Das aktuelle Wetter Dortmund 3°C
Wohnkoloss

Sorge um "Hannibal"

Zur Zoomansicht 16.12.2011 | 13:13 Uhr
Das Hochhaus Hannibal in Dortmund Dorstfeld  wurde am Mittwoch, 14. Dezember 2011, im Amtsgericht zwangsversteigert. Eine israelische Investorengruppe hat das stark renovierungsbedürftige Gebäude für den doppelten Wert des Verkehrswertes ersteigert.
Das Hochhaus Hannibal in Dortmund Dorstfeld wurde am Mittwoch, 14. Dezember 2011, im Amtsgericht zwangsversteigert. Eine israelische Investorengruppe hat das stark renovierungsbedürftige Gebäude für den doppelten Wert des Verkehrswertes ersteigert.Foto: WR/Franz Luthe

Wohnkoloss Hannibal in Dortmund-Dorstfeld wurde deutlich über Wert ersteigert, Mieter sorgen sich.

Die Rechtspflegerin im Amtsgericht war überrascht. Mehr 200 Gebote wurden abgegeben, bevor eine Berliner Gesellschaft schließlich den Zuschlag für den Hannibal in Dorstfeld bei 7 Mio Euro erhielt.Der Mieterverein Dortmund und Umgebung erneuerte seine Befürchtungen, dass die Großwohnanlage, die seit der Insolvenzanmeldung von Jansen und Helbing unter Zwangsverwaltung steht, erneut als Spekulationsobjekt erworben wird. Vor allem der enorme Sanierungsrückstau hatte dazu geführt, dass für die 412 Wohneinheiten ein Verkehrswert von nur knapp 3,7 Mio Euro angesetzt worden war. Verkauft wurde der Hannibal für fast das Doppelte.

Steffen Gerber

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Kunst in der Kaue in Mengede
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinder zeigen Musical über Müll
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Leben im kleinen Horrorhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
Mensch stirbt bei Feuer in Marten
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken
Wilde Posen bei den Music Awards
Bildgalerie
US-Preisverleihung
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Top-Party in Unterwasserwelt
Bildgalerie
Festival der Liebe
Menden hat ein neues Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval
Rums-Bums
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken
S 6 - Züge, Pannen, Fensterblicke
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr
Viele Gäste am ersten Tag in Hattingen
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt 2014
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
KTV Obere Lahn gewinnt das kleine Finale
Bildgalerie
Deutsche Turnliga
Facebook
Kommentare
09.03.2012
20:20
erneutes Update
von Applebeach4Ever | #2

Wir haben den 9.3.2012 und -wie auch nicht anders zu erwarten- noch immer nichts neues vom "Käufer"....

Wir haben hier aufgegeben und ziehen weg....

16.02.2012
14:08
mal ein Update:
von Applebeach4Ever | #1

Wir schreiben mittlerweile den 16.02.2012 - 2Monate nach der Versteigerung- und wir haben noch immer keine Info ob und wann der Neue Eigentümer antritt. weiterhin zahlen wir unsere Miete an die Zwangsverwaltung......

Fotos und Videos
Aus dem Ressort
So wird eine Sporthalle zur Notunterkunft umgebaut
Flüchtlinge ziehen in...
Auf dem Turnhallen-Boden drinnen schaffen dünne Stellwände ein Minimum an Privatsphäre, draußen patrouilliert ein Wachdienst Tag und Nacht: Die Brügmann-Hallen sind bereit für die Ankunft von bis zu 300 Flüchtlingen. Dortmunds neue Notunterkunft eröffnet Dienstagvormittag. Wir haben vorab schon...
Riesen-Tanne auf dem Hansaplatz ist angeknipst
Dortmunder...
Endlich ist er an! Der 45-Meter-Weihnachtsbaum auf dem Hansaplatz ist am Montag um 18 von Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau angeknipst worden. Bis zum 30. Dezember wird das Wahrzeichen des Dortmunder Weihnachtsmarkts in voller Schönheit erstrahlen.
Gesuchter Galatasaray-Fan stellt sich der Polizei
Fans
Ein Fan von Galatasaray Istanbul, der beim Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem türkischen Rekordmeister eine Sitzschale auf Polizisten geworfen haben soll, hat sich der Polizei gestellt und eine Aussage gemacht. Die Fahndung nach weiteren Werfern geht weiter.
Sitz-Werfer aus dem Stadion stellt sich der Polizei
Fan-Randale bei...
Nach dem Champions-League-Spiel BVB-Galatasaray warf er einen herausgetretenen Sitz vom Ober- auf den Unterrang des Signal Iduna Parks - jetzt hat sich ein 22 Jahre alter Galatasaray-Fan aus Bottrop bei der Polizei gestellt. Die Ermittler hatten ihn wegen versuchten Totschlags mit Fahndungsfotos...
23-Jähriger verhindert mögliche Vergewaltigung
Aufmerksamer Zeuge
Ein 23 Jahre alter Lüner war in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Innenstadt unterwegs, als er sah, wie ein Mann und eine Frau an einer Tiefgarage auf der Steinstraße eng beieinanderstanden. Weil er bemerkte, dass die Frau gegen ihren Willen festgehalten wurde, schritt er ein - und...