Das aktuelle Wetter Düsseldorf 14°C
Rettung

Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf

30.12.2012 | 09:35 Uhr
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
Die Feuerwehr hat in Düsseldorf ein Mädchen von einem fünf Meter hohen Baum retten müssen.Foto: Karl Dittrich / WAZ FotoPool (Archivbild)

Düsseldorf.  Rauf ist häufig einfacher als wieder runter: Diese Erfahrung machte am Samstag ein etwa zehnjähriges Mädchen, das in Düsseldorf auf einen fünf Meter hohen Baum geklettert war. Dort blieb es mit einem Fuß in einer Astgabel stecken. Ein Passant alarmierte die Feuerwehr, die das Kind letztendlich befreien konnte.

Ein in fünf Metern Höhe auf einem Baum feststeckendes Mädchen hat die Feuerwehr in Düsseldorf aus ihrer Notlage befreit. Das etwa zehn Jahre alte Kind erklomm den Baum auf einem Spielplatz im Stadtteil Eller, wie die Retter am Samstag mitteilten. Dabei blieb es mit dem Fuß in einer Astgabel stecken.

Ein Passant rief die Feuerwehr. Diese rückte mit einer Leiter an und holte das Mädchen unverletzt auf den Boden zurück. (dapd)



Kommentare
30.12.2012
15:37
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von Stromerin | #5

Ich wünschte mir, dass ich das noch könnte!!!!!

Hut ab Mädel!

Vor allem, bleib weiterhin mutig.

30.12.2012
14:30
Gut Kirschen essen
von bearny67 | #4

Kirschen? Klar, ab in den Baum und frisch in die Schnute damit.
Wobei, es war nicht immer der eigene, aber im Dorf wurde es geduldet (meistens).
Allerdings mußte man gerade bei Kirsch- und Apfelbäumen aufpassen, ab und an war das Holz brüchig, dann landete man eben etwas tiefer auf dem Hosenboden.
Schön, daß es sowas auch heute noch gibt- ich bin sicher, auf dem nächsten Baum wird mehr auf Astgabeln geachtet, und das wars denn schon.

30.12.2012
12:27
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von MrCola | #3

Was ich gut an dieser Sache finde ist, das es auch noch Kinder gibt, die auf sollche Ideen kommen und nicht nur vor irgendwelchen Bildschirmen sitzen :)

30.12.2012
11:38
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von kadiya26 | #2

Was für ein Teufelsmädchen :-) Gut dass ihr nichts passiert ist!

Manchmal ist unsere Gesellschaft doch noch in der Lage, Kindern gerecht zu werden. Der Passant hat nicht weg gesehen sondern reagiert und die Feuerwehr hat gerettet. Kinder machen schon mal Blödsinn, das ist ihr gutes Recht. Wenn es so verläuft wie hier, hab ich noch Hoffnung...
Danke an die Beteiligten!

30.12.2012
10:06
Feuerwehr rettet Kind von fünf Meter hohem Baum in Düsseldorf
von gudelia | #1

Die traut sich wenigstens was, nicht nur am Computer.

Aus dem Ressort
Kinder helfen Kindern
Soziales
Ein Kinderhospiz ist ein Ort, der unheilbar kranken und schwer behinderten Kindern mit einer begrenzten Lebenserwartung und ihren Familien die Zeit, die ihnen noch bleibt, verschönern. So ein Ort ist auch das Kinderhospiz Regenbogenland in Gerresheim.
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
„Automarder“ in Düsseldorf auf frischer Tat ertappt
Katalysator-Klau
Eine Sicherheitsfirma bemerkte auf dem Gelände eines Kfz-Betriebs zwei Gestalten, die Montagnacht an Pkws schraubten und benachrichtigte die Polizei. Und tatsächlich: Die beiden „Automarder“ wollten in Düsseldorf Rath die Katalysatoren der Autos entwenden. Die Polizei stellte sie auf frischer Tat,...
Sozialeinrichtung für junge Männer in Düsseldorf feiert Jubiläum
Friedrich-Neumann-Haus
Das Friedrich-Neumann-Haus in Niederkassel ist eine Auffangstation für junge Männer, die in Schwierigkeiten stecken: Gefängnis, zerrüttetes Familienverhältnisse oder andere Probleme führen die 18 bis 35-Jährigen in die Einrichtung. Hier lernen sie wieder einen normalen Alltag zu führen – seit...
Nachbarn treten bei Wohnungsbrand Tür ein und retten Frau
Feuer
Durch das beherzte Eingreifen zweier Nachbarn konnte eine 67-jährige Düsseldorferin vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Bei der Rentnerin brach Sonntag-Nacht ein Feuer im Schlafzimmer aus. Ein Nachbar, selbst Feuerwehrmann, erkannte die Gefahr und trat die Tür zur Wohnung ein.
Fotos und Videos
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik