Das aktuelle Wetter Düsseldorf 16°C
Rettung

Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf

30.12.2012 | 09:35 Uhr
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
Die Feuerwehr hat in Düsseldorf ein Mädchen von einem fünf Meter hohen Baum retten müssen.Foto: Karl Dittrich / WAZ FotoPool (Archivbild)

Düsseldorf.  Rauf ist häufig einfacher als wieder runter: Diese Erfahrung machte am Samstag ein etwa zehnjähriges Mädchen, das in Düsseldorf auf einen fünf Meter hohen Baum geklettert war. Dort blieb es mit einem Fuß in einer Astgabel stecken. Ein Passant alarmierte die Feuerwehr, die das Kind letztendlich befreien konnte.

Ein in fünf Metern Höhe auf einem Baum feststeckendes Mädchen hat die Feuerwehr in Düsseldorf aus ihrer Notlage befreit. Das etwa zehn Jahre alte Kind erklomm den Baum auf einem Spielplatz im Stadtteil Eller, wie die Retter am Samstag mitteilten. Dabei blieb es mit dem Fuß in einer Astgabel stecken.

Ein Passant rief die Feuerwehr. Diese rückte mit einer Leiter an und holte das Mädchen unverletzt auf den Boden zurück. (dapd)



Kommentare
30.12.2012
15:37
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von Stromerin | #5

Ich wünschte mir, dass ich das noch könnte!!!!!

Hut ab Mädel!

Vor allem, bleib weiterhin mutig.

30.12.2012
14:30
Gut Kirschen essen
von bearny67 | #4

Kirschen? Klar, ab in den Baum und frisch in die Schnute damit.
Wobei, es war nicht immer der eigene, aber im Dorf wurde es geduldet (meistens).
Allerdings mußte man gerade bei Kirsch- und Apfelbäumen aufpassen, ab und an war das Holz brüchig, dann landete man eben etwas tiefer auf dem Hosenboden.
Schön, daß es sowas auch heute noch gibt- ich bin sicher, auf dem nächsten Baum wird mehr auf Astgabeln geachtet, und das wars denn schon.

30.12.2012
12:27
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von MrCola | #3

Was ich gut an dieser Sache finde ist, das es auch noch Kinder gibt, die auf sollche Ideen kommen und nicht nur vor irgendwelchen Bildschirmen sitzen :)

30.12.2012
11:38
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von kadiya26 | #2

Was für ein Teufelsmädchen :-) Gut dass ihr nichts passiert ist!

Manchmal ist unsere Gesellschaft doch noch in der Lage, Kindern gerecht zu werden. Der Passant hat nicht weg gesehen sondern reagiert und die Feuerwehr hat gerettet. Kinder machen schon mal Blödsinn, das ist ihr gutes Recht. Wenn es so verläuft wie hier, hab ich noch Hoffnung...
Danke an die Beteiligten!

30.12.2012
10:06
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von gudelia | #1

Die traut sich wenigstens was, nicht nur am Computer.

Aus dem Ressort
In Düsseldorf wird eine Groß-Moschee gebaut
Religion
Der marokkanische Verein „Masjid Assalam“ (Haus des Friedens) baut für 4,2 Millionen im Stadtteil Reisholz eine Moschee mit zwei Minaretten und ein Gemeindezentrum.
Immer mehr Magersüchtige – eine Betroffene berichtet
Magersucht
Im vergangenen Jahr ließen sich mehr Menschen wegen Magersucht stationär behandeln als noch 2012. Auch in Düsseldorf steigt der Bedarf an Therapieplätzen. Unsere Redaktion hat mit einer jungen Frau gesprochen, die die Krankheit mittlerweile im Griff hat. Überwunden hat sie sie aber noch nicht.
TV-Kommissar Naseband eröffnet Lokal in Düsseldorfs Altstadt
Neueröffnung
Die “längste Theke der Welt“ wird bald noch ein bisschen länger: Am 25. September eröffnet das „Naseband’s“ in der Düsseldorfer Altstadt. Das Lokal soll tagsüber als eine Art Café und Bistro daherkommen, gen Abend aber kneipiger werden. So beschreibt es der Inhaber, den man aus dem Fernsehen kennt.
Daimler-Werk: Gewerkschaft befürchtet „Dammbruch“
Wirtschaft
Bei der Daimler-Personalversammlung im Derendorfer Betrieb an der Rather Straße wurden zwar keine Entscheidungen bekannt gegeben, aber IG Metall und Betriebsrat befürchten einen massiven Stellenabbau, da ein erheblicher Teil der Produktionskapazitäten ins Ausland verlagert werden soll.
Mogelpackung? XXL-Kriminacht in Düsseldorf abgesagt
Kultur
Die groß angekündigte XXL-Kriminacht ist abgesagt worden. Eigentlich sollte die Veranstaltung zu Gunsten des Vereins „Geschichte am Jürgensplatz“ am 24. September, eine richtige Sause werden. Aber es oll Unstimmigkeiten hinter den Kulissen gegeben haben.
Fotos und Videos
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen