Das aktuelle Wetter Dortmund 2°C
So soll die Phoenix-Halle zur Popkultur-Hochburg werden
Pläne für Phoenix-West
So soll die Phoenix-Halle zur Popkultur-Hochburg werden
HÖRDE.  Die Phoenix-Halle soll zur europaweit angesagten Konzert-Location werden: Am Dienstag wurden die konkreten Pläne vorgestellt, wie Konzert- und Clubleben für bis zu 3600 Menschen nach Hörde gebracht werden sollen. Hinter dem neuen Betreiber der Halle steht die Firma von vier Giganten der deutschen...
Neuer Ameisenbären-Nachwuchs im Zoo
Fotostrecke
Neuer Ameisenbären-Nachwuchs im Zoo
BRÜNNINGHAUSEN.  Es gibt wieder Nachwuchs bei den Ameisenbären im Zoo. Die kleine Karina kam am 17. Oktober als Ameisenbär-Baby Nummer 62 zur Welt. In unserer Bilderstrecke zeigen wir Fotos vom dem zuckersüßen Nachwuchs mit der langen Nase.
Polizei zieht Serieneinbrecher aus dem Verkehr
Fahndungserfolg in Hörde
Polizei zieht Serieneinbrecher aus dem Verkehr
HÖRDE.  Beamte der Ermittlungskommission zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen haben am Montag erneut einen Serieneinbrecher festgenommen. Diesmal waren die Beamten in Hörde erfolgreich.Und die Festnahme war gleich in doppelter Hinsicht ein Volltreffer.
Diebe erbeuten bekannten Sportwagen
LKA ermittelt
Diebe erbeuten bekannten Sportwagen
KIRCHHÖRDE.  Malte Schütt ist sich sicher: Bei den Tätern, die in der Nacht zu Sonntag sein Auto gestohlen haben, muss es sich um echte Profis handeln. Anders kann er es sich nicht erklären, dass die Alarmanlage seines BMW M3 E90 nicht ausgelöst wurde.
Altes Magazingebäude ist jetzt exklusives Wohnhaus
Wohnen im Denkmal
HÖRDE. Hörde ist um ein Schmuckstück reicher, stellte Oberbürgermeister Ullrich Sierau fest: Aus dem denkmalgeschützten Magazin-Gebäude ein Wohnhaus mit 50 exklusiven Wohnungen geworden. Insgesamt stecken 13 Millionen Euro in dem Umbau. Die 50 Wohnungen waren in zehn Monaten verkauft.
Dortmunds erste Notebook-Klasse soll Pionierarbeit leisten
Schule
Dortmund. Im Unterricht an deutschen Schulen finden Computer so gut wie nicht statt. An einer Dortmunder Schule gibt es seit Beginn des Schuljahres die stadtweit einzige Notebook-Klasse. Nach und nach sollen die Rechner fest in den Unterricht integriert werden. Eine Nachbarstadt ist da schon viel weiter.
Infos über Dortmund
So funktioniert der Florian-Turm im Westfalenpark
Fernsehturm
Der Florianturm ist nicht nur der höchste Turm Dortmunds — er ist auch das Wahrzeichen der Stadt....
Der Ruhrklippenlauf in Dortmund lässt Muskeln weinen
Laufen
Schon die Eckdaten müssen auf Lauf-Laien abschreckend wirken: Über 25 Kilometer und 480 Höhenmeter...
Dortmund und sein Image — die Hafenstadt, die keine ist
Wirtschaft
Das Image der Industriestadt Dortmund ist durch den Dreiklang "Kohle, Stahl und Bier" geprägt....
Das Geheimnis des Dortmunder U
Sehenswürdigkeit
Das Dortmunder U ist der moderne Leuchtturm der Stadt. Schon von weitem ist es Dank des beleuchteten...
Das sind die Pläne für Phoenix-West in Dortmund
Stadtentwicklung
Das ehemalige Hochofengelände Phoenix-West in Dortmund-Hörde ist ein Filetstück an der Schnittstelle...
144 menschliche Versuchskaninchen im Dortmunder Sonnenbunker
Atomkrieg
Es war ein einmaliges Experiment, als vor 50 Jahren, am 8. Juni 1964, sollten 144 Menschen den...
Wie der Heilige Reinoldus Dortmunds Stadtpatron wurde
Stadtgeschichte
Reinoldus ist in Dortmund allgegenwärtig. Doch wer steckt eigentlich hinter dem Beschützer der Stadt...
Das müssen Sie sehen! - 30 Architektur-Tipps für Dortmund
Tourismus
Dortmund gilt nicht gerade als Hochburg guter Architektur. Aber es ist wie immer: Die Stadt entpuppt...
So funktioniert die Galopprennbahn in Dortmund
Pferdesport
An Renntagen ist die Galopprennbahn in Dortmund-Wambel Publikumsmagnet. Zuschauer kommen zur Bahn,...
Die schönsten Weihnachtsmärkte in der Region
Weihnachtsmärkte 2014

Wo gibt es guten Glühwein, die skurrilsten Handwerker oder eine ganz besonders feierliche...

Fotos und Videos
Rundgang durch die Phoenix-Halle
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunsthandwerksmarkt in Brackel
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachwuchs bei den Ameisenbären
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunst in der Kaue in Mengede
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunder sollten bei Atomkrieg unter Stadtgarten flüchten
Dortmund von unten
Die Tiefgarage unter dem Stadtgarten in der Dortmunder City wird täglich von Tausenden Pendlern und Einkäufern genutzt. Dass die Anlage auch als Atombunker konzipiert worden ist, erschließt sich nur bei genauem Hinsehen. 2000 bis 3000 Dortmunder sollten hier Zuflucht finden.
Unter Dortmund liegt die größte Luftschutzanlage der Welt
Dortmund von unten
Entschärfungen wie die einer Luftmine in Dortmund-Hombruch wecken bei Zeitzeugen Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg. Am 12. März etwa flogen die Briten den größten Bombenangriff des gesamten Krieges. Zum Schutz der Bevölkerung entstand unter Dortmunds City die größte Luftschutzanlage der Welt.
Was bei Kaufhof alles im Keller lagert
Dortmund von unten
Wo liegt eigentlich die Weihnachtsdeko im Frühling? Und die Osternester im Winter? Natürlich im Keller. Wir haben uns das Untergeschoss der Dortmunder Kaufhof-Filiale angeschaut. Dort lagert alles, was die Shopping-Welt des Verkaufsbereichs so einladend macht.
Warum es in Dortmund unterirdische Ampeln gibt
Dortmund von unten
Bei Grün darf man gehen, bei Rot bleibt man stehen — was im oberirdischen Straßenverkehr selbstverständlich ist, gilt an manchen Stellen in Dortmund auch unter der Erde. Nicht etwa in der U-Bahn und auch nicht in einem geheimen Straßensystem. Sondern an einem Ort, an dem man es nun wirklich nicht...
1900 Kilometer Kanalisation unter Dortmund
Dortmund von unten
Jeder der knapp 580.000 Dortmunder nutzt sie täglich. Beim Toilettengang, beim Händewaschen, Spülen oder Kaffee-ins-Waschbecken-kippen: die Kanalisation. Rund 1900 Kilometer messen die unterirdischen Rohre, die das Abwasser der ganzen Stadt aufnehmen.
"Vor Kohle" im Besucherbergwerk Graf Wittekind in Dortmund
Dortmund von unten
Wie die Arbeit unter Tage war, kennen die meisten Menschen im Ruhrgebiet nur noch aus Erzählungen ihrer Großeltern. Im Besucherbergwerk "Graf Wittekind" in Dortmund-Syburg lässt sich die harte Maloche der Bergleute noch am eigenen Leib nachempfinden. Inklusive Muskelkater und blauer Flecken.
Bunker-Hotel war in Dortmund der Schlafplatz der Promis
Dortmund von unten
Nach dem Krieg lag Dortmunds beste Adresse unter der Erde. In der zerbombten Stadt waren Hotelplätze rar, also wurde ein Bunker vor der Westfalenhalle zum Hotel umfunktioniert. Im "Hotel Fleiter" gastierten Stars aus Show und Sport, doch der Glanz verblasste. Was bleibt, sind unterirdische Ruinen.
Das geheime Labyrinth unter der TU Dortmund
Dortmund von unten
Unter der TU Dortmund verbindet ein verzweigtes Versorgungssystem Hörsäle, Mensa und Labors. Die rund 31.000 Studenten bekommen nur etwas von dem Tunnel mit, wenn sich plötzlich eine Klappe im Boden irgendwo auf dem Campus öffnet. Dabei ist die unterirdische Anlage die Schlagader der Uni.
Bierlager und Kunstdepot — das Kellergewölbe unterm "U"
Dortmund von unten
Vom Bierlager zum hochgesicherten Kunstdepot: Für die Serie "Dortmund von unten" haben wir uns im historischen U-Turm-Keller umgesehen. Von "historisch" gibt's heute allerdings kaum noch was zu sehen. Nur in wenigen Räumen ist das alte Tonnengewölbe noch zu sehen.
Unter der Westfalenhalle bleibt wenig vom Bühnen-Glanz
Dortmund von unten
Die Westfalenhalle ist mit einem Fassungsvermögen von bis zu 15.380 Zuschauern eine der größten Arenen Deutschlands. Konzerte, Sportveranstaltungen und Messen wechseln sich ab. Damit alles reibungslos funktioniert, steckt viel Technik im Keller von Dortmunds Guter Stube.
Tödliche Spiele in Dortmunds letztem Urwald
Dortmund von unten
Im Dortmunder Süden befindet sich der letzte Urwald der Stadt — der östliche Teil des Niederhofer Holzes hebt sich deutlich von anderen Wäldern im Stadtgebiet ab. Ein Grund für die Urwüchsigkeit des Gehölzes lag unter der Erde und kostete sogar einige Kinder das Leben.
Zeitreise in Dortmunds alten Kommando-Bunker
Dortmund von unten
In unserer neuen Serie „Dortmund von unten“ stellen wir Ihnen die Stadt aus einer ungewohnten Perspektive vor. Uns interessieren die verborgenen Schätze: Keller, Tunnel, verborgene Gewölbe, Bunkeranlagen oder Stollen.
Weitere Nachrichten
Patient bekommt nach falscher OP 20.000 Euro Schmerzensgeld
Krankenhaus
Dortmund. Späte Genugtuung für einen 49-jährigen Ex-Patienten des Evangelischen Krankenhauses Bethanien in Dortmund-Hörde: Das Oberlandesgericht Hamm hat dem Mann 20.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil er im Januar 2007 unnötig und zudem auch noch falsch an der Bandscheibe operiert worden ist.
Das ist der Stand bei Hördes Großprojekten
Rundgang
HÖRDE. An vielen Orten gleichzeitig vollzieht sich der Wandel in Hörde. Von der Faßstraße bis hinter die Hörder Brücke: Ein Rundgang mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris bietet einen Überblick darüber ist Hörde passiert ist, gerade passiert und passieren wird.
Mann wird zwischen zwei LKW eingeklemmt
Bei Umzug
DORTMUND. Missgeschick mit schlimmen Folgen: Weil ein Umzugshelfer aus Versehen eine Handbremse löste, ist ein Mann am Mittwochmorgen zwischen zwei LKW eingeklemmt worden. Der schwer verletzte Dortmunder musste ins Klinikum eingeliefert werden.
In Hörde gibt es jetzt wieder eine öffentliche Toiletten-Lösung
Nach 25 Jahren
HÖRDE. "Die nette Toilette" - das ist die Antwort auf eine Diskussion, die in Hörde manche Menschen schon seit einer ganzen Generation beschäftigt. Denn für eine öffentliche Toilettenanlage fehlt das Geld - deshalb gibt es jetzt eine Lösung mit acht öffentlichen stillen Örtchen.
Umfrage
Ernährungsberater sagen, im Schulessen sei zu viel Fleisch. Stimmt das?
 
Dortmunder Freizeittipps
Ausflug zur Halde Groppenbruch in Dortmund und Lünen
Haldenführer Ruhrgebiet
Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Halde Groppenbruch in Dortmund und Lünen.
Dortmunds Hauptfriedhof — mehr als nur eine Ruhestätte
Parks
Von wegen Grabesstille: Dortmunds Hauptfriedhof ist viel zu schön, um dort nur der Toten zu gedenken. Die riesige Anlage im Osten der Stadt ist eine Augenweide. Der drittgrößte Friedhof Deutschlands ist auch beliebt bei Joggern — und die Stadt fördert sogar die Bewegung Friedhof.
Ausflug zum Deusenberg in Dortmund
Haldenführer Ruhrgebiet
Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zum Deusenberg in Dortmund.
Ausflug zur Deponie Schleswig in Dortmund
Haldenführer Ruhrgebiet
Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Deponie Schleswig in Dortmund.
Ausflug zur Deponie Dortmund-Nordost
Haldenführer Ruhrgebiet
Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Deponie Dortmund-Nordost.
Pilgern von der Dortmunder City nach Dortmund-Hörde
Pilgern im Ruhrgebiet
Die christlichen Kirchen gehören zu den ältesten Institutionen Europas. Mit dem Buch "Pilgern im Pott" können Sie die Vielfalt der evangelischen Kirchen in der Region entdecken. Eine Pilgerroute durch Dortmund.
Zeche Zollern in Dortmund - Ein Schloss der Arbeit
Industriekultur
Im Laufe der Zeit sind aus den Industriedenkmälern des Ruhrgebiets Museen, Parks, Bühnen und Ateliers geworden. Bei Touren und Besichtigungen bieten sich tiefe Einblicke in eine Region, die in der Industriekultur ihre kulturelle Identität bewahrt. Eine Entdeckungsreise zur Zeche Zollern.
Witten und Dortmund-Hombruch per Rad entdecken
Radtourtipp
Viele schöne Fahrrad- und Freizeitwege im Ruhrgebiet sind nicht ausgeschildert. Aber sie führen meist durchs Grüne – und erstaunlicherweise oft mitten durch die Städte. Ein Tourtipp von Witten-Heven über Witten-Zentrum und Witten-Annen nach Dortmund-Hombruch.
Pilgerweg von Dortmund-Hörde nach Holzwickede
Pilgern im Ruhrgebiet
Die christlichen Kirchen gehören zu den ältesten Institutionen Europas und bestimmen die Topographie des Ruhrgebiets. Mit dem Buch "Pilgern im Pott" können Sie die evangelischen Kirchen in der Region entdecken: Pilgerroute von der Lutherkirche in Dortmund-Hörde zur Kirche am Markt in Holzwickede.
Ausflug zur Halde Gotthelf in Dortmund
Haldenführer Ruhrgebiet
Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Halde Gotthelf in Dortmund.
Wander-Tipp - Das Mittelalter im Raum Dortmund
Freizeit
Im Rheinland und in Westfalen gibt es viele mittelalterliche Burgen zu entdecken. Auf Wanderungen lassen sich nicht nur alte Herrenhäuser, sondern auch historische Stadtkerne und Landschaften rundherum erkunden. Ein Tourtipp im Dortmunder Raum und im Grenzbereich des Vests Recklinghausen.
Kokerei Hansa - die Erlebnis-Skulptur
Industriekultur
Im Laufe der Zeit sind aus Industriedenkmälern des Ruhrgebiets sehenswerte Museen, Parks und Bühnen geworden. Bei Touren und Besichtigungen bieten sich tiefe Einblicke in eine Region, die in der Industriekultur ihre kulturelle Identität bewahrt. Eine Entdeckungsreise zur Kokerei Hansa in Dortmund.
Dortmund per Rad entdecken
Freizeit
Viele schöne Fahrrad- und Freizeitwege sind nicht ausgeschildert. Aber sie führen meist durchs Grüne – und erstaunlicherweise oft mitten durch die Städte: ein Tourtipp durch Dortmund, von Hombruch über Hörde und das Zentrum bis nach Lindenhorst.
Ausflug zur Deponie Grevel in Dortmund
Haldenführer Ruhrgebiet
Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Deponie Grevel in Dortmund.
Pilgerweg von Bochum-Harpen nach Dortmund Innenstadt
Pilgern im Ruhrgebiet
Die christlichen Kirchen gehören zu den ältesten Institutionen Europas. Mit dem Buch "Pilgern im Pott" können Sie die Vielfalt der evangelischen Kirchen in der Region entdecken. Eine Pilgerroute von Bochum-Harpen zur St. Marienkirche in der Dortmunder Innenstadt.
Kontrolle
Dortmund. Sieben Shisha-Bars in der Nordstadt und Eving haben Zoll, Ordnungsamt, Feuerwehr und Polizei am Montag unter die Lupe genommen. In jedem überprüften...
Friedhofs-Patrouillen
Dortmund. Sie spielten sich als "Stadtschutz" auf, patrouillierten auf Friedhöfen zur angeblichen Abschreckung von Räubern - jetzt müssen sich sechs Neonazis...
Totschlag
Dortmund. Es war eine Trauerfeier im engsten Familienkreis: Knapp vier Wochen, nachdem in Kirchlinde die Leiche eines Neugeborenen im Keller eines...
Vorbericht
London. Von Festtagsstimmung keine Spur. Angesichts der nationalen Talfahrt hält sich bei Borussia Dortmund die Vorfreude auf das Champions-League-Duell beim...
Kagawa
London. In England wollte Shinji Kagawa den Traum eines jeden Fußball-Japaners leben, doch das Kapitel Manchester United war nach zwei Jahren bereits beendet....
Kirch
Dortmund/London. Am Mittwoch tritt Borussia Dortmund in der Champions League beim FC Arsenal an - und erstmals seit langem steht Oliver Kirch wieder im BVB-Kader. Der...
Facebook
Anzeige
Spritpreismonitor
Aktuelle Tweets
Gesamtschule wünscht sich neue Mensa-Pläne
Verbesserungsvorschläge
DORSTFELD. Viele Jahre hat sich die Martin-Luther-King-Gesamtschule eine Mensa gewünscht. Jetzt soll sie gebaut werden. Doch die bisherigen Planungen sind für die Schule alles andere als ein perfektes Menü. Sie wünscht sich den einen oder anderen Nachschlag.
Aktionskreis plant Verkehrstag für Lanstrop
Lösungen für Probleme
LANSTROP. Der Aktionskreis "Ja zu Lanstrop" plant für Frühjahr 2015 einen "Verkehrstag", bei dem mit Bürgern, Politikern, Verwaltung und Polizei über aktuelle Probleme in Dortmunds nordöstlichstem Stadtteil gesprochen werden soll. Wir stellen einige kritische Verkehrspunkte vor.
Branchenbuch

Hier finden Sie alle Unternehmen, Organisationen und Vereine aus Dortmund und Umgebung.

» Zum Dortmunder Branchenbuch

Keilerei beendet Kreispokal-Endspiel der B-Juniorinnen
Partie abgebrochen
DORTMUND. Eine Keilerei mit Spielern und Zuschauern beendete gestern Abend das Fußball-Kreispokal-Finale der B-Juniorinnen zwischen dem SV Berghofen und dem SF Ay Yildiz Derne. Nach 61 von 80 zu spielenden Minuten brach Schiedsrichter Thorsten Labudde die Partie beim Stande von 1:0 für Berghofen ab.
Fotos aus aller Welt
Debakel in Königsblau
Bildgalerie
S04
Krawalle in Ferguson
Bildgalerie
Ferguson
S 6 - Züge, Pannen, Fensterblicke
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr
Essener Weihnachtsmarkt 2014
Bildgalerie
Innenstadt
Das Wetter
Das aktuelle Wetter
Aussichten:
wolkig
aktuelle Temperatur:
2°C
Regenwahrscheinlichkeit:
10%
Service
Die mobilen Angebote Ihrer Zeitung
Mobile & Apps

Alle Informationen zu unseren digitalen Produkten für Smartphones und Tablets. Entdecken Sie in unsere Zeitungskiosk- und Plus-Apps sowie eine Reihe von Service-Angeboten für Ihr Smartphone. Außerdem finden Sie hier alle Informationen zu unserem Mobilfunktarif "wir mobil".

Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns:
kontaktformular

Online-Redaktion

Tel.: 0201/804 8919

Mail: dortmund@derwesten.de

------

Abo-Service

Tel.: 0201/804 88 72

Mail: leserservice@waz.de

-----

Privat-Anzeigen

Tel.: 01802/40 40 36

Mail: anzeigenannahme@waz.de

-