnen noch bleibt, verschönern. So ein Ort ist auch das Kinderhospiz Regenbogenland in Gerresheim.
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
„Automarder“ in Düsseldorf auf frischer Tat ertappt
Katalysator-Klau
Eine Sicherheitsfirma bemerkte auf dem Gelände eines Kfz-Betriebs zwei Gestalten, die Montagnacht an Pkws schraubten und benachrichtigte die Polizei. Und tatsächlich: Die beiden „Automarder“ wollten in Düsseldorf Rath die Katalysatoren der Autos entwenden. Die Polizei stellte sie auf frischer Tat,...
Sozialeinrichtung für junge Männer in Düsseldorf feiert Jubiläum
Friedrich-Neumann-Haus
Das Friedrich-Neumann-Haus in Niederkassel ist eine Auffangstation für junge Männer, die in Schwierigkeiten stecken: Gefängnis, zerrüttetes Familienverhältnisse oder andere Probleme führen die 18 bis 35-Jährigen in die Einrichtung. Hier lernen sie wieder einen normalen Alltag zu führen – seit...
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr